Image
dallmeier_sicherheits-tipps_videosysteme.jpeg
Foto: Dallmeier
Damit Sicherheitsmaßnahmen nicht ins Leere laufen, ist auch die Cybersecurity bei Videosicherheitssystemen stets zu beachten. Dallmeier gibt dazu Tipps.

Videosicherheit

Cybersecurity bei Videosicherheitssystemen beachten

Dallmeier veröffentlicht wichtige Verfahrenstipps, wie bei modernen Videosicherheitssystemen die Cybersecurity nicht außen vor bleibt.

Wichtige Verfahrenstipps, wie bei modernen Videosicherheitssystemen die Cybersecurity umfassend berücksichtigt wird, liefert der Hersteller Dallmeier. Der Regensburger Videotechnik-Hersteller Dallmeier weist zum Cybersecurity-Monat Oktober auf die fünf wichtigsten „weichen“ Verfahrensaspekte bei der Absicherung eines Videosicherheitssystems hin. Eine Videoanlage abzusichern, erfordert eine Vielzahl technischer Komponenten und das entsprechende Know-how. Es gibt aber einige grundlegende Aspekte, die außerhalb der reinen Technik liegen – aber mindestens genauso wichtig sind wie eine gute Firewall.

Benutzerrechte und Passwörter bei Videosicherheitssystemen prüfen

Anwender sollten Benutzerkonten nur mit den zwingend notwendigen Rechten ausstatten. So wird die Gefahr durch Manipulation „von innen“ verringert. Außerdem immer noch ein Thema, das viel zu oft vernachlässigt wird: Voreingestellte Benutzer-/Kennwortkombinationen sollten unbedingt geändert und starke Passwörter verwendet werden. Besonders wichtig: Die Einhaltung dieser Regel überprüfen.

Nicht benötigte Dienste bietet Hackern Angriffspunkte: Eine geringe Anzahl von Diensten verringert automatisch die Anzahl potenzieller Angriffspunkte. Daher empfiehlt es sich, genau zu hinzuschauen: Welche Dienste werden benötigt, welche können abgeschaltet werden?

Multifocal-Sensorkameras in VMS integriert

Ab sofort sind die Multifocal-Sensorkameras von Dallmeier nahtlos in die Milestone Video Management Software (VMS) integriert.
Artikel lesen

Updates und Patches sind ebenso zentral für Cybersecurity wie aktuelle Systemkomponenten

Wenig ändert sich schneller als der Variantenreichtum der Cyberangriffe. Deshalb sollten Produktaktualisierungen und Sicherheitsfixes zeitnah eingespielt und Maintenance-Verträge stets aktuell gehalten werden.

Jeder freut sich, wenn Systeme lange halten und nicht kaputt gehen. Gerade bei IoT-Systemen ist es aber stets eine Überlegung wert, ob Komponenten trotz Funktionsfähigkeit nicht vielleicht doch ausgetauscht werden sollten, weil es z. B. keine Sicherheitsupdates mehr gibt. Hier ist sparen bis zum Schluss nicht immer die richtige Strategie.

Image
Der Device Manager ermöglicht die komfortable Konfiguration und Administration von Dallmeier Videosystemen. Über die Dashboard-Ansicht haben Operatoren stets vollen Überblick über das gesamte Dallmeier Videosystem.
Foto: Dallmeier

Video

Neues Tool für Gerätemanagement und Cybersecurity

Mit dem Device Manager von Dallmeier lassen sich Videosicherheitssysteme einfach konfigurieren und verschlüsseln. Das optimiert Gerätemanagement und Cybersecurity.

Image
Foto: Dallmeier

VMS

Videossicherheitssystem für Stadion in St. Petersburg

Bei der Wahl des Videosicherheitssystems für sein Stadion hat sich der Fußballverein Zenit St. Petersburg für eine Lösung von Dallmeier entschieden.

Image
Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

BHE

Haftungsrisiken für Videosicherheitssystem-Errichter vermeiden

Für Facherrichter von Videosicherheitssystemen (VSS) findet am 13. September 2018 in Fulda das BHE-Seminar „Cyber-Security bei Videoanlagen“ statt.

Image
Foto: Zurich Versicherung

4 Sicherheitstipps für Multicopter

Was Drohnenpiloten beachten müssen

Drohnen werden immer beliebter. Oft bleibt jedoch die Versicherungspflicht für Drohnen und Multicopter unbeachtet. Ohne Versicherung drohen Bußgelder von bis zu 50.000 Euro – das wissen viele Drohnenpiloten nicht. Vier Tipps zeigen, was bei einem Drohnenflug noch zu beachten ist.