Heftarchiv

Ausgabe 6/2018

Die Marke SimonsVoss wird in der Sicherheitstechnik-Branche wie kaum eine zweite mit dem Begriff „Digitalisierung“ in Verbindung gebracht. PROTECTOR & WIK sprach vor diesem Hintergrund mit den Geschäftsführern Ludger Voss und Bernhard Sommer über die Veränderungen im Markt und die Positionierung, die ihr Unternehmen dabei zukünftig einnehmen wird.

Fokusthema: Kritische Infrastrukturen und öffentliche Sicherheit

In den Gesellschaften des 21. Jahrhunderts sind technisch hochentwickelte Infrastrukturen unabdingbare Lebensadern. Ebenso wie bei Bedrohungen der Sicherheit im öffentlichen Raum muss mit besonders nachhaltigen Konzepten und technischen Lösungen gearbeitet werden. Unser Titelthema untersucht anhand einer Reportage, wie es um die Sicherheit der Mannheimer Verkehrsbetriebe bestellt ist.

WEITERE THEMEN IN DIESER AUSGABE:

Schwerpunkt Gefahrenmeldetechnik mit Marktübersicht, Videoüberwachung, elektronische und mechatronische Zutrittskontrolle, Brandschutz, IT-Sicherheit, Wirtschaftsschutz.

Foto: SimonsVoss

Interview mit SimonsVoss

Digitalisierung in der DNA

Die Marke SimonsVoss wird in der Sicherheitstechnik-Branche wie kaum eine zweite mit dem Begriff „Digitalisierung“ in Verbindung gebracht. PROTECTOR & WIK sprach vor diesem Hintergrund mit den Geschäftsführern Ludger Voss und Bernhard Sommer über die Veränderungen im Markt und die Positionierung, die ihr Unternehmen dabei zukünftig einnehmen wird.

Heftarchiv

Ausgabe 6/2017

Die allgemeine Digitalisierung und Vernetzung von Systemen, Organisationen und Prozessen schreitet immer weiter voran. Während auf der einen Seite damit Effizienz und Produktivität steigen, nimmt auf der anderen Seite das Risiko durch Cyber-Angriffe stark zu. Hiervon sind nicht nur private Anwender betroffen, sondern vielerorts Unternehmen, die wie etwa Krankenhäuser, zu den Kritischen Infrastrukturen zählen. Vor allem bei letzteren gilt es, die Leistungsfähigkeit im Ernstfall zu erhalten, um die Versorgung der Bevölkerung sicher zu stellen.

Heftarchiv

Ausgabe 3/2017

Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen sind angewiesen, ihre hochsensiblen Geschäftsprozesse sicher abzubilden. Dazu unterliegen sie zahlreichen Regularien und Verordnungen, die die physische und digitale Sicherheit der Institute und deren Prozesse gewährleisten sollen. Im Zuge einer digitalen Globalisierung sind Banken nicht nur einer fortschreitenden Vernetzung unterworfen, sondern auch neuen Risiken, denen sich die Branche stellen muss, damit das wertvollste Kapital – das Vertrauen – nicht verloren geht.

Heftarchiv

Ausgabe 10/2017

Vor dem Hintergrund möglicher terroristischer Bedrohungen gewinnt die Nachvollziehbarkeit der Reisewege von Passagieren eine immer stärkere Bedeutung. Mit der EU-Initiative Smart Borders und einem Pilotprojekt am Frankfurter Flughafen, werden unter anderem biometrische Verfahren eingesetzt, um Grenz-Abfertigungen zu beschleunigen und Reisebewegungen zentral zu erfassen.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×