PROTECTOR Ausgabe 03/2020

Heftarchiv

Ausgabe 3/2020

Interview mit Martin Bemba, CEO Abus Security Center, zur Light+Building 2020

Smarte Rauchmelder im Internet der Dinge

Mobilfunkrauchmelder mit integrierter SIM-Karte sorgen für flexible Anwendungsmöglichkeiten und reduzieren den Wartungsaufwand.

Cybersecurity für Kritis

Tritt das zweite Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme dieses Jahr in Kraft, müssen Kritis-Betreiber ihre Systeme maximal absichern. Eine Herausforderung – besonders für KMU

Top Interview mit Claudia Nestler

Claudia Nestler, Partnerin und Crisis Management Leader bei PWC Deutschland, erläutert, warum deutsche Unternehmen nur schlecht auf Krisen vorbereitet sind.

Auch Naturkatastrophen gehören zu Krisen, auf die ein Unternehmen vorbereitet sein muss.
Foto: Webaldo/Pixelio

Katastrophenmanagement

Deutsche Unternehmen schlecht für Krise gerüstet

Eine Studie belegt: Deutsche Unternehmen sind nicht ausreichend auf eine Krise vorbereitet. Details erläutert Claudia Nestler von PWC Deutschland.

Erste revolutionäre IoT (Internet der Dinge)-Anwendungen haben bereits Einzug im Alltag gehalten.
Foto: Lupus-Electronics

Brandschutz

Smarte Rauchmelder im Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (IOT) ist auf dem Vormarsch. Mobilfunkrauchmelder mit integrierter SIM-Karte sorgen für flexible Anwendungsmöglichkeiten.

Die erweiterte Geschäftsführung von Abus Security Center am Stammsitz Affing bei Augsburg: CEO Martin Bemba (links) und Sven Stuhlmann, Geschäftsführer von Abus Pfaffenhain.

Interviews

Elektronische und mechanische Sicherheit aus einer Hand

Martin Bemba, CEO Abus Security Center, über mechanische und elektronische Sicherheitstechnik und das Zusammenwachsen der einst getrennten Gewerke.

Betreiber von Kritis müssen laut IT-Sicherheitsgesetz ein unternehmensweites IT-Sicherheitskonzept einführen.
Foto: 4th Life Photography-stock.adobe.com

Industrie 4.0

IT-Sicherheitsgesetz 2.0: Neuregelungen für Kritis-Betreiber

Betreiber Kritischer Infrastrukturen (Kritis) müssen laut IT-Sicherheitsgesetz ein unternehmensweites IT-Sicherheitskonzept einführen.