Foto: HDT

HDT-Tagung

Brandschutz im Tanklager

Das Haus der Technik in Essen bietet am 1. Oktober 2012 eine Tagung "Brandschutz im Tanklager" an. Diese versteht sich als Erfahrungsaustausch nach dem Brand eines Öllagers in Buncefield.

Im Dezember 2005 erschütterte rund 40 Kilometer von London entfernt eine Serie von Explosionen das dort gelegene Öllager Buncefield. 20 Öltanks brannten und die schwarzen Wolken breiteten sich wie ein giftiger Teppich über den gesamten Südosten des Landes bis hin nach Frankreich aus. Die Feuerwehr spricht noch heute von der größten Feuerkatastrophe in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Polizei bezeichnete es als Wunder, dass keine Menschen im Feuer umgekommen seien.

Welche Schutzmaßnahmen gibt es in deutschen Raffinerien? Wie sieht ein Brandschutzkonzept für Tanklager in der chemischen Industrie aus? Wie kann man effektiv eine Branddetektion, Leckageerkennung oder Brandlöschung durchführen? Diese Fragen werden in der Veranstaltung beantwortet, die sich an Betreiber von Tanklagern, Projektingenieure, Fachplaner, Hersteller von Brandschutzanlagen, Brandschutzsachverständige, Behördenvertreter sowie ausführende Spezialfachfirmen richtet, die nach dem Brand der Tanklager in Buncefield die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse umsetzen müssen.

Hierbei zielt die Tagung auf die Anwendbarkeit praktischer Lösungen für den Betrieb, insbesondere auf die brandschutztechnischen Vorkehrungen an Anlagen, Tanklagern und Auffangräumen. Es werden ausführliche Gelegenheiten zum Austausch von Erfahrungen des Brandschutzes mit konkreten Problemlösungen geboten.

Foto: TÜV SÜD

Vorbeugender Brandschutz

Brandfrüherkennung spart Kosten ein

Auf dem Werksgelände eines Tanklagers in Bayern wurden Mängel an der Feuerlöscheinrichtung festgestellt. Der Betreiber beauftragte TÜV SÜD Industrie Service mit der Erstellung eines Brandschutzkonzepts für die Sanierung. Abweichend von den technischen Regelwerken wurde eine kostengünstigere Variante mit Brandfrüherkennung durch Wärmebildkameras vorgeschlagen.

Foto: Fotolia/George Mayer

Brandschutz in Hotels

Gegen Fettbrand und Türkeil

Hotels sind mehr als nur Unterkünfte. Vorkehrungen für den Brandschutz sind mit besonderer Sorgfalt zu planen und zu realisieren. Schutzziele müssen genau definiert und umgesetzt werden, denn die Sicherheit für Gäste und Hotelangestellte ist oberstes Gebot. Wir stellen Punkte vor, die die Sicherungsmaßnahmen in diesem Umfeld beeinflussen und erläutern, welche Schwierigkeiten bei Planung und der Umsetzung zu überwinden sind.

Für den Brandschutz in Chemieanlagen fehlen häufig ganzheitliche Konzepte zur Schadenverhütung. Die VdS-Fachtagung „Brandschutz in chemischen Anlagen“ präsentiert praxisnahe Maßnahmen und Lösungswege.
Foto: VdS

Veranstaltungen

VdS-Fachtagung zum Brandschutz in chemischen Anlagen

Die VdS-Fachtagung „Brandschutz in chemischen Anlagen“ präsentiert am 11. November 2019 in Köln Strategien und Lösungsansätze für die Schadenverhütung.

Foto: Design Security Forum

Design Security Forum

Brandschutz in bestehenden Gebäuden

Das Design Security Forum lädt zum Tagesseminar „Brandschutz in bestehenden Gebäuden“ am 6. November 2012 nach Heßdorf bei Nürnberg ein.