Die Wibutler Zentrale verwandelt das Zuhause in ein Smart Home. Mit Axis Communications ist nun ein Anbieter für IP-Sicherheitstechnik teil der Allianz.
Foto: Wibutler

Unternehmen

Axis Communications wird Teil der Wibutler-Allianz

Die Wibutler-Allianz bietet eine neutrale Plattform für die Gebäudeautomation. Mit Axis Communications kann ein neuer Bereich integriert werden.

Die Wibutler-Allianz, ein Zusammenschluss verschiedener Hersteller für eine offene Plattform, nimmt mit Axis Communications einen Anbieter für IP-Sicherheitstechnik auf.

Axis ermöglicht Verbindung von Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik

Die Integration einzelner Bereiche in eine Plattform ist oftmals zu komplex oder für einzelne Gewerke noch nicht umsetzbar. Insbesondere der Bereich der Sicherheitstechnik wurde bislang zu wenig integriert. Durch die Aufnahme des IP-Sicherheitsanbieters Axis Communications in die Wibutler-Allianz ist es nun möglich, Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik zu verbinden. Dies eröffnet neue Wege für ein umfassendes Hausautomationssystem. Das Angebot hat vor allem Handwerker und Privatanwender im Blick, die von einer unkomplizierten und einfachen Installation profitieren.

Was genau bietet die Wibutler-Allianz an?

Die Wibutler-Allianz ist ein Zusammenschluss führender Hersteller verschiedener Branchen mit dem Ziel, ein unabhängiges und ganzheitliches Hausautomationssystem voranzutreiben. Die neutrale Plattform verfügt über ein offenes, skalierbares System sowie ein eigens entwickeltes Betriebssystem und dient so als Home Server. Die Integration unterschiedlicher Produkte und Standards funktioniert über Funkprotokolle wie En Ocean, Z-Wave, Zig Bee, WLAN und IP-basierte Protokolle über lokale oder Cloud APIs. Ein optionaler Offlinebetrieb sorgt zudem für höchste Sicherheit.

Die Hausautomationslösung Wibutler vernetzt Produkte unterschiedlicher Kommunikationstandards und ermöglicht die Steuerung des Smart Homes per Knopfdruck, Sprachbefehl oder App. So sind Szenarien von der kontrollierten Wohnraumlüftung, über die Heizungsregelung bis hin zur intelligenten Lichtgestaltung problemlos möglich. Die Produktpalette der Wibutler-Plattform umfasst Angebote aus dem Bereich der gesamten Haustechnik (Sanitär, Heizung, Belüftung und Elektro) und zielt sowohl auf das installierende Handwerk als auch auf die Bedürfnisse der Endanwender ab.

Einfache Handhabung für die Kunden

Die Zusammenarbeit zwischen Axis Communications und Wibutler basiert auf dem gemeinsamen Anspruch, die Nutzung der eigenen Produkte und Lösungen für den Nutzer möglichst einfach und intuitiv zu gestalten. So zeichnet sich die Wibutler-Plattform vor allem durch eine simple Installation und Bedienung aus. IP-basierte Produkte und Lösungen aus dem Videosicherheits-, Zutrittskontroll- und Audiobereich von Axis können so in die Plattform von Wibutler eingebunden werden. Das Netzwerk und die Fachkompetenz der einzelnen Hersteller kreieren so den Zukunftsmarkt des Internet of Things und sorgen für mehr Flexibilität und neue Funktionen für die Kunden.

Das Nexello System, das die Alarmierungs-, Zutritts-, und Videolösungen von Abus auf einer Plattform vereint, wird noch im Jahr 2020 in den Sicherheitstechnik-Markt eingeführt.
Foto: Abus

Alarmierung

So integriert Abus Sicherheitstechnik in einer Plattform

Abus Security Center integriert seine Sicherheitstechnik-Gewerke in einer Plattform. Der Technische Leiter des Unternehmens, Robert Tomic, erklärt wie.

Die erweiterte Geschäftsführung von Abus Security Center am Stammsitz Affing bei Augsburg: CEO Martin Bemba (links) und Sven Stuhlmann, Geschäftsführer von Abus Pfaffenhain.

Interviews

Elektronische und mechanische Sicherheit aus einer Hand

Martin Bemba, CEO Abus Security Center, über mechanische und elektronische Sicherheitstechnik und das Zusammenwachsen der einst getrennten Gewerke.

Foto: Axis Communications

Smart-Home-Technologie

Offen die Stagnation beenden

Optimale technische Voraussetzungen, glänzende Zukunftsprognosen, aber auch nach wie vor ungelöste Probleme: PROTECTOR & WIK sprach mit Jochen Sauer, Business Development Manager A&E von Axis Communications, über die Bremsen, die der Smart-Home-Markt jetzt lösen muss, um richtig in Fahrt zu kommen.

Mit der Integration der IP-Video-Türsprechanlage in das Hausautomationssystem My Gekko von Ekon soll die Zutrittskontrolle im eigenen Smart Home sicherer und komfortabler werden.
Foto: Bird Home Automation

Zutrittskontroll-Systeme

Smart Home mit Zutrittskontrolle der Zukunft

Doorbirds IP-Video-Türsprechanlagen sind nun in „My Gekko“ von Ekon integrierbar. Diese Kombination soll Zutrittskontrolle im Smart Home sicherer machen.