OSD Schäfer

Ausbildung zur Sicherheits-Fachkraft

Ab 2012 bildet der Spezialist für Unternehmenssicherheit OSD Schäfer Schulabgänger ab 18 Jahren zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit (FKSS) aus.

Damit ermöglicht das Karlsruher Unternehmen Schulabgängern den Einstieg in die anspruchsvolle Arbeitswelt der modernen Unternehmenssicherheit und bietet ihnen langfristige berufliche Perspektiven bei einem der führenden Qualitätsanbieter im deutschen Sicherheitsmarkt.

„Wir stehen seit mehr als 30 Jahren für Dienstleistungen von höchster Qualität. Daher haben wir einen sehr großen Bedarf an gut qualifizierten Fachkräften. Um diesen zu decken, setzen wir neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung unseres bestehenden Personals künftig verstärkt auf die nachhaltige Qualifizierung von Berufseinsteigern“, erklärt Michaela Schäfer, kaufmännische Geschäftsführerin von OSD Schäfer. „Mit dem neuen Ausbildungsangebot wollen wir künftige Mitarbeiter passgenau für die komplexen Anforderungen in der modernen Unternehmenssicherheit sowie für die hohen Standards in unserem Unternehmen qualifizieren.“

Mit dem Ausbildungsangebot zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit wendet sich OSD Schäfer an junge Erwachsene ab 18 Jahren, die über Abitur, einen Realschulanschluss oder über den Abschluss einer Berufsfachschule verfügen. Während der dreijährigen Ausbildung werden die angehenden Fachkräfte für Schutz und Sicherheit auf ihre künftigen Aufgaben im unteren und mittleren Führungsmanagement vorbereitet.

Schwerpunkte der Ausbildung sind unter anderem Aspekte der technischen Unternehmenssicherheit, des Brandschutzes, des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie des Umweltschutzes. Darüber hinaus eignen sich die Auszubildenden kaufmännische und planerische Kompetenzen an, wie zum Beispiel Rechtskunde, Personalplanung, Projektsteuerung, Angebotserstellung und Kundenberatung. Erfolgreichen Absolventen der Ausbildung zur FKSS bietet OSD Schäfer vielfältige Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens.

Foto: BDSW

BDSW

Ausbildungspreis verliehen

Zum fünften Mal wurde im Rahmen der BDSW-Ausbildungstagung der Ausbildungspreis des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) verliehen. Dr. Gerhard F. Braun, Vizepräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), überreichte der diesjährige Preisträgerin b.i.g. Sicherheit Gmbh, den Preis.

Dortmund will die kommunale Sicherheit durch die Qualifizierung seines Personals erhöhen.
Foto: Stadt Dortmund, Roland Gorecki

Interviews

Kommunale Sicherheit durch Qualifizierung des Personals

Die Stadt Dortmund bildet ihr Personal für den Kommunalen Ordnungsdienst aus, um die Sicherheit in der Stadt durch diese Qualifizierung zu erhöhen.

Fachkräfte und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit werden vielseitig eingesetzt.
Foto: Kötter Services

Verbände

Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Zum 18. Mal ist das Ausbildungsjahr für rund 1.000 neue Auszubildende in den Berufen Fachkraft und Servicekraft für Schutz und Sicherheit gestartet.

Stellvertretend für 110 neue Nachwuchskräfte bei Kötter: Auszubildende unter anderem aus Essen, Duisburg, Dortmund und anderen regionalen Standorten.
Foto: Kötter Services

Unternehmen

Kötter startet mit 110 Auszubildenden

Kötter Services startet mit 110 Auszubildenden bundesweit ins neue Ausbildungsjahr 2020. Damit will man jungen Menschen eine berufliche Perspektive bieten.