Foto: Asecos

A+A 2015

Asecos präsentiert Gefahrstofflösungen

Auf der diesjährigen A+A, Fachmesse für Arbeitsschutz und Sicherheit, zeigt Asecos seine Lösungen im Bereich Sicherheitsschränke, Lüftungstechnik und Raucherkabinen.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts von Asecos stehen die neuen Flameflex-Umluftfilterschränke, darunter der FX-Display Variante mit großem Glasausschnitt für eine gute Übersicht – auch bei geschlossener Tür, der Sicherheitsschrank S-Classic zur Wandmontage und die neue PE-Auffangwanne für bis zu vier 200-Liter-Fässer.

Highlight am Asecos-Messestand ist der neue Produkt-Konfigurator. Mit dem Online-Tool ist nahezu jede Kombination möglich – ganz individuell können Schrankvarianten, Feuerwiderstandsklassen und Gefahrstoffklassifizierungen sowie die benötigte Innenausstattung ausgewählt werden. Nach der Angabe von Design und Maßen wird das gewünschte Produkt visualisiert und ein Angebot kann direkt angefordert werden. Zudem ermöglicht der Konfigurator einen branchenspezifischen Einstieg für die Bereiche Industrie, Labor und Handwerk – so erhalten Kunden nur die für sie relevanten Produkte zur Auswahl.

Neben den Neuprodukten und dem Sicherheitsschrank-Konfigurator halten Asecos-Experten täglich einen Experimental-Vortrag. Mit praxisnahen Experimenten werden allgegenwärtige Gefahren mit Chemikalien aufgezeigt und die richtigen Schutzmöglichkeiten präsentiert.

Halle 6, Stand G13 und G17

Foto: Asecos

Asecos

Flexible Umluftfilterschränke für Gefahrstoffe

Asecos hat neue Umluftfilterschränke mit hoher Flexibilität vorgestellt, die sich an Anwender richten, die mit Gefahrstoffen arbeiten. Die Flameflex- und Chemflex-Schränke der FX-, CX- und SLX-Linie eignen sich für kleine wie große Unternehmen.

Foto: Asecos

Asecos GmbH

Gefahrstoffschrank für den Brandfall

Im Brandfall kann die unsachgemäße Lagerung von Gefahrstoffen schwerwiegende Folgen haben. Asecos Sicherheitsschränke schützen die eingelagerten Chemikalien bei Feuerausbruch bis zu 90 Minuten.

Foto: Protectoplus

Protecto

Geprüfte Brandschutzcontainer für Gefahrstoffe

Protecto stellt eine Serie von geprüften Brandschutzcontainern aus Stahl für die Lagerung von brennbaren Gefahrstoffen vor. Das System ist vom Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung (IBS) nach der Norm EN 13501-2 als EI 90-Lager klassifiziert.

Foto: Denios

Denios

Gesamtkatalog für Gefahrstofflagerung erschienen

Pünktlich zum Jahreswechsel ist die druckfrische Hauptausgabe 2012 des Gesamtkatalogs der Denios AG erschienen. Auf rund 700 Seiten gibt sie einen Überblick über das Produktprogramm für Gefahrstofflagerung, betrieblichen Umweltschutz und Sicherheit.