Foto: Assa Abloy

Sicherheitsexpo 2018

Assa Abloy setzt auf sicheren Zutritt

Auf der diesjährigen Sicherheitsexpo vom 27. und 28. Juni 2018 im MOC, München, legt Assa Abloy den Fokus auf Zutrittskontrolle.

„SCALA” ist ein skalierbares Zutrittskontrollsystem. Es passt sich stufenlos an, ist nahezu beliebig erweiterbar und erlaubt die Einbindung von einer einzelnen bis hin zu über 2.000 Türen. Kunden können zwischen verschiedenen Lösungspaketen wählen. Das System ist modular aufgebaut und wächst mit den Anforderungen. Es eignet sich für private, öffentliche sowie gewerbliche Objekte.

Mit Aperio lassen sich mechanische Schließsysteme kostengünstig auf eine elektronische Zutrittskontrolle umrüsten – auch an Sicherheitstüren. Dank RFID-Technologie sind keine baulichen Veränderungen rund um die Tür notwendig. Denn das System nutzt Funk-Technologien, um mechanische Türen auf zutrittskontrollfähige Beschläge und Zylinder umzurüsten. Aperio basiert auf einem offenen Standard und ist somit herstellerunabhängig. Gängige RFID-Technologien werden unterstützt.

Mit dem Schließsystem „KESO 8000Ω2” setzt Assa Abloy einen neuen Maßstab in der Zylindertechnologie. Das bis 2033 patentierte System ist modular aufgebaut, voll mechatronisch erweiterbar und mit einem aktiven Kopierschutz „Omega2“ geschützt. Durch den Aktivkopierschutz, bestehend aus integrierten beweglichen Elementen im Schlüssel, ist es nicht möglich, Standardrohlinge für Schlüsselkopien einzusetzen. Die Technologie bietet maximalen Schutz bei Lockpicking-Versuchen und schützt vor illegalen Schlüsselkopien.