Image
mobotix_syss_zertifikat.jpeg
Foto: Mobotix
Die Mobotix 7 Plattform und die Mx6-Reihe wurden erneut Syss-zertifiziert. Das bestätigt die hohe Cybersicherheit der Systeme.

Videosicherheit

Cybersicherheit unabhängig zertifiziert

Die herstellerunabhängige Syss GmbH hat die Cybersicherheit der Videoplattform Mobotix 7 und der Mx6-Sicherheitskameras überprüft und zertifiziert.

Die Cybersicherheit der Videoplattform Mobotix 7 und der Mx6-Sicherheitskameras von Mobotix wurde  durch die herstellerunabhängige Syss GmbH überprüft und zertifiziert. Vom führenden Institut für Penetrationstests in Deutschland wurde damit wieder die bestmögliche Cybersicherheit der Mobotix Produkte und Lösungen bestätigt.

Offene Videomanagement-Plattform für mehr Flexibilität

In der offenen Videomanagement-Plattform von Mobotix können alle Onvif-fähigen Mobotix Videosysteme sowie über 10.000 weitere Kameras integriert werden.
Artikel lesen

Bei den Tests werden in mehreren Szenarien die Hard- und Softwarekomponenten simulierten Hackerangriffen unterzogen. Diese entsprechen den aktuellen Cyberangriffen, die gerade in jüngster Zeit weltweit zu Datenabgriffen sowie zu Daten-Kidnapping führten. Die Tester der Syss GmbH sind mit den aktuellen Angriffsmethoden auf IT-Systeme vertraut und forschen daran, wie das Eindringen in digitale Infrastrukturen verhindert werden kann. Mit diesem exklusiven Know-how testet die Syss GmbH IT-Landschaften und sucht nach Schwächen sowie Sicherheitslücken.

Zertifizierung bestätigt: Kameras sind bestens in Sachen Cybersicherheit aufgestellt

„Die Erneuerung des Syss-Zertifikats für unsere Mobotix 7 Plattform sowie für unsere Mx6-Kamerareihe bestätigt unser kontinuierlichnes Handeln. Wir bieten unseren Kunden ausschließlich Videosysteme und –Lösungen, die bestmöglich schützen – nicht nur die Menschen, Anlagen, Waren, Gelände oder Gebäude, sondern eben auch die Daten, die unsere Aufzeichnungen erheben“, betont Mobotix CTO Hartmut Sprave.

Mit Mobotix können sich Kunden sicher sein, dass sie auch künftig gegen Cyberangriffe geschützt sind. Die Mobotix 7-Plattform sowie die Mx6-Kamerareihe von Mobotix gehören bei den IoT-Kameraanwendungen zu den marktführenden Systemen. Sie werden  weltweit wegen ihrer Robustheit, Langlebigkeit und als energiesparende Lösungen geschätzt. Trotz des dezentralen Ansatzes ist das System Onvif- und H.264-konform. Alle Mobotix Produkte und Lösungen sind in die umfassende Cyberssicherheits-Strategie eingebunden, deren Gesamtmaßnahmen im Mobotix Cactus Concept gebündelt sind.

„Vom High-End-Videosystem bis zu unserem Software- und App-Angebot in den umfassenden Videomanagement-Lösungen sind wir im Videoüberwachungsmarkt der zuverlässige, überzeugende und cybersichere Lösungsanbieter, mit dem stringent hohen Anspruch an beste Qualität“, schließt Sprave.

Die Syss GmbH hat die M73 von Mobotix zertifiziert. Damit wird nun der gesamten IoT-Kamerareihe des Herstellers ausgeprägte Cybersicherheit attestiert.
Foto: Mobotix

Internet of Things

IoT-Kamerareihe für Cybersicherheit zertifiziert

Die Syss GmbH hat die M73 von Mobotix zertifiziert. Damit wird nun der gesamten IoT-Kamerareihe des Herstellers ausgeprägte Cybersicherheit attestiert.

Foto: PCS Systemtechnik

PCS Systemtechnik

Für Aufzugsintegration zertifiziert

Als einer von vier Anbietern weltweit hat PCS Systemtechnik die Zertifizierung für die Kone Turnstile Integration in Verbindung mit dem Zutrittskontrollsystem Dexicon erhalten. Die Vernetzung der beiden Systeme zu einer Lösung erlaubt intelligente, schnelle Anwendungen in der Kombination von Gebäude- und Sicherheitstechnik.

Foto: Bavaria Werkschutz

VdS

Alle Dienstleistungen zertifiziert

Als erster Anbieter hat die oberbayerische Bavaria Werkschutz GmbH alle Qualitätsverfahren für Sicherungsdienstleister durch den VdS zertifizieren lassen: Die Anerkennungsreihe umfasst Leistungen nach VdS 2172, 3138, DIN 77200, EN 50518 und ISO 9001.

Foto: TÜV Süd

TÜV Süd

Alarmempfangsstelle zertifiziert

TÜV Süd hat die Alarmempfangsstelle (AES) der Schweizer SOS Surveillance nach der europäischen Norm EN 50518 zertifiziert. Damit wird bestätigt, dass die AES die technischen, betrieblichen und organisatorischen Anforderungen der Norm erfüllt.