Die neue Brandwarnzentrale Cerberus FC361 von Siemens sorgt für frühzeitige und hochzuverlässige Branderkennung unter anderem in Schulen und Seniorenheimen.
Foto: Siemens

Brandschutz

Brandschutzlösung speziell für Schulen und Seniorenheime

Die neue Brandwarnzentrale Cerberus FC361 von Siemens sorgt für frühzeitige und hochzuverlässige Branderkennung unter anderem in Schulen und Seniorenheimen.

Siemens Smart Infrastructure bringt die Brandwarnzentrale FC361 für den Einsatz in Schulen und Seniorenheimen auf den Markt. Sie ist eine adressierbare Ein-Loop-Brandwarnzentrale mit Online- oder Offline-Konfiguration und Bestandteil von Cerberus FIT, einem Brandwarnsystem, das speziell für den Einsatz in kleineren und mittleren Gebäuden entwickelt wurde. Somit eignet sich FC361 insbesondere für Sonderbauten wie Seniorenheime, Betreutes Wohnen, Kindergärten, Schulen oder kleinere Hotels.

Leicht installierbare Brandwarnanlage nach DIN VDE V 0826-2

Mit der FC360-Serie bedient Siemens den schnell wachsenden Markt für Brandwarnanlagen nach DIN VDE V 0826-2, die einfach zu installieren und zu betreiben sind und so die Gesamtkosten für das System reduzieren. An FC361 lassen sich bis zu 126 C-Net-Melder und andere Peripheriegeräte anschließen, unter anderem auch die äußerst zuverlässigen Melder mit der patentierten ASA-Technologie (Advanced Signal Analysis). Diese unterscheiden zuverlässig zwischen echten Bränden und Täuschungsgrößen, somit lassen sich Falschalarme vermeiden. Die Melder und Peripheriegeräte werden über eine Loop-Installation angeschlossen. Dies senkt den Verkabelungsaufwand und erhöht dank redundanter Kommunikationswege die Betriebssicherheit der gesamten Installation signifikant.

Einfach zu bedienende Nutzeroberfläche an der Brandmeldezentrale

Um in einer Notsituation eine schnelle und angemessene Reaktion zu ermöglichen, bietet die Brandwarnzentrale FC361 eine einfache, intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche. Symbole, LEDs und Tasten sowie ein gut lesbares Display erleichtern die Bedienung. Der integrierte browserbasierte Konfigurator ermöglicht eine einfache Inbetriebnahme ohne zusätzliche Software. Ein Desktop-Editor zeigt online oder offline die Anlagenkonfiguration und erlaubt notwendige Anpassungen. Außerdem bietet er eine virtuelle Umgebung, die Installateure für Tests und Selbstschulung nutzen können. Damit lassen sich Kosten und Aufwand für die Ausbildung reduzieren. FC361 entspricht den neuesten Normen und Richtlinien, ist vom LPCB (Loss Prevention Certification Board) für EN54-2 & 4 sowie EN54-13 zertifiziert und ist gemäß der Anwendungsnorm DIN VDE V 0826-2 einsetzbar.

Foto: Siemens

Siemens

Vergütungsgarantie bei Fehlauslösungen gewährt

Die Siemens-Division Building Technologies stellt auf der Secure! 2018 in Frankfurt am Main die Vergütungsgarantie bei Fehlauslösungen von Brandmeldern und den Wirksamkeitsnachweis im Brandschutz als Service vor.

Foto: Siemens AG

Siemens

Portfolio wird bei VdS-Brandschutztagen vorgestellt

Siemens stellt auf den VdS-Brandschutztagen am 2. und 3. Dezember 2015 in Köln seine aktuellen Produkten und Lösungen für die Branderkennung und das Lösch- und Gebäudemanagement vor. Unter anderem präsentiert das Unternehmen die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, sein neues Sprachalarmsystem und Lösungen für explosionsgefährdete Bereiche.

Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Siemens

Funk-Brandmeldetechnik im Neuen Schloss Tettnang

Die Siemens-Division Building Technologies hat vor wenigen Monaten den Einbau von drahtloser Brandmeldetechnik im Neuen Schloss Tettnang abgeschlossen.

Foto: Siemens

Feuertrutz 2015

Siemens mit Lösungen für technischen Brandschutz

Auf der Feuertrutz präsentiert Siemens sein Portfolio für den technischen Brandschutz. Zu den vorgestellten Highlights zählen die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, Produkte für die Überwachung von explosionsgefährdeten Bereichen sowie die neue Sprachalarmanlage DSM 40.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×