Image
dormakaba_schiebetuer_antrieb.jpeg
Foto: Dormakaba
Das neue Antriebssystem ES Proline von Dormakaba ist für automatische Schiebetüren entwickelt worden.

Mechanische Sicherheit

Automatische Schiebetüren mit neuem Antrieb

Ein neuer von Antrieb von Dormakaba für Schiebetüren eignet sich für nahezu alle Anwendungsgebiete und Einsatzbereiche.

Der modulare Aufbau der ST Pro Green Schiebetürgeneration mit neuem Antrieb ES Proline ermöglicht den Einsatz bei klassischen Schiebetüren, Schiebetüren mit Fluchtwegfunktion und auch bei Teleskopschiebetüren. Durch die eingesetzte, bürstenlose Motorentechnik neuester Generation arbeitet der Antrieb sehr leise, ist dabei überaus schnell und bewegt Türen mit einem Flügelgewicht von bis zu zweimal 200 kg. Die eingesetzten Elektronikbauteile entsprechen dem neuesten Stand der Technik und verbrauchen wesentlich weniger Energie als die des Vorgängermodells. Durch die in die Verkleidung integrierte Sensorik muss auf der Innenseite der Tür kein störender Melder angebracht werden. So fügt sich die Türlösung harmonisch in die Gebäudearchitektur ein.

Checkpoint Tower sagt Corona den Kampf an

Der „Safe Checkpoint Tower" von Dormakaba ist eine hygienische Zugangslösung für automatisierte Eingänge, die Maßnahmen gegen Corona umsetzt und kontrolliert.
Artikel lesen

Für Dormakaba ist Nachhaltigkeit einer der zentralen Erfolgsfaktoren und wurde deshalb als Grundpfeiler der Unternehmensstrategie verankert. Daher steht sowohl bei der Produktion als auch bei der Nutzung der Produkte die Nachhaltigkeit im Fokus. Beim neuen Schiebetürsystem ST Pro Green wurde bereits bei der Auswahl der eingesetzten Materialien und im gesamten Produktionsprozess auf Energieeffizienz und Ressourcenschonung geachtet. Das System leistet durch diese Eigenschaften schon vor dem Einbau einen Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden. So lässt sich die mit thermisch getrennten Profilen erstellte Schiebetür mit dreifacher Verglasung umsetzen und erreicht somit einen sehr niedrigen UD-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient).

Neuer Antrieb eignet sich für viele Arten von Schiebetüren

Das System ist geeignet für ein- und zweiflügelige Anlagen mit und ohne Fluchtwegfunktion. Durchgangsweiten bis zu 3.000 mm sind realisierbar. Ausgestattet mit dem Antriebssystem ES Proline zeichnet sich die Schiebetür durch Kraft, Größe, Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Effizienz aus. Es können insgesamt bis zu 400 kg Türflügelgewicht bewegt werden. Dank der langen Lebensdauer (1,5 Mio. Zyklen) trägt auch der Antrieb zur Nachhaltigkeit der Tür bei. Die ST Pro Green Schiebetür ist in zwei Ausführungen erhältlich, ohne Einbruchschutz als ST Pro Green und mit Einbruchschutz der Klasse RC2 als ST PRO Green RC2.

Foto: Axxonsoft

Modul für Nummernschilderkennung und Verkehrsüberwachung

Auto-matisch

Nummernschilderkennung und Verkehrsüberwachung werden häufig parallel in gleichen Situation genutzt. Daher liegt es nahe, beides in einem System zu vereinigen. Axxonsoft bietet mit dem Modul „Auto“ für seine Videomanagement-Software Intellect genau das.

Foto: Betafence

Betafence

Schiebetore mit schnellem Antrieb

Betafence erweitert die Antriebspalette für seine Bekamatic-Schiebetore. Ab sofort sind die Tore in einer Ausführung mit hoher Öffnungsgeschwindigkeit von 18 Metern pro Minute lieferbar. Ebenfalls neu ist eine optionale Positionserkennung mit optischer Anzeige des Schließzustandes.

Foto: American Dynamics

Tyco/American Dynamics

Automatische Fallbearbeitung

Tyco Security Products hat die neueste Version seines Videomanagementsystems Victor vorgestellt. Es erspart den Anwendern eine manuelle Fallbearbeitung und sorgt so für eine Reduktion des Zeitaufwand bei der Bedienung.

Foto: Gretsch-Unitas

Gretsch-Unitas

Automatische Mehrfachverriegelung

Die automatisch verriegelnde GU-Secury Automatic von Gretsch-Unitas will Einbruchschutz mit sicherem Flüchten im Notfall in Einklang bringen. Die Mehrfachverriegelung schließt automatisch beim Zuziehen der Tür.