Die Zertifizierung von Brandmelde- und Sprachalarmanlagen nach DIN 14675 bietet Kunden viele Vorteile.
Foto: G+U

Unternehmen

Brandmelde- und Sprachalarmanlagen von BKS zertifiziert

Die BKS GmbH, Teil der Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas, ist seit dem 2. Oktober 2020 als Fachfirma für Brandmelde- und Sprachalarmanlagen zertifiziert.

Das Velberter Unternehmen BKS verfügt jetzt für jede Betriebsphase von Brandmelde- und Sprachalarmanlagen über die nach DIN 14675 erforderlichen Zertifikate, welche als Nachweis für die Konformität gemäß den Anforderungen der DIN 14675:2018-04 dienen. Diese beinhaltet die Planung, Projektierung, Montage, Installation, Inbetriebnahme, Abnahme, Instandhaltung und Wartung, ob für Neuanlagen oder für Erweiterungen, Änderungen und Anpassungen von bestehenden Anlagen.

Feuerwehrspezifische Anforderungen an Brandmelde- und Sprachalarmanlagen

Die DIN 14675 legt Anforderungen für den Aufbau und Betrieb von Anlagen für die Brandentdeckung, Brandmeldung und Feueralarmierung in und um Gebäude unter besonderer Berücksichtigung der bauordnungsrechtlichen und feuerwehrspezifischen Anforderungen fest. Sie wird im Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) erarbeitet und beschreibt den fachgerechten Aufbau und Betrieb einer Brandmeldeanlage, die eine direkte Alarmierung der Feuerwehr auslöst. Gültig ist sie in Deutschland und behandelt alle feuerwehrrelevanten Themen wie die Aufschaltung und die standardisierte Feuerwehrperipherie.

Durch die Zertifizierung erweitert das Geschäftsfeld „Connect“ das Portfolio für die Kunden. Diese Leistung wird auch in Verbindung mit dem Managementsystem (PSIM) Gemos erbracht und bietet den Kunden unter anderem eine Visualisierung aller Sicherheitskomponenten.

Foto: VdS

VdS

Erstmals Sprachalarmanlagen-Fachfirma zertifiziert

Die FKN Friedrichsmeier GmbH ist die erste von VdS zertifizierte Fachfirma für Sprachalarmanlagen.

Foto: Thorben Wengert/ Pixelio.de

BHE

Sprachalarmanlagen normenkonform planen und errichten

Eine aktuelle Hilfestellung für Planer und Errichter bieten die Checklisten und Arbeitspapiere des BHE-Fachausschusses für Sprachalarmierungssysteme (FA-SAS).

Foto: Hekatron

Anwendungsnormen im anlagentechnischen Brandschutz

Für die Praxis optimiert

In Deutschland haben sich auf dem Gebiet des anlagentechnischen Brandschutzes im Wesentlichen drei Anwendungsnormen etabliert, die in den letzten zwei Jahren im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) überarbeitet wurden: DIN 14675, DIN 14676 und DIN 14677. Notwendig machten die Anpassungen dieser Normen deren Anwendung in der Praxis sowie die Dienstleistungsnorm DIN EN 16763.

Foto: Thorben Wengert/Pixelio

Sprachalarmanlagen

Normenkonform planen und errichten

Im Not- oder Brandfall zählt jede Sekunde. Durch klare Verhaltensanweisungen dienen moderne Sprachalarmanlagen (SAA) der schnellstmöglichen Evakuierung der betroffenen Räume. Um bei der Planung und Errichtung keine relevanten Normen zu vergessen, gibt es hilfreiche Checklisten.