Image
Mit der neuen cloudbasierten RFID-Loss-Prevention-Lösung von Nedap können Retailer im Detail Verluste erkennen, quantifizieren und letztendlich vermeiden.
Foto: Nedap
Mit der neuen cloudbasierten RFID-Loss-Prevention-Lösung von Nedap können Retailer im Detail Verluste erkennen, quantifizieren und letztendlich vermeiden.

Datatechnik

Cloudbasierte Loss-Prevention-Lösung entwickelt

Mit der neuen cloudbasierten RFID-Loss-Prevention-Lösung von Nedap können Retailer im Detail Verluste erkennen, quantifizieren und letztendlich vermeiden.

Die Loss Prevention-Lösung von Nedap ermöglicht Einzelhändlern und Markenanbietern das Nachverfolgen jedes einzelnen Artikels durch den Einsatz von RFID-Technologie in dedizierten Bereichen ihrer Stores, wie an den Kassen oder den Ein- und Ausgängen. Der smarte Algorithmus von ID Cloud Loss Prevention erkennt automatisch verdächtige Vorfälle – zum Beispiel, wenn Artikel in großer Zahl oder außerhalb der Öffnungszeiten die Filiale verlassen – und erkennt Artikel, die mit höherer Wahrscheinlichkeit gestohlen werden.

Loss-Prevention-Lösung erkennt wiederkehrende Verhaltensmuster

Damit Loss Prevention – also Verlustprävention – auch Omnichannel Strategien unterstützen kann, gehen die Analysen und Erkenntnisse über reine Diebstahlvorfälle hinaus. Deshalb erkennt der Algorithmus automatisch wiederkehrende Diebstahl- und Betrugsmuster. Indem sie wissen, bei welchen Artikeln das Risiko besonders hoch ist, können Retailer und Marken frühzeitig Trends bei Warenverlusten erkennen, die andernfalls unentdeckt geblieben wären, und so gegen organisierte Kriminalität, Diebstahl und Betrug im Einzelhandel vorgehen.

RFID für Transparenz im Bestand und bei Lieferketten

Die von Nedap entwickelte Suite von SaaS-Lösungen wurde speziell für RFID-Anwendungen entwickelt und sorgt für mehr Transparenz im Bestand in Lieferketten.
Artikel lesen

Cloudbasierte Anwendung schafft Transparenz und Sicherheit

Die Lösung ist Teil der ID Cloud Plattform von Nedap, einer integrierten Suite von SaaS-Lösungen, die optimale Bestandstransparenz schafft. Einzelhändler können ihren Kunden dadurch nahtlose Einkaufserlebnisse wie mobiles Bezahlen, Click & Collect (BOPIS - Buy Online, Pick-Up in Store) oder beleglose Rückgaben anbieten, ohne Einbußen durch Warenverlust hinnehmen zu müssen. Die Kunden von heute wünschen sich ein nahtloses Einkaufserlebnis. Das Einkaufen im Store sollte sich wie Online-Shopping anfühlen: einfach, schnell und ohne Warteschlangen oder andere Hindernisse. Retailer, die diese nahtlosen Services in ihren Filialen nicht ermöglichen, werden Kunden verlieren und an Relevanz einbüßen.

Foto: Telecom Behnke

Telecom Behnke

Spezialtelefone „Handicap“ entwickelt

In Deutschland leben etwa 9,6 Millionen Menschen mit Handicap – das sind mehr als elf Prozent der Gesamtbevölkerung. Telecom Behnke hat nun spezielle Handicap-Module zur Integration in ihre Türstationen entwickelt.

Foto: QNAP

QNAP

Neues NAS entwickelt

QNAP liefert mit dem TS-1685 ein neues NAS der Unternehmensklasse. Das Business-NAS mit 16 Schächten ist für zwölf 3,5-Zoll-Festplatten und vier 2,5-Zoll-SSDs ausgerichtet.

Foto: Nedap Identification Systems

Nedap

RFID-Zufahrtskontrollsystem für Fahrzeuge entwickelt

Nedap hat mit Nedap Moov Anfang April das erste Zufahrts- und Zutrittskontrollsystem für Fahrzeuge vorgestellt. Das System wurde speziell für Zufahrten in Städten und Parkräumen entwickelt.

Foto: Mobotix

Mobotix

Vollintegrierte Datenspeicher-Lösung entwickelt

Tandberg Data präsentiert zusammen mit Mobotix eine vorkonfigurierte und vollintegrierte Datenspeicher-Lösung für die Videoüberwachung. Diese basiert auf dem bekannten Snapserver NAS-System von Tandberg Data basiert.