Image
messe essen_security 2022_bmwi.jpeg
Foto: Messe Essen
Kleine und mittelständische Aussteller auf der Security Essen können sich über einen Zuschuss des BMWi freuen.

Veranstaltungen

BMWi-Förderung für Security-Aussteller

Für Aussteller der Security Essen 2022, die internationale Sicherheitsfachmesse vom 20. bis 23. September 2022, gibt es eine BMWi-Förderung.

Kleine und mittelständische Firmen, die Aussteller auf der Security Essen 2022 sind, profitieren vom „Messeprogramm innovative KMU“ , die vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) gefördert wird. 

Security-Aussteller werden unterstützt

Die Security Essen ist das Schaufenster der Sicherheitsbranche für innovative Produkte und Dienstleistungen. Viele richtungsweisende Neuheiten kommen dabei auch aus dem Mittelstand. Um kleinen und mittelständischen Unternehmen die Messebeteiligung zu erleichtern, hat das BMWi die Sicherheitsfachmesse in seine neue Förderung aufgenommen. Im Rahmen des „Messeprogramms innovative KMU“ erhalten Aussteller einen Zuschuss für die Standmiete und den Standbau. Ziel dieser Leistung sei es, das Exportmarketing deutscher Unternehmen zu unterstützen. Sie freuten sich, dass Aussteller der Security Essen diese Möglichkeit erhielten. Ab sofort könnten sich Firmen um die Förderung bewerben, erläutert Julia Jacob, Projektleiterin der Security Essen.

Security Essen 2022 profitiert vom Branchenboom

Die Sicherheitsbranche vermeldet einen Branchenboom in vielen Bereichen – die Messe Essen mit der Security Essen 2022 kann davon profitieren.
Artikel lesen

BMWi-Förderung für Standkosten

Das BMWi beteiligt sich an den Kosten für einen Einzelstand eines Unternehmens auf der Security Essen. Gefördert werden Ausgaben für Standmiete und Standbau in Höhe von maximal 40 Prozent bis zu einer Gesamtsumme von 12.500 Euro. Bewerben können sich Betriebe, die ihren Firmensitz in Deutschland haben und Produkte, Verfahren sowie Dienstleistungen neu entwickelt oder wesentlich verbessert haben.

Kleine Unternehmen erhalten eine Förderung, wenn sie maximal 50 Mitarbeiter, einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens zehn Millionen Euro haben und länger als zehn Jahre bestehen. Für mittlere Unternehmen kommt eine Unterstützung in Frage, wenn sie zwischen 50 und 249 Mitarbeitende beschäftigen und eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro oder einen Jahresumsatz von maximal 50 Millionen Euro vorweisen.

 Betreut wird das Förderprogramm vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (bafa). Unternehmen können ihren Antrag für den Zuschuss ihres Standes auf der Security Essen ab sofort online über die bafa-Homepage stellen.

Für Start-ups, die jünger sind als zehn Jahre, gibt es gesonderte Unterstützung für die Beteiligung an einem Gemeinschaftsstand über das „Messeprogramm junge innovative Unternehmen“. Informationen und Anträge sind ebenfalls auf der bafa-Homepage zu finden.

Foto: Nürnbergmesse/Katrin Heim

Perimeter Protection 2016

100-Aussteller-Marke geknackt

Wenn sich vom 12. bis 14. Januar 2016 die Sicherheitsbranche wieder im Messezentrum Nürnberg trifft, darf sie sich auf eine deutlich gewachsene Perimeter Protection, Internationale Fachmesse für Perimeterschutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit, mit vielen Produktneuheiten freuen. Die 100-Aussteller-Marke wurde bereits in geknackt.

Foto: Rainer Schimm/ Messe Essen GmbH

Security Essen 2016

Warum einige große Aussteller fernbleiben

Zur Sicherheitsmesse Security trifft sich vom 27. bis 30. September 2016 wieder die Sicherheitsbranche in Essen. Die ganze Branche? Nein, denn in diesem Jahr haben einige große Unternehmen ihre Teilnahme abgesagt. Wir fragten sie nach den Gründen.

Foto: Nürnbergmesse/ Thomas Geiger

it-sa 2012

IT-Messe mit Aussteller- und Flächenwachstum

Die it-sa 2012 verzeichnete nach drei erfolgreichen Messetagen ein Plus in allen messerelevanten Kennzahlen: Mit 334 Ausstellern, einer größeren Ausstellungsfläche und über 6.300 Fachbesuchern bleibt die Messe für IT-Sicherheit auf Wachstumskurs.

Foto: Mesago

Parken 2013

Synergie-Effekte für Aussteller und Besucher

Am 19. und 20. Juni 2013 sind die Wiesbadener Rhein-Main-Hallen bereits zum zehnten Mal Schauplatz der einzigen deutschen Fachausstellung und Fachtagung für Planung, Bau und Betrieb von Einrichtungen des ruhenden Verkehrs.