Image
vds_sicherheitsfachtagung_koeln.jpeg
Foto: VdS
Die VdS-Sicherheitsfachtagung findet am 31. Mai und 1. Juni 2021 in Köln statt und kann alternativ im Livestream verfolgt werden.

Veranstaltungen

Aus Einbruchdiebstahlschutz wird Sicherheitsfachtagung

In diesem Jahr findet die als „Fachtagung Einbruchdiebstahlschutz“ bekannte VdS-Tagung erstmals als Sicherheitsfachtagung live und digital statt.

Im Maternushaus in Köln referieren am 31. Mai und 1. Juni 2021 hochkarätige Experten der Versicherungswirtschaft und Polizei sowie Hersteller innovativer Sicherheitstechnik über bewährte und zukunftweisende Lösungen für den Einbruchdiebstahlschutz und viele weitere Sicherheitsthemen. Der Grund für den neuen Namen: Die Aufgaben im Sicherheitsbereich sind über die Jahre vielfältiger geworden – unter anderem durch die fortschreitende Digitalisierung der Produkte und Dienstleistungen. Die große Bandbreite an aktuellen Sicherheitstrends und -entwicklungen spiegelt sich auch im Programm der Fachtagung wider.

Neues Online-Talk-Format mit Brandschutzexperten

Der VdS bietet mit am 29. April 2021 ein neues Online-Talk-Format zu aktuellen Brandschutz-Themen. Die Teilnahme am Livestream ist kostenlos.
Artikel lesen

Sicherheitsfachtagung deckt breites Spektrum an Einbruchdiebstahlschutz ab

Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Digitalisierung, die besonders im Bereich der Schlösser neue Chancen, aber auch Sicherheitsanforderungen mit sich bringt. Diskutiert werden zum Beispiel Schutzmöglichkeiten und Rahmenbedingungen für die Nutzung von Apps, Clouds und elektronischen Komponenten im Bereich der Sicherheitstechnik. Auf der Agenda des zweiten Tages stehen Systeme und Sicherungstechniken der Zukunft sowie Aktuelles zu Regelwerken und Richtlinien.

Die Fachtagung richtet sich unter anderem an Hersteller, Errichter und Distributoren von Sicherheitstechnik, an die Polizei und das private Sicherheitsgewerbe sowie an Mitarbeiter aus der Versicherungs- und Finanzwirtschaft.

Foto: VdS

VdS

Fachtagung zum Einbruchdiebstahlschutz

Auf der 29. Fachtagung „Einbruchdiebstahlschutz“ vom 10. bis 11. Mai 2016 in Köln präsentiert der VdS zahlreiche Praxislösungen zur vernetzten Sicherheit entlang der gesamten Sicherungskette. Der zweitägige Branchentreff wird wie immer von einer Fachausstellung begleitet, unterstützt vom LKA NRW.

Foto: Neuscheler

Institut Neuscheler

Diebstahlschutz-Management

Ab sofort bietet Neuscheler mit Argostronic Eco ein PC-basierendes Managementsystem an, welches den Alarm eines Signalgebers aus dem Argostronic-KFZ-Diebstahlschutzsystem in einer Fahrzeugdatenbank quittiert, archiviert und in Sekundenschnelle weiterleitet.

Foto: Schmeissner

Schmeissner

Diebstahlsicherung und Vandalismusschutz

Auf ihrem Stammplatz in Halle 3 erwartet die Hermsdorfer Schmeissner GmbH die Messebesucher mit fünf neuartigen Branchenlösungen für Banken, Autohäuser, Solaranlagenbetreiber sowie für den Schutz von Kunstschätzen und Ausstellungsstücken.

Foto: Teckentrup

Tore für Tiefgaragen

Diebstahlschutz und Verkehrssteuerung

Das Auto steht immer in unserer Nähe. Dafür nutzen wir in dicht bebauten Gebieten Parkplätze unter der Erde: Tiefgaragen unter Wohnhäusern, Hotels, Bürotürmen und Einkaufszentren. Platzverhältnisse, Nutzungshäufigkeit und Schutzfaktoren bestimmen die Wahl eines Tiefgaragentores mit Antrieb und Steuerung.