Foto: Wagner
In die Archive und Depots des Lenbachhauses wurde das Brandvermeidungssystem Oxyreduct integriert.

Wagner

Brandvermeidung für das Münchner Lenbachhaus

Die „Städtische Galerie im Lenbachhaus“ in München wird durch ein Brandschutzkonzept von Wagner vor den Auswirkungen eines Feuers geschützt.

Die Galerie im Lenbachhaus beherbergt zahlreiche Werke namhafter nationaler und internationaler Künstler, darunter Wassily Kandinsky, Paul Klee und Andy Warhol. Um die wertvollen Sammlungen in den Archivräumen des Kunstmuseums zu schützen, entschied man sich für ein umfassendes Brandschutzkonzept von Wagner.

In die Archive und Depots im Untergeschoss des Lenbachhauses wurde das aktive Brandvermeidungssystem Oxyreduct integriert, das den Sauerstoffgehalt dauerhaft auf 17 Volumen-Prozent absenkt. Die eingelagerten Exponate in den Schutzbereichen werden so geschützt, wobei die Räume weiterhin begehbar bleiben.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt das Titanus Rauchansaugsystem, das die Umgebungsluft kontinuierlich auf Rauchaerosole hin überprüft. Im Falle einer Detektion wird eine Schnellabsenkung eingeleitet und der Sauerstoffgehalt auf neun Volumen-Prozent reduziert. Um anwesende Personen nicht zu gefährden, werden diese optisch und akustisch zum Verlassen der Räume aufgefordert. Überwacht wird die komplette Brandschutzanlagen über das Gefahrenmanagementsystem Visulan.

Dank des umfassenden Brandschutzkonzeptes werden die wertvollen Kunstgegenstände vor Schäden durch Feuer, Rauch, Ruß und Löschwasser wirkungsvoll geschützt.

Foto: Wagner

Gefahrenmanagement

Zentral vernetzt

Das zwischen 1887 und 1890 errichtete Lenbachpalais dient als Kunstmuseum der Stadt München. Zum Schutz der ausgestellten Werke setzt die Städtische Galerie im Lenbachhaus auf die Vernetzung aller sicherheitstechnischen Komponenten durch ein Gefahrenmanagementsystem.

Foto: Wagner

Feuertrutz 2017

Wagner zeigt kompakte und flexible Brandvermeidung

Auf der Fachmesse Feuertrutz zeigt die Wagner Group GmbH, wie maßgeschneiderte Brandschutzlösungen der Zukunft aussehen können. Außerdem stellt das Unternehmen seine Produktneuheiten vor, darunter die Oxyreduct P-Line.

Foto: Apetito AG

Wagner

Brandvermeidung im Apetito-Logistikzentrum

Bereits seit 2005 schützt das Brandvermeidungssystem Oxyreduct ein 31.500 Kubikmeter großes Tiefkühlhochregallager der Apetito AG in Rheine. Nun wird auch das neue Logistikzentrum durch die Wagner-Lösung gesichert.

Foto: Wagner

Feuertrutz 2012

Wagner zeigt System zur Brandvermeidung

Wagner wird in diesem Jahr zum zweiten Mal auf der Feuertrutz Fachmesse ausstellen, die am 22. und 23. Februar 2012 in den Nürnberger Messehallen stattfindet.