Foto: Contrastwerkstatt/ Fotolia.de

Safety

Lernen, auf Gefahrensituationen zu reagieren

"Notfall- und Gefahren-Reaktionssysteme (NGRS)" lautet der Titel der neuen Norm DIN V VDE V 0827, deren Teil 1 "Grundlegende Anforderungen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Aktivitäten" Anfang 2015 veröffentlicht wird. Die Norm soll die Sicherheit an Schulen erhöhen.

Die DIN V VDE V 0827 regelt, wie an Schulen in Notfall- und Gefahrensituationen auf zum Beispiel einen Amoklauf oder eine Bombendrohung reagiert werden soll.

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) informiert Behörden und Verantwortliche ab 2015 mit einem halbtägigen Seminar über die Inhalte der neuen Norm und was die Umsetzung des geforderten Risikomanagements für Schulen bedeutet. Das Seminar findet bundesweit in verschiedenen Städten statt.

Seit 2012 arbeitet der Arbeitskreis AK 713.1.19 der Deutschen Kommission Elektrotechnik (DKE) an der Norm unter Beteiligung der Industrie, des errichtenden Handwerks, der Polizei und der Gebäudewirtschaft. Die erste Fassung wurde am 2. Juli 2014 vorgelegt. Der Entwurf befindet sich derzeit im formalen Prozess einer neuen Norm zur Kommentierung und Veröffentlichung. Der Arbeitskreis arbeitet außerdem bereits am Teil 2 der Norm zu "Notfall- und Gefahren-Sprechanlagen (NGS)".

Auf der DGWZ-Website können weitere Informationen zum Seminar, zur neuen Norm und zum Technischen Risikomanager abgerufen werden. Die Dozenten des Seminars sind Bernd Meding (Telecom Consult), ein unabhängiger Fachplaner für Schulen, spezialisiert auf Sicherheitstechnik, sowie Michael Schenkelberg (Schneider Intercom), Mitarbeiter im Normenausschuss DKE 713.1.19 Notfall- und Gefahren-Reaktionssystem (NGRS) und Dozent zur Schulsicherheit und Kommunikation unter schwierigen Bedingungen.

Die DGWZ Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH (DGWZ) setzt sich branchenübergreifend für Unternehmen in Deutschland ein, veröffentlicht neutrale Fachinformationen und bietet bundesweit Seminare zu Normen, Richtlinien und Vorschriften für die berufliche Weiterbildung an. Die DGWZ hat ihren Sitz in Bad Homburg und wurde im Februar 2013 gegründet.