Manfred Buhl (l.) und sein Nachfolger Herwarth Brune.
Foto: Securitas

News

Brune neuer CEO von Securitas

Herwarth Brune hat als Chief Executive Officer (CEO) zum 1. April die Leitung der Securitas Holding GmbH übernommen.

Er folgt damit auf den langjährigen Country President der Securitas Deutschland, Manfred Buhl, der dem Unternehmen als Berater erhalten bleibt. Den Wechsel hatte der Aufsichtsrat schon Mitte Dezember beschlossen. Brune kommt vom Personaldienstleister Manpower, bei dem er in Deutschland seit dem Jahr 2013 der Geschäftsführung vorstand.

Securitas Deutschland habe enormes Potential, so Brune am Montag in Berlin. Er freue sich, mit sehr engagierten neuen Kollegen den Erfolg der deutschen Securitas-Gruppe mitgestalten zu dürfen. Seinem Vorgänger Manfred Buhl dankte er für sein gutes Management in den vergangenen Jahrzehnten – sowie für die reibungslose und vertrauensvolle Übergabe. Es sei gut, ihn nach wie vor an ihrer Seite zu wissen. Buhl dankte seinem Management-Team und vor allem den Mitarbeitern für die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ohne sie wären die Erfolge der Securitas Deutschland nicht möglich gewesen. Er bitte darum, seinen Nachfolger ebenso tatkräftig und engagiert zu unterstützen, so Buhl am Montag auf einer Mitarbeiterversammlung in Berlin.

Buhl war seit 1991 als Geschäftsführer in der Unternehmensgruppe tätig – er war damit der am längsten amtierende Geschäftsführer in der deutschen Organisation des schwedischen Konzerns. Mehr als 15 Jahre war der in Forst/Brandenburg geborene Buhl Vorsitzender der deutschen Geschäftsführung.