Während einer Roadshow vom 12. März bis zum 2. Juli demonstriert Dahua wie sich mit Künstlicher Intelligenz (KI) Sicherheitslösungen verbessern lassen.
Foto: Dahua

Veranstaltungen

Dahua-Roadshow: Mit KI zu mehr Sicherheit

Während einer Roadshow vom 12. März bis zum 2. Juli demonstriert Dahua, wie sich mit Künstlicher Intelligenz (KI) Sicherheitslösungen verbessern lassen.

Dahua setzt seine Ankündigung um, im Jahr 2020 seine regionalen Partnerschaften zu stärken, und tourt mit einer Roadshow, deren übergeordnetes Thema der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) zur Steigerung der Sicherheit sein wird, ab 12. März bis zum 2. Juni durch insgesamt sechs deutsche Großstädte. Neben KI-Anwendungen in der Sicherheitstechnik, bietet der Hersteller seinen Vertragspartnern ein Trainingsprogramm, das größtmögliche Vorteile in der Anwendung Sicherheitsprodukte und -lösungen Dahuas ermöglichen soll.

Künstliche Intelligenz in der Sicherheitstechnik ist zentrales Thema der Roadshow

Stationen der Roadshow, zu der Anmeldungen noch möglich sind, sind Düsseldorf, München, Berlin. Frankfurt, Hamburg und Stuttgart. Neben der Vorstellung der Produkt-Highlights präsentiert das Unternehmen folgende KI-Funktionen mit hohem Kundennutzen:

Perimeterschutz

Mit dem Deep-Learning-Algorithmus kann die Perimeterschutz-Technologie des Herstellers Menschen und Fahrzeuge exakt erkennen und Fehlalarme weitgehend ausschließen.

Tripwire

Dank KI-Technologie erkennt „Tripwire“ Personen und Fahrzeuge in sensiblen Überwachungsbereichen und löst automatisch Verfolgung, Aufzeichnung und Alarm aus.

Intrusion

Das auf AI-Technologie basierende Intrusion wird verwendet, um sensible Bereiche zu überwachen, die nicht zufällig betreten werden können.

Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennungstechnologie von Dahua extrahiert die Merkmale erfasster Gesichter und vergleicht sie mit der Gesichtsdatenbank, um Personen zu identifizieren.

Datenschutzmaske für Videometadaten

Mit dem Deep-Learning-Algorithmus kann die auf Metadaten basierende Videotechnologie des Herstellers Personen und Fahrzeuge erkennen, verfolgen und erfassen. Mit der „Privacy-Protection-Technologie“ können erkannte Gesichter und Körper maskiert werden, um die Privatsphäre spezieller Zielen zu schützen.

Verhaltensanalyse

Die Dahua Stereo Vision Behavior Analysis-Kamera verwendet die Dual-Lens-Imaging-Technologie zur Erfassung von 3D Tiefeninformationen aus Bildern.

Automatische Nummernschilderkennung

Dank des Deep-Learning-Algorithmus stelllt die Dahua ANPR-Technologie Hochleistungen in der Nummernschildererkennung bereit.

Unterstützt werden die meisten Länder in Europa, Südamerika, Mittel- und Südamerika sowie Asien.

Expertenvorträge von Dirk Ostermann

Produktvorführungen von Dahua zeigen, wie KI folgende Funktionen auf ein neues Sicherheitslevel hebt: Digitale Unterschrift, BI-Module, POS-Sicherheit, Personenzählung, Warteschlangenverwaltung, Wärmekarte, Feuermelder, Temperaturmessung und Raucherkennung.

Ein besonderes Highlight ist der Vortrag des Speakers Dirk Ostermann – Experte für KI und Videoüberwachung – der Einblicke in einige neue Entwicklungen gibt. Zu den spannenden Themen, die er anspricht, gehören der Unterschied zwischen Videoanalyse und KI und der Beitrag den Künstliche Intelligenz zur Senkung von Gesamtbetriebskosten leisten kann.

Mit Trainingsprogrammen zum zertifizierten Dahua Partner

Im ersten Halbjahr 2020 finden jeweils zweitägige Trainingseinheiten statt, die vertieftes Wissen über Konzepte und Lösungen des Sicherheitsspezialisten vermitteln. Darüber hinaus erhalten Dahua Vertragspartner, an die sich diese Programme wenden, die Gelegenheit ein Zertifikat zu erwerben. Nach einem Test im Anschluss an das Training werden den Partnerunternehmen mit diesem Zertifikat umfassende Kenntnisse der aktuellen Dahua Sicherheitslösungen bestätigt, was sie für zwei Jahre zu einem zertifizierten Dahua Partner macht.

Themen der Schulungen

In fünf verschiedenen Schulungen geht es um folgende Themen:

  • Grundzüge der Videoüberwachung und Überblick über die Produkte von Dahua.
  • Aktueller Stand von HDCVI Produkten und HDCVI Produkten mit AI Funktion
  • Dahua Sicherheitslösungen auf dem Gebiet von (AI) IP-Videoüberwachung
  • Neue Generation der Speeddome- und Thermalkameras
  • Neue Videogegensprechanlagen mit nativer SIP-Unterstützung

Abgerundet werden die Schulungen durch Best-Practice Anweisungen, Hinweise für das Vermeiden von häufigen Fehlern, schlüssige Verkaufsargumente sowie Tipps aus der Praxis für unterschiedliche Situationen. Dank dieser Schulung werden Partnerunternehmen in die Lage versetzt, selbst große Installationen mit mehreren Außen- und Innenstationen in Betrieb zu nehmen und die allermeisten Kundenwünsche zu erfüllen.

Die Anmeldungen für die Roadshow und das Training erfolgen über die Homepage deutschen Niederlassung Dahuas. Das Training wendet sich ausschließlich an Vertragspartner des Herstellers.

Dahua Technology ändert den Ablauf seiner KI-Roadshow 2020 und verlagert die für März und April terminierten Events aufgrund des Coronavirus ins Internet.
Foto: Dahua

Veranstaltungen

Dahua verlagert KI-Roadshow teilweise ins Internet

Dahua Technology ändert den Ablauf seiner KI-Roadshow 2020 und verlagert die für März und April terminierten Events aufgrund des Coronavirus ins Internet.

Dahua stellt auf der Sicherheitsexpo 2020 in München seine aktuelle Video-Security-Generation vor. Dazu zählen neueste KI- und Deep Learning Technologie.
Foto: Dahua

Unternehmen

Mit KI- und Deep Learning auf der Sicherheitsexpo 2020

Dahua stellt auf der Sicherheitsexpo 2020 in München seine aktuelle Video-Security-Generation vor. Dazu zählen neueste KI- und Deep Learning Technologie.

Foto: Dahua

Dahua Technology

„Unser Ziel ist klar“

Vor knapp zwei Jahren eröffnete Dahua in Düsseldorf seine deutsche Niederlassung. Vor der ersten Security der Dahua Technology GmbH fragte PROTECTOR & WIK Sebastian Strohmenger, Head of Sales, nach der bisherigen Entwicklung und den zukünftigen Zielen des Unternehmens.

Schwerpunkt des Kongresses waren die Beziehungen von Mensch-Maschine-KI. Arne Schönbohm und Roboter der Telekom.
Foto: Bernd Schöne

IT-Sicherheit

BSI Kongress 2019: Verteidigung plus Angriff

Mehr Standorte, mehr Stellen und mehr Kompetenz: Beim BSI Kongress 2019 gab es viele Themen zu besprechen. Bernd Schöne hat das Wichtigste zusammengefasst.