Image
axis_academy_joerg-rech.jpeg
Foto: Axis Communications
Jörg Rech, Team Leader Training Middle Europe bei Axis erklärt im Interview, wie Axis das Angebot seiner Academy mit Onlinekursen digitalisiert hat.

Unternehmen

Axis Communications Academy setzt auf Onlinekurse

Während die Trainings der Axis Academy früher im Schulungszentrum in Ismaning oder bei Partnern  stattfanden, wurden sie nun mit Onlinekursen digitalisiert.

Meetings, Schulungen oder Webinare – die Coronapandemie hat vieles ins Digitale verlagert – auch bei Axis, die ihre Academy mit Onlinekursen erfolgreich digitalisiert haben. Jörg Rech, Team Lead Training Middle Europe bei Axis Communications, gibt Einblicke in die Entwicklungen innerhalb der Axis Communications Academy seit dem ersten Lockdown im März 2020 zu Beginn der Pandemie.

Bereits seit 2005 bietet die Axis Communications Academy ein umfangreiches Schulungsangebot für Axis Partner. Aktuell besteht das Team aus insgesamt vier Trainern in der Vertriebsregion Middle Europe (Benelux und DACH) und einer dezidierten Unterstützung durch das Marketing. Die Kurse werden in Deutsch, Französisch und Niederländisch angeboten.

Updates zu Axis-Produkten und Lösungen in Trainings und Onlinekursen

Von Anfang an war das Programm so konzipiert, dass es Updates zu Axis-Produkten und Lösungen und darüber hinaus tiefgreifende Trainings zu den Themen rund um IP-Video-Technologien gibt. Analog zum erweiterten Axis-Produktportfolio über Netzwerk-Video hinaus wurde das Schulungsangebot ausgebaut, indem Kurse für IP-Audiolösungen und -Zutrittskontrolle, Axis Tools und Videoanalyse angeboten werden. Seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie finden die Trainings in virtueller Form statt. Wie die Umstellung verlief, welche Neuheiten die Axis Communications Academy eingeführt hat und wie das Feedback der Teilnehmer ausfällt, erklärt Jörg Rech, Team Leader Training Middle Europe im Interview.

Herr Rech, wie lief die Umstellung der Axis Academy auf eine rein virtuell ausgerichtete Plattform? Gab es besondere Herausforderungen?

Wir hatten den Vorteil, dass wir bereits seit 2019 konstant an der Digitalisierung unserer Weiterbildungsangebote gearbeitet haben. Somit hatten wir bereits Erfahrung, welche Plattform unseren Bedürfnissen am besten entgegenkommt, welche Formate digital erfolgreich sind und welche Unterschiede es zwischen Präsenz- und Onlinetrainings gibt. Seit August 2020 bieten wir unser gesamtes Academy-Programm nun fast ausschließlich online an.

Was nicht vergessen werden darf: Onlinetrainings, Webinare et cetera stellen durchaus eine besondere Herausforderung für den Trainer dar. Bei einer Präsenzveranstaltung kann ich auf die einzelnen Teilnehmer zugehen. Mit etwas Erfahrung erkenne ich schnell, wen ich unterstützen soll, ob jemand eine Frage hat oder ein Teilnehmer vielleicht unterfordert ist. Online erfordert dies ein deutlich erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit – und Erfahrung. Zudem ist es für die Teilnehmer selbst schwieriger, fokussiert zu bleiben. Eine E-Mail, ein Anruf oder Nebengeräusche im Homeoffice können hier schnell ablenken. Die Herausforderung besteht deshalb darin, die Schulungen möglichst interaktiv zu gestalten und eine Mischung aus Theorie und praktischen Übungen zu ermöglichen. Denn oberste Priorität ist – egal ob wir online oder vor Ort sind – dass unsere Teilnehmer viel in den Trainings lernen und das Gelernte auch in ihrem täglichen Geschäftsumfeld umsetzen können.

Videomanagement-Software ergänzt um Zutritt

Die Lösung, die jetzt um Zutritt ergänzt wurde, ist in der Axis Camera Station Videomanagement-Software integriert.
Artikel lesen

Online-Schulungen, E-Learning und klassische Trainings bieten Vielfalt in der Weiterbildung

Welche Angebote gibt es derzeit in der Axis Academy?

Wir haben über die Jahre hinweg ein umfangreiches Programm entwickelt, das auf die Bedürfnisse unserer Partner eingeht sowie unser ständig erweitertes Produktportfolio berücksichtigt. Die kostenfreien Webinare sind besonders interessant für Planer und Architekten, technisch orientierte Mitarbeiter und Vertriebspartner. Hier werden in 30 bis 45 Min. unterschiedliche Themen behandelt, wie Thermalkameras, IP-Video oder EN62676-4 Anwendungsregeln. Wir zeichnen die Webinare auch auf und stellen sie den Teilnehmern im Anschluss an die Veranstaltung zur Verfügung.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die interaktiven Onlineschulungen, die jeweils in halbtägige Module aufgeteilt sind und theoretische sowie praktische Inhalte umfassen. Diese richten sich an unsere Partner, die ihr Wissen vertiefen möchten. Die kostenpflichtigen Trainings finden über mehrere Tage verteilt statt. Beispielsweise ist hier unsere Netzwerk-Video-Grundlagenschulung hervorzuheben, wo jeder Partner anwendungsbezogene, praktische Erfahrungen beim Anschließen und Konfigurieren von Axis Produkten sammeln kann.

Unser Angebot im Bereich E-Learning wird derzeit weiter ausgebaut und übersetzt, damit wir die Onlinekurse auch in den jeweiligen Landessprachen anbieten können. Dieses Angebot werden wir ebenfalls für unsere Partner zur Verfügung stellen. Viele der E-Learnings eignen sich auch ideal als Vorbereitung und Ergänzung zu unseren Schulungen. Ein Vorteil für die Partner ist hier bestimmt die Flexibilität. Die Teilnehmer können selbst bestimmen, wann sie das Onlinetraining absolvieren möchten.

Positives Feedback der Teilnehmer zur Digitalisierung der Axis Academy

Gab es im Zuge der Umstrukturierung neue Kursangebote? Wie sehen Sie die kurzfristige und langfristige Zukunft der Academy?

Wir werden definitiv weiterhin auf virtuelle Trainings setzen. Warum? Das Feedback der Teilnehmer ist sehr positiv, viele schätzen die Zeitersparnis. Langfristig werden wir auch auf hybride Events setzen, also eine Mischung aus Onlinetraining und einem Workshop vor Ort. Natürlich unter Beachtung aller Covid-19-Restriktionen. Und unser Angebot wird weiterhin ausgebaut. Ein Beispiel ist hier der aktuelle Kurs zu unserer neuen Softwarelösung Axis Camera Station Secure Entry im Bereich IP-Zutrittskontrolle.

Herr Rech, wie lautet Ihr persönliches Fazit nach einem Jahr virtuelle Trainings?

Die Umstellung auf digitale Angebote war bereits im Gange, wurde dann aber enorm beschleunigt. Als Team waren wir hier besonders gefordert, mussten uns detailliert abstimmen und Neues wagen. Das hat alles super geklappt und wurde von den Trainern wie von den Teilnehmern positiv aufgenommen.

Nichtsdestotrotz freuen wir uns, wenn wir unsere Partner persönlich in Ismaning oder bei den Partnern vor Ort begrüßen dürfen – denn trotz all der digitalen Möglichkeiten vermissen wir den persönlichen Kontakt zu den Teilnehmern.

Weitere Informationen zu den aktuellen Kursen der Axis Communications Academy finden sich online auf der E-Learning-Seite

Axis Communications kündigt die Fortsetzung seines Wachstums- und Expansionskurs an.
Foto: Axis

Unternehmen

Axis setzt Wachstums- und Expansionskurs fort

Axis Communications kündigt die Fortsetzung seines Wachstums- und Expansionskurs an. Bis 2022 soll die Mitarbeiterzahl weltweit deutlich gesteigert werden.

Foto: Axis Communications GmbH

CM Zutrittskontrolle

Axis Communications GmbH

Die passende Netzwerk-Video-Türstation finden: Das sind die Lösungen von Axis Communications

Die Wibutler Zentrale verwandelt das Zuhause in ein Smart Home. Mit Axis Communications ist nun ein Anbieter für IP-Sicherheitstechnik teil der Allianz.
Foto: Wibutler

Unternehmen

Axis Communications wird Teil der Wibutler-Allianz

Die Wibutler-Allianz bietet eine neutrale Plattform für die Gebäudeautomation. Mit Axis Communications kann ein neuer Bereich integriert werden.

Axis A8207-VE
Foto: Axis Communications

Zutritt

Axis Communications - Axis A8207-VE

Die Axis Communications GmbH stellt vor: die Axis A8207-VE