Foto: Carl Wittkopp

Carl Wittkopp

Ausgezeichnete Schlossserie

Die neue Schlossserie Gator der Velberter Carl Wittkopp GmbH wurde mit dem „iF Product Design Award 2012“ und ganz aktuell mit der Nominierung zum „German Design Award 2012“ ausgezeichnet. Das Unternehmen wird sein Hochsicherheitssystem für Tresore und Wertbehältnisse in vorstellen.

Mit den international renommierten Design Awards würdigt das International Forum Design und das German Design Council das ästhetische Design und den hohen Innovationsgehalt der Schlossserie. Der „iF Product Design Award“ gilt seit 1953 als Markenzeichen für die Auszeichnung guter Gestaltung. Als weltweit anerkanntes „Designgütesiegel“ honoriert das iF Label herausragende gestalterische Leistungen und bietet damit eine Plattform, um über eine internationale Expertenjury eine professionelle Einschätzung zur Designqualität der eigenen Produkte zu erhalten. Im Jahr 2012 bewarben sich 2.923 Produkte in 16 Kategorien aus mehr als 40 Ländern um die begehrten Trophäen.

Der German Design Award als Nachfolger des Designpreises Deutschland wird zum zweiten Mal verliehen und zeichnet hochkarätige Designprodukte aus, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind.

Gator ist ein Hochsicherheitssystem für Tresore und Wertbehältnisse, das durch Bedienkomfort und Funktionalität überzeugt. Hervorzuheben ist das neue Modularkonzept, das eine einzigartige Produktvielfalt an elektronischen Schlössern für unterschiedlichste Kundenanforderungen bietet. Gator bietet flexible Kombinationsmöglichkeiten von Eingabeeinheit, Software und Hochsicherheitsschloss sowie eine übersichtliche Benutzerführung auf dem grafischen Display. Neben diesen Eigenschaften besticht Gator durch sein klassisch-elegantes Design, das hochwertige Material (Metall) und die präzise Qualitätsfertigung – Made in Germany.

Neben dem ausgezeichneten Design garantiert Gator aber auch unverzichtbare technologische Eigenschaften und Anforderungen, wie variable Kombinationsmöglichkeiten, einzigartiges Modulkonzept (von Software bis Hardware), hohen Bedienkomfort und Funktionalität, ein geneigtes, gut lesbares grafisches Display und die Batterie-Entnahme nach oben. Auch einfachste Benutzerführung, flexible Konfigurationsvarianten, höchste Sicherheitsstandards und VdS sowie BSI – Sicherheitsklassen und nachträgliche Upgrades (Fingerprint, RFID,) zählen dazu.

Zur Security in Essen wird die Carl Wittkopp GmbH neben der Gator-Serie auch die neuen Hochsicherheitsschlösser Primor, das Schließsystem Fortress (schwere Hochsicherheits-Behördenschlösser) und die Weiterentwicklung des Mietfachschlosses Blue Cam präsentieren. Neben diesen besonderen Highlights wird das Unternehmen zur Messe einen Überblick über sein Gesamtportfolio, vom Riegelwerk über das Schlüsselschloss bis hin zur biometrischen Tresor- und Waffenschrankverriegelung, bieten.

Foto: Carl Wittkopp

Carl Wittkopp

Auszeichnung für die Gator-Schlossserie

Die Schlossserie Gator des Velberter Traditionsunternehmens Carl Wittkopp GmbH wurde mit dem „German Design Award – Special Mention 2013“ ausgezeichnet.

Foto: Carl Wittkopp

Wittkopp

Marktstart für neue Schlosssysteme

Die Velberter Carl Wittkopp GmbH präsentiert mit dem modularen Schlosssystem Primor ihre neue Serie von Hochsicherheitsschlössern für Tresore und Wertbehältnisse. Es ermöglicht durch die Kompatibilität von Elektronikschlössern, Eingabeeinheiten und Software-Varianten eine neue Flexibilität.

Foto: Carl Wittkopp

Carl Wittkopp

Hochsicherheitsschloss mit Fingerprint

Das Velberter Traditionsunternehmen Carl Wittkopp präsentiert zur Security 2016 eine Vielzahl an Innovationen.

Foto: Carl Wittkopp

Carl Wittkopp

Hochsicherheitsschloss mit Fingerprint

Einer der Messeschwerpunkte von Carl Wittkopp auf der Security 2014 wird die Kombination aus elektronischem Hochsicherheitsschloss in Verbindung mit Fingerprint-Technologie sein.