Lars Thinggaard (links) tritt nach 17 Jahren als CEO von Milestones Systems zurück. BIs ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Lars Larsen als Interim-CEO dessen Aufgaben.
Foto: Milestone Systems

Personen

CEO Lars Thinggaard verlässt Milestone Systems

Der Präsident und CEO von Milestone Systems, Lars Thinggaard, tritt nach 17 Jahren zurück. Der VMS-Hersteller sucht intensiv nach einem Nachfolger.

Der dänische Hersteller von Videomanagementsoftware (VMS), Milestone Systems, meldet, dass Lars Thinggaard, Präsident und Vorstandsvorsitzender (CEO), beschlossen hat, das Unternehmen zu verlassen. Infolgedessen habe der Vorstand eine offene Suche nach einem Nachfolger für Herrn Thinggaard eingeleitet, heißt es.

Lars Thinggaard hört nach 17 Jahren als CEO bei Milestone Systems auf

Lars Larsen, Chief Financial Officer von Milestone Systems, der als Interim-CEO fungiert, bis der Nachfolger von Lars Thinggaard gefunden ist, betonte dessen entscheidende Rolle für die erfolgreiche Entwicklung von Milestone. „Mit Blick auf die Zukunft ist Milestone ein starkes Unternehmen und gut positioniert, um weiterhin eine führende Rolle im Bereich der offenen Plattform-Videomanagement-Software zu spielen.“

Lars Thinggaard war 17 Jahre Präsident und CEO von Milestone Systems und zuvor Mitglied des nicht-exekutiven Vorstands. Seit der Übernahme des Unternehmens durch die Canon Gruppe im Jahr 2014, führte er Milestone als eigenständiges Unternehmen in der Gruppe weiter.