Bosch bietet im November insgesamt vier verschiedene Webinarreihen für Fachplaner an.
Foto: Bosch

Veranstaltungen

Bosch startet Webinarreihe für Fachplaner

Im November bietet Bosch ein neues Informationsangebot für Fachplaner. Das Unternehmen startet seine Webinarreihe mit diesen vier Themen.

Bosch erweitert seine Services für Fachplaner um eine neue Live-Webinarreihe. Die Teilnehmer erwarten aktuelle Themen und Beispiele aus der Praxis rund um Brandschutzlösungen, Notfall- und Gefahren-Reaktionssysteme sowie Sprachalarmierung. An vier Terminen im November wird jeweils ein Schwerpunkt live und interaktiv mit renommierten Experten behandelt. Die Webinare sind ein kostenloser Service von Energy and Building Solutions. Der Systemintegrator gehört zum Bosch-Geschäftsbereich Building Technologies. Interessierte Planer können sich zu den jeweils einstündigen Sessions informieren und registrieren. Die Vorrausetzung zur Teilnahme ist ein mobiles Endgerät mit Internetzugang.

Die Themen der Webinarreihe für Fachplaner im Überblick

  • Thema 1: Präzision unter schwierigen Bedingungen
    Normen- und richtlinienkonforme Einsatzmöglichkeiten von Sonderbrandmeldern
    Dienstag, 05. November 2019, 10:00 bis 11:00 Uhr
    Wo herkömmliche Punktmelder an ihre Grenzen stoßen, beginnt das Einsatzgebiet der Sonderbrandmelder. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über maßgebliche Technologien, Anwendungsmöglichkeiten sowie einschlägige Normen und Richtlinien.
  • Thema 2: Die Zukunft der Branderkennung
    Prinzipien und Anwendungsmöglichkeiten von videobasierter Branderkennung
    Dienstag, 12. November 2019, 10:00 – 11:00 Uhr
    Größer, höher, effizienter - was die Funktionalität von Gebäuden optimiert, führt in Bereichen, wie beispielsweise dem Brandschutz zu neuen Herausforderungen. Die Teilnehmer erfahren wie durch die Kombination einer IP-Kamera mit intelligenten Algorithmen Brände bereits in der Entstehungsphase detektiert werden können.
  • Thema 3: Planungssicherheit durch die DIN VDE V 0827
    Gestaltung von Notfall- und Gefahren-Reaktionssystemen (NGRS) in öffentlichen Gebäuden
    Dienstag, 19. November 2019, 10:00 – 11:00 Uhr
    Die DIN VDE V 0827 definiert erstmalig technische Prozesse und Verantwortlichkeiten bei Notfällen und Gefahrensituationen in öffentlichen Gebäuden – von der Erfassung bis zur abschließenden Bearbeitung.
    Die Teilnehmer erfahren, welche Anforderungen an Notfall- und Gefahren-Reaktionssysteme gestellt werden, was beim Aufbau eines Risikomanagements zu beachten ist und welche Rolle hierbei der Technische Risikomanager spielt.
  • Thema 4: Der richtige Ton zu jeder Zeit
    Praxistipps für die optimale Beschallung bei Sprachalarmierung unter allen Bedingungen
    Dienstag, 26. November 2019, 10:00 – 11:00 Uhr
    Akustisch komplexe Räume und sicherheitsrelevante Lautsprecheranlagen bedürfen einer soliden Planung. Die Teilnehmer erfahren, was bei der Planung der Elektro- und Raumakustik von sicherheitsrelevanten Lautsprecheranlagen beachtet werden muss und welche Neuerungen im Bereich der Normen und Richtlinien sich auf diese planerische Tätigkeit auswirken.
Foto: Schneider Intercom

Neue Notrufsystem- Norm tritt in Kraft

Besser 0827 als 08/15

Am 1. Juli 2016 wurde eine neue technische Norm für Notruf- und Gefahren-Reaktionssysteme in öffentlichen Gebäuden wie Behörden oder Schulen und Kitas veröffentlicht. Die Richtlinie beschreibt ganz konkret die Anforderungen, die neue Kommunikationsanlagen in Not- und Gefahrenfällen künftig erfüllen sollten.

Nicht nur Schulen sollten über geeignete Alarmierungssysteme verfügen.
Foto: Christian Schwier - Fotolia.com

Alarmierung

Der Ernstfall ist da – rette sich, wer kann?

Terroristische Angriffe, Amoktäter, Vandalismus in öffentlichen Gebäuden - was kann man tun, um diese Bedrohungen möglichst effektiv abzuwehren?

Foto: Contrastwerkstatt/ Fotolia.de

Schulsicherheit

Lernen, auf Gefahrensituationen zu reagieren

"Notfall- und Gefahren-Reaktionssysteme (NGRS)" lautet der Titel der neuen Norm DIN V VDE V 0827, deren Teil 1 "Grundlegende Anforderungen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Aktivitäten" Anfang 2015 veröffentlicht wird. Die Norm soll die Sicherheit an Schulen erhöhen.

Erfolgreiche dritte Veransatltung der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Duisburg.
Foto: DGWZ

Veranstaltungen

Tagungsreihe zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen

Nach den Auftaktveranstaltungen in Hannover und Heidelberg ging die DGWZ-Fachtagung zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen in Duisburg erfolgreich in die nächste Runde.