Andreas Leidig (Mitte) freut sich über den Bestpreis aus den Händen von Jens Müller, Landesgruppenvorsitzender und COO Securitas (rechts). Dieser wird vom BDWS sowie der Fachschule Protektor für den Führungskräftenachwuchs initiiert.
Foto: BDSW

Verbände

BDSW fördert Führungskräftenachwuchs

Andreas Leidig hat als bester Absolvent der Berufsausbildungswege für Schutz und Sicherheit den vom BDSW geförderten Bestpreis erhalten.

Die BDSW-Landesgruppe Hamburg zeichnet in Kooperation mit der Fachschule Protektor den Führungskräftenachwuchs aus. So sollen Auszubildende in den Lehrberufen Servicekraft und Fachkraft für Schutz und Sicherheit einen Leistungsanreiz bekommen. Dem besten Absolvent im Kammerbezirk der Handelskammer Hamburg wird die Fortbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit finanziert.

BDSW Bestpreis für den Führungskräftenachwuchs dient als Förderung

Der Bestpreis wird jedes Jahr neu ausgelobt und umfasst die Kosten für die Lehrgangsgebühr sowie die Lehrmittel. Er wird pro Jahr, nach Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse im Sommer, nur einmal an den besten Auszubildenden der beiden Berufe verliehen. Die Teilnehmer der jeweils davorliegenden Winterprüfung werden in die Auswahl mit einbezogen. Eine direkte Bewerbung um den Bestpreis ist nicht erforderlich. Von den bisher ausgelobten acht Bestpreisen gingen vier an Umschüler aus dem Hause Protektor und vier an Azubis (Deutsche Bahn, Wisag, Elko, Weko).

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Andreas Leidig hatte nach einer langjährigen Tätigkeit im Handwerk eine Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit bei der Fachschule Protektor 2017 begonnen und im Winter 2018 mit der Note eins abgeschlossen. Herr Leidig ist damit der bisher beste Absolvent seit Einführung des Lehrberufes im Jahr 2002 im Kammerbezirk Hamburg. „Die Herausforderungen in der Sicherheitswirtschaft werden, durch Übernahme von Tätigkeiten die früher bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben verortet waren, immer komplexer und verlangen daher eine fundierte Ausbildung. Dies gilt nicht nur für den operativen Bereich, sondern auch für die vielfältigen Aufgaben in der Objekt-, Einsatz- und Geschäftsleitung“, weiß Frank Schimmel, Geschäftsführer der Fachschule Protektor und Vorsitzender des Fachausschuss Ausbildung des BDSW, aus langjähriger Berufserfahrung.

Der 9. BDSW Ausbildungspreis ging in diesem Jahr an das Sicherheitsunternehmen Wisag. Gelobt wurde wurde vor allem das umfassende Angebot.
Foto: BDSW

Verbände

BDSW Ausbildungspreis an Sicherheitsunternehmen vergeben

Wisag erhält den diesjährigen BDSW Ausbildungspreis. Entscheidend für die Auszeichnung des Sicherheitsunternehmens war vor allem dieser Faktor.

Foto: BDSW

BDSW

Preisgekrönte Ausbildung durch Mitglieder

Zwei Mitglieder des BDSW wurden bei der nationalen Bestenehrung des DIHK ausgezeichnet: Tanja Hornig (Bunk Sicherheitsdienst) wurde als beste Fachkraft für Schutz und Sicherheit geehrt, Markus Krautz (Wisag Sicherheit & Service) wurde als beste Servicekraft für Schutz und Sicherheit geehrt.

Foto: ASWN

ASWN

„12-Stunden-Schichten machen wir immer!“

Beim Erfahrungsaustausch mit Auszubildenden der Fachkraft für Schutz und Sicherheit (FKSS) und Servicekraft für Schutz und Sicherheit (SKSS) aus dem zweiten Lehrjahr an der Gewerbeschule Werft und Hafen G 7 wurden massive Arbeitgeberverfehlungen öffentlich. Die Handelskammer Hamburg bietet sich als Beschwerdestelle an.

Wisag

Karrierechancen für Berufseinsteiger

Ob Auszubildende, Berufsakademie-Studenten oder Trainees: Nachwuchskräfte dürfen sich bei der Wisag auf ausgezeichnete Perspektiven freuen: Das Unternehmen hat sich verpflichtet, bis 2020 Führungskräfte überwiegend aus den eigenen Reihen zu rekrutieren.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×