Foto: HID Global

HID Global

Authentifizierung schützt Daten vor Zugriff

HID Global hat die neue ActivID Appliance vorgestellt. Diese Lösung für die starke Authentifizierung erlaubt es Unternehmen und Organisationen, ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Damit ist die ActivID Appliance eine essentielle Komponente im übergreifenden Datenschutzkonzept für unterschiedliche Bereiche, etwa im Finanzsektor, bei Behörden oder im Gesundheitswesen. Prädestiniert für den Einsatz in mittelgroßen und großen Organisationen ist diese Appliance kompatibel zu vielen Authentifizierungsmethoden. Dadurch lässt sich der sichere und angemessene Zugang zu Unternehmensdaten und Online-Anwendungen für Mitarbeiter, Berater, Partner und Kunden sicherstellen.

Identity-Assurance-Lösungen Die Identity-Assurance-Lösungen von HID Global erlauben es Kunden, die Identität einer Person zu überprüfen und zu bestätigen, wenn diese auf Ressourcen innerhalb des Netzwerks zugreift. Zu den Kunden zählen unter anderem das US-Verteidigungsministerium sowie zahlreiche Großunternehmen und Regierungsstellen, bei den insgesamt mehr als 100 Millionen Credentials im Einsatz sind.

Die ActivID Appliance, vormals bekannt als 4Tress Authentication Appliance, ist als vollständig zu SAML v2 kompatibler Identity Provider sowohl als Hardware-Appliance als auch in einer virtuellen Version verfügbar. Sie bietet mit ihren umfassenden, vielschichtigen und vielseitigen Funktionen für eine starke Authentifizierung, einschließlich ActivID Threat Detection Services, Unternehmen unter anderem die Möglichkeit, für Mitarbeiter die Zwei-Faktor-Authentifizierung über mobile Endgeräte, wie Smartphones, zu realisieren.

Die HID Global ActivID Appliance ist ab sofort über die autorisierten Vertriebspartner des Unternehmens verfügbar. Die neuen Features der ActivID Appliance:

  • Optimierte Hochverfügbarkeit mit automatischer Recovery-Funktion bei Netzwerkstörungen.
  • Individuell konfigurierbares Self-Service-Portal, das es Benutzern erlaubt, ihre eigenen Credentials oder Tokens auch ohne Unterstützung des IT-Supports zu registrieren und zu verwalten.
  • Kontrolle darüber, welche Soft-Token-Plattform für ein bestimmtes Einsatzgebiet genutzt wird. So ist es möglich, den Einsatz von iOS- oder Blackberry-basierten Geräten und Windows-PCs zu erlauben, Android- und J2ME-Mobilgeräte aber auszuschließen.
  • Versionskontrolle für sämtliche Soft-Tokens als zusätzliche Option zur Risikominimierung.
  • Mehrere Security-Domains für das getrennte Management unterschiedlicher Nutzergruppen wie etwa Mitarbeitern und Kunden.
  • SNMP v3 Monitoring.
  • Optionaler Premium-Hardware-Support mit erweitertem Austausch und Vor-Ort-Garantie.
Foto: HID Global

HID Global

Sichere Online- und mobile Finanztransaktionen

HID Global verstärkt seine Aktivitäten zur Unterstützung von Finanzdienstleistern. Dabei sollen Lösungen für sicheres Online-Banking umgesetzt werden.

Foto: Actividentity

Actividentity/ HID Global

Granulare Authentifizierungskontrolle

Mit den neuen „4Tress“-Produkten von Actividentity profitieren Unternehmen und Finanzinstitute von verstärkter Risikominimierung und Flexibilität über alle mobilen Betriebssysteme hinweg.

Foto: HID Global

HID Global

Authentifizierung in Office 365

HID Global ermöglicht mit der neuen ActivID-Tap-Authentication-Plattform die komfortable und zugleich sichere Multifaktor-Authentifizierung bei der Anmeldung an Cloud-Anwendungen und Web-basierte Dienste.

Foto: HID

Ifsec 2013

HID mit mobilen und IP-basierten Zugriffslösungen, Kartenpersonalisierung und Besuchermanagement

HID Global wird zusammen mit seiner Mutterfirma Assa Abloy eine vielfältige Auswahl an Produkten und Lösungen rund um die elektronische Zutrittskontrolle in Birmingham zeigen. Dazu gehören mobile Zugriffslösungen, netzwerkkbasierte Zutrittslösungen, Kartenpersonalisierung und Besuchermanagement.