Foto: Denios

Denios

Brandschutzlager mit REI-90-Zertifizierung

Brand- und Gewässerschutz, Klimatisierung, Zugangskontrolle oder eine Fernabfrage-Möglichkeit werden auch bei Gefahrstofflagern immer wichtiger. Das neue Gefahrstofflager Cube von Denios zeigt, dass zukunftssichere Ausstattungen schon heute einen echten Mehrwert bieten.

Kürzlich wurde das moderne Raumsystem durch das Linzer Institut für Brandschutz und Sicherheitsforschung (IBS) nach dem europäischen Brandschutz-Standard REI 90 zertifiziert. Neben Cube sind auch die international etablierte Brandschutzsysteme FBM Base, FBM Plus sowie die BMC-Produktlinie nach REI 90 zertifiziert worden. Zuvor galten für beide Produkte die üblichen EI-90-Einstufungen. Regallager des Typs FBM und Cube bieten auf zwei Ebenen Platz für bis zu 32 Fässer à 200 Liter oder acht IBC. Das Lager ist rundum brandgeschützt und kann in einfacher oder doppelter Bautiefe gefertigt werden.

Ja nach Gegebenheiten auf dem Betriebsgelände stattet Denios den FBM entweder mit Flügel- oder Schiebetoren aus. Auch eine Variante mit elektronischen Schiebetüren ist möglich. Zur Lagerung von Kleingebinden im Innen- und Außenbereich entscheiden sich Kunden häufig für die Typenreihe BMC, die zur Lagerung von Kleingebinden optimiert ist. Vom Einbauregalsystem bis zum vollwertigen Gefahrstoffarbeitsplatz reichen die Ausstattungs- und Einsatzmöglichkeiten. Auch zahlreiche Inhouse-Brandschutzlösungen zum Abfüllen oder Umfüllen von Gefahrstoffen hat Denios mehrfach erfolgreich auf der Basis eines BMC realisiert.

Die Lagersysteme entsprechen dem Stand der Technik in Sachen Brandschutz und Brandprävention und sind somit von Werk aus europaweit ohne Einschränkungen einsetzbar. Der internationale Brandschutzstandard REI zeichnet die Konstruktion eines Systems aus:

  • die Fähigkeit, eine statische Last von außen im Brandfall zu absorbieren (Résistance)
  • den wirksamen Einschluss eines Brandherdes im Inneren (Étanchéité)
  • die Fähigkeit, die Temperatur im Brandfall innerhalb eines bestimmten Bereiches zu halten (Isolation)

Hält eine Konstruktion all diesen Voraussetzungen über einen Zeitraum von mindestens 90 Minuten stand, erhält sie die Zertifizierung nach REI 90. So stehen dem Kunden im Ernstfall wertvolle 90 Minuten zur Verfügung, um Sicherheitsvorkehrungen einleiten zu können.