Foto: Züblin

Züblin

Bewegungsmelder mit Kleintier-Unterdrückung

Die Firma M.Züblin AG hat den Swiss Garde 4000 auf den Markt gebracht. Der Bewegungsmelder kann kleine Tiere von Menschen unterscheiden. Dies führt zur Unterdrückung von Fehlschaltungen durch kleine Tiere.

Diese Funktion wurde durch die Entwicklung eines intelligenten Algorithmus erreicht. Dieser berücksichtigt neben der unterschiedlichen Größe von Menschen und Kleintieren auch die unterschiedliche Wärmeausstrahlung. Mit dieser Neuheit im Bereiche der Bewegungsmelder soll das Ein- und Ausschalten des Lichtes bei Katzen oder Füchsen der Vergangenheit angehören.

Der Swiss Garde 4000 wird auf einen quadratischen Sockel aufgeschnappt, welcher bei Bedarf auf eine UP-Dose montiert werden kann. Ob Wand- oder Deckenmontage, die Montage wird vereinfacht und der Erfassungsbereich ist in kürzester Zeit einstellbar. Der Erfassungswinkel ist je nach Modell der neuen Swiss-Garde-Familie 140, 240, 300 Grad oder mit der Rückfeldüberwachung und bei Deckenmontage sogar 360 Grad.

Für den zusätzlichen Komfort bei der Installation sorgt eine Fernsteuerung, mit welcher die eingestellten Werte mit einem einzigen Knopfdruck auf den Melder übertragen werden können. Dazu gehören die Reichweiten-, Zeit- und Lichtwerte ebenso wie der Pausenwert bei Kurzimpuls-Anwendung. Für den Endkunden steht eine serienmäßig gelieferte Fernsteuerung zur Verfügung, mit welcher die Kleintier-Unterdrückung aktiviert oder deaktiviert werden kann.

Foto: Sygonix

Sygonix

Bewegungsmelder sorgt bei Bedarf für Licht

Die Beleuchtung von Fluren oder Räumen, die selten betreten werden, ist häufig dauernd eingeschaltet oder man muss im Dunklen den Schalter suchen. Das eine ist Vergeudung teurer Energie und das andere unbequem. Beide Probleme lösen die Decken-Einbau-Bewegungsmelder von Sygonix.

Foto: Lupus-Electronics

Lupus-Electronics

Unsichtbare Infrarot-Lichtschranke

Mit dem Lupus-Linienbewegungsmelder wird eine unsichtbare Lichtschranke vor sämtlichen Ein- und Durchgängen platziert, die Körperwärme erkennt und so bei ungewolltem Besuch sofort Alarm auslöst.

Foto: Bosch Sicherheitssysteme

Bosch Sicherheitssysteme

Kindergärten in Schweden geschützt

Die nordschwedische Stadt Umeå setzt Bewegungsmelder von Bosch ein, um Fehlalarme von Einbruchmeldeanlagen in drei Kindergärten und einer Schule zu vermeiden.

Foto: UTC

Nichtauslösen von Bewegungsmeldern

Kein Problem

Moderne Bewegungsmelder sind seit jeher in ihren Auswertungsalgorithmen mit der Zielsetzung der Fehlalarmminimierung optimiert worden. Fehlalarme sind in der heutigen Zeit deshalb bei Qualitätsmeldern eine Seltenheit.