Dahua hat in der Coronakrise eine professionelle Lösung zur Überwachung der Körpertemperatur und der Kundenströme im Einzelhandel auf den Markt eingeführt.
Foto: Dahua

Videosysteme

Coronakrise: Kundenströme im Einzelhandel überwachen

Dahua hat in der Coronakrise eine professionelle Lösung zur Überwachung der Körpertemperatur und der Kundenströme im Einzelhandel auf den Markt eingeführt.

Eine von Dahua entwickelte Lösung zur Überwachung der Körpertemperatur und Kundenströme hilft Einzelhändlern dabei, während der Coronakrise einen sicheren Betrieb zu gewährleisten und die betriebliche Effizienz zu steigern. Gleichzeitig bietet das Unternehmen optimierte Pläne zur Steigerung der Kapitalrendite nach Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs.

Einzelhändlern stellt sich in der Coronakrise immer dringender die Überlebensfrage

Im Zuge des Ausbruchs von Covid-19 haben zahlreiche Länder und Regionen Präventions- und Kontrollmaßnahmen im Kampf gegen die Pandemie eingeführt, wie beispielsweise die vorübergehende Schließung nicht zwingend benötigter Betriebe sowie Ausgangssperren. Zudem haben unter anderem Supermärkte und Geschäfte Sicherheitsprotokolle zur Einhaltung staatlicher Richtlinien übernommen, wozu Händedesinfektionsstellen, Temperaturüberwachung bei Kunden und Mitarbeitern, reduzierte Kapazitätsbeschränkungen, kontaktlose Abwicklung von Kundendienst und Zahlungen usw. zählen. Diese Maßnahmen verfolgen das Ziel, Kunden und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

Einem aktuellen Bericht von AP News zufolge, sind jedoch zahlreiche große nicht systemrelevante Einzelhändler weltweit von Covid-19 betroffen. Laut Neil Saunders, Managing Director von GlobalData Retail, haben mehr als 190.000 Geschäfte vorübergehend geschlossen, was knapp 50 % der Einzelhandelsgeschäfte in den Vereinigten Staaten entspricht. Gleichzeitig hat der schwedische Textilhandelsunternehmen H&M impliziert, dass es nach der vorübergehenden Schließung von 3.441 seiner 5.062 Filialen weltweit möglicherweise gezwungen ist, einige Mitarbeiter dauerhaft zu entlassen. Wie man nach Wiederaufnahme der Arbeit die Pandemie überlebt und effektive Präventions- und Kontrollmaßnahmen ergreift, wurde zu einer entscheidenden Frage für Einzelhändler auf der ganzen Welt.

Sicherheit in Geschäften und betriebliche Effizienz verbessern

Mit Körpertemperaturüberwachung und Kundenstromkontrolle kombiniert Dahuas Lösung zum epidemischen Schutz des Einzelhandels zwei technologische auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Vorteile, um Einzelhändlern doppelten Wert zu bieten: Sie unterstützt die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus und sorgt gleichzeitig für ein sicheres Einkaufserlebnis für Kunden.

Wärmebildkamera ermöglicht präzise Überwachung der Körpertemperatur

Die Dahua-Wärmekamera ermöglicht laut Hersteller besonders präzise Körpertemperaturüberwachung mit einer Genauigkeit von ± 0,3 °C (mit Schwarzkörper). Dank integriertem KI-Algorithmus kann sie eine Gruppe von Personen aus einer Entfernung von bis zu 3 Metern überprüfen, was schnellen, kontaktlosen Zugang ermöglicht. Bei Installation an den Eingängen von Supermärkten und Einkaufszentren kann sie Einzelhändlern mit einer ersten Überprüfung von Mitarbeitern und Kunden mit ungewöhnlicher Körpertemperatur helfen. Sie informiert Benutzer, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, bevor sich die Temperaturen deutlich ändern, ermöglicht dadurch das geeignete Protokoll und die Durchführung einer zweiten Prüfung durch medizinisches Fachpersonal, sofern erforderlich.

Steuerung der Kundenströme im Einzelhandel effizient lenken

Einzelhändlern, denen während der Pandemie ein begrenzter Kundenstrom auferlegt wurde, kann die KI-basierte Kamera zur Personenzählung von Dahua bei der automatischen und exakten Echtzeit-Berechnung der Anzahl der den Laden betretenden Personen helfen, damit es nicht zu einem zu großen Andrang kommt und die Ausbreitung der Pandemie verlangsamt wird. Sobald die Anzahl der Kunden den eingestellten Wert überschreitet, gibt das Gerät einen Alarm aus und zeigt auf dem digitalen Schild am Eingang des Ladens, dass die maximale Anzahl an Personen im Laden erreicht ist. Dadurch wissen Kunden vor dem Geschäft, dass sie draußen warten müssen. Es werden keine zusätzlichen Mitarbeiter benötigt, die Kunden manuell am Eingang zählen. Dies reduziert die Arbeitskosten und verbessert die Verwaltungseffizienz von Einzelhändlern.

Darüber hinaus integriert Dahuas DSS-Software alle Informationen und Funktionen in einem System, erzeugt damit eine visualisierte zentrale Plattform, mit der Einzelhändler Geschäfte, Mitarbeiter und Kunden effizienter überwachen können.

Intelligente Analyse zur Geschäftsoptimierung nach Wiederaufnahme des Betriebs

Der Hersteller betont, diese kostengünstige Lösung ermögliche Einzelhändlern mehrere Funktionen und eine langfristige Nutzung auch nach der Pandemie. Dank intelligenter Funktionen zur Geschäftsanalyse könne das System dabei helfen, Kunden besser zu verstehen und Geschäftsstrategien basierend auf Statistiken anzupassen. Mit Hilfe von Informationen, die aus der Erstellung von Kundenprofilen und –präferenzen gewonnen werden, könnte die Attraktivität des Kundengeschäfts weiter gesteigert werden.

Das Dahua System ist umfassend zertifiziert, inklusive Kalibrierungszertifikat, das dessen kontant präzise Messgenauigkeit bestätigt.
Foto: Dahua

Künstliche Intelligenz

Körpertemperatur mit KI gegen Covid-19 messen

Das Helios Klinikum Bad Saarow nutzt für seine Covid 19-Prävention eine kontaktlose, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Körpertemperatur-Lösung.

Wie alle Betriebe mit großen Menschenansammlungen, sind Einzelhändler häufig Opfer krimineller Aktivitäten. Mit den richtigen Maßnahmen können sie gegensteuern.
Foto: Dahua

Einzelhandel

So bekämpft der Einzelhandel Kriminalität wirkungsvoll

Wie alle Betriebe mit großen Menschenansammlungen, sind Einzelhändler häufig Opfer krimineller Aktivitäten. Mit den richtigen Maßnahmen können sie gegensteuern.

Auf Basis Künstlicher Intelligenz bietet Dahua eine Lösung, die den kontrollierten Gebäudezugang per automatisierter Körpertemperatur-Kontrolle ermöglicht.
Foto: Dahua

Künstliche Intelligenz

Automatische Messung der Körpertemperatur regelt Zugang

Auf Basis Künstlicher Intelligenz bietet Dahua eine Lösung, die den kontrollierten Gebäudezugang per automatisierter Körpertemperatur-Kontrolle ermöglicht.

Bereits seit Ende Januar 2020 werden Dahuas Thermalkameras an tausenden Standorten in China zur Eindämmung von Epidemien eingesetzt.
Foto: Dahua

IP-Kameras

Wie Thermalkameras bei der Eindämmung von Epidemien helfen

Die Folgen der Corona-Krise für die Weltwirtschaft sind momentan schwer abzusehen. Sicher ist, dass Thermalkameras dabei helfen können, Epidemien zu verlangsamen.