Der nächste große Aussteller sagt die Bau 2021 ab. Gretsch-Unitas hält in der Coronakrise internationale Messen auch nächstes Jahr für nicht durchführbar.
Foto: Gretsch-Unitas

Unternehmen

Coronakrise: Gretsch-Unitas sagt Messe Bau 2021 ab

Der nächste große Aussteller sagt die Bau 2021 ab. Gretsch-Unitas hält in der Coronakrise internationale Messen auch im Januar noch nicht für durchführbar.

Auch wenn diverse Lockerungen ein Ende der Coronakrise absehbar erscheinen lassen, Gretsch-Unitas beurteilt „die noch nie dagewesene Ausnahmesituation weiterhin nicht für berechenbar“ und kündigt deshalb an, der Messe Bau 2021, die vom 11. bis 16. Januar in München stattfinden soll, fern zu bleiben.

Planungen von Gretsch-Unitas für den Messestand auf der Bau 2021 waren bereits weit fortgeschritten

Gretsch-Unitas betont zwar, die Bau 2021sei eine sehr wichtige Messe für die Unternehmensgruppe, die Planungen für die Teilnahme im Januar hätten bereits begonnen und Produkteinführungen sowie die Präsentation von Systemlösungen für den Messestand seien bereits fortgeschritten. Bevor aber weitere Kapazitäten und Investitionen in schwer planbare Projekte gebunden würden, habe sich die GU-Gruppe entschieden, die Teilnahme abzusagen.

Internationale Messen in der Coronakrsie auch im Januar 2021 noch nicht durchführbar

„Ich gehe davon aus, dass eine normale Messe mit vielen internationalen Besuchern auch im Januar 2021 noch nicht möglich sein wird. Auch lässt sich das mögliche Ansteckungsrisiko heute noch nicht absehen“, so Julius von Resch, Geschäftsführer der GU-Gruppe. „Wir bedauern es sehr, unsere Teilnahme abzusagen. Die Bau ist ein wichtiger Marktplatz für uns. Nun wollen wir uns darauf konzentrieren, die frei werdenden Kapazitäten für Projekte und Entwicklungen zu nutzen, die unsere Kunden und Partner zielgerichtet unterstützen, um gemeinsam die Auswirkungen der Krise abzufedern und uns neu aufzustellen.“

Schüco sagt seine Teilnahme der Bau 2021 ab
Foto: Messe München

Unternehmen

Schüco sagt Messe Bau 2021 ab

Die Welle an Messeabsagen reicht jetzt bereits bis ins nächste Jahr. Schüco kündigt aktuell an, der Bau 2021 fern zu bleiben. Es fehle die Planungssicherheit.

Sowohl der Bau 2021 im Januar als auch der Sicherheitsexpo 2020 bleibt Dormakaba fern.
Foto: Sicherheitsexpo

Unternehmen

Dormakaba sagt Sicherheitsexpo 2020 und Bau 2021 ab

Dormakaba hat sich wegen der aktuellen Covid-19 Situation entschieden, der Bau 2021 fern zu bleiben. Zuvor wurde bereits die Sicherheitsexpo 2020 abgesagt.

Geze wird 2021 nicht an der Messe Bau in München teilnehmen. Das Unternehmen hält unter den aktuellen Bedingungen einen normalen Messebetrieb für unmöglich.
Foto: Geze

Unternehmen

Geze sagt Teilnahme an der Bau 2021 ab

Geze wird 2021 nicht an der Messe Bau in München teilnehmen. Das Unternehmen hält unter den aktuellen Bedingungen einen normalen Messebetrieb für unmöglich.

Gretsch-Unitas reagiert auf die Zunahme der Ansteckungen mit dem Coronavirus in Deutschland und sagt die Teilnahme an der Fensterbau Frontale 2020 ab.
Foto: Nürnbergmesse

Unternehmen

Gretsch-Unitas sagt Fensterbau Frontale 2020 ab

Gretsch-Unitas reagiert auf die Zunahme der Ansteckungen mit dem Coronavirus in Deutschland und sagt die Teilnahme an der Fensterbau Frontale 2020 ab.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×