Image
dallmeier_videosicherheit_panomera.jpeg
Foto: Dallmeier
Ein Beispiel wirtschaftliche Videosicherheit von Dallmeier:  Die patentierte Panomera-Technologie bietet einen optimalen Blick über weite Flächen.

Videosicherheit

Dallmeier zeigt wirtschaftliche Videosicherheitstechnik

Dallmeier hat auf der russischen Sicherheitsfachmesse „Securika Moskau“ vom 13. bis 16. April 2021 sein Portfolio an wirtschaftlicher Videosicherheitstechnik präsentiert.

Dallmeier bietet Kunden verschiedenster Branchen innovative und wirtschaftliche Videosicherheitslösungen. Mit der patentierten Multifocal-Sensortechnologie „Panomera“ haben Operatoren die Möglichkeit, große räumliche Zusammenhänge flächendeckend zu erfassen und auf verdächtige Geschehnisse zu zoomen, während das System die gesamte Szene weiterhin aufzeichnet. Panomera ermöglicht so selbst im Nachgang einen optimalen Überblick und hochauflösende Detailzooms. Der große Vorteil: Die hierfür benötigte Mindestauflösungsdichte (DIN EN 62676-4) kann der Kunde bereits in der Planung individuell festlegen.

Dadurch profitieren beispielsweise Stadionbetreiber von einer einwandfreien Gerichtsverwertbarkeit der Aufnahmen bei Straftaten. Neben der hohen Wirtschaftlichkeit der Lösung war dies einer der ausschlaggebenden Gründe, wieso sich neun von zwölf Stadien der Fußball-WM 2018 in Russland für die patentierte Panomera-Technologie entschieden. Darüber hinaus können beispielsweise Flughafenbetreiber und Logistikunternehmen dank der einzigartigen Bildqualität Haftungsfragen eindeutig klären. Gleichzeitig ist diese Mindestauflösungsdichte auch Grundlage für heutige und zukünftige Videoanalyse-Anwendungen.

Konzepte für Videoinformationstechnologie

Dallmeier zeigt auf der Sicherheitsexpo 2020 einen ganzheitlichen Ansatz zur „Videoinformationstechnologie“, der viele relevante Faktoren berücksichtigt.
Artikel lesen

Weniger Infrastrukturkosten und KI-basierte Analyse in der Videosicherheitstechnik

Die Panomera S-Serie zeichnet sich besonders durch die optimale Erfassung weiter Strecken aus. Die Panomera W-Serie verhilft dem Operator zu einem nahtlosen 180° bzw. 360° -Ansicht einer Szene. Kunden können so ein Vielfaches an Kameras und damit verbundene Infrastruktur einsparen. In Kombination mit der neuesten verbauten Chip-Generation, die bereits über integrierte neuronale Netze verfügt, ermöglichen sie intelligente KI-basierte Videoanalysen für unterschiedlichste Einsatzbereiche. Beispielsweise sind sog. „Crowd Analysen“ an hochfrequentierten Flughafenbereichen möglich, am Perimeter hingegen minimiert die KI-basierte Objektklassifizierung die Anzahl der Falschalarme.

Prämiertes Montagesystem sorgt für mehr Wirtschaftlichkeit

Neben der patentierten Panomera-Technologie stellt Dallmeier das integrierte Montagesystem Mountera vor. Zusammen mit der Panomera W-Serie erhielt das Montagesystem den iF Design Award 2020. Das Montagesystem erlaubt Errichtern und Installateuren beispielsweise die gesamte Installation mit nur einer Inbusschlüssel-Größe durchzuführen. Das Mountera „Quick Lock“-System ermöglicht eine schnelle Ein-Mann-Montage, sowie den abwechselnden Einsatz desselben Kamerasystems an verschiedenen Orten.

Image
dallmeier_videosicherheit_mountera.jpeg
Foto: Dallmeier
Das prämierte Mountera-System spart Aufwand und Zeit bei der Kameramontage.

Offene Softwareplattform sorgt für mehr Kontrolle

Mit der offenen Softwareplattform Hemisphere für Security und Business können Kunden Videosysteme problemlos durch Drittsysteme, wie zum Beispiel Brandmeldeanlagen oder Zutrittskontrollen erweitern. Durchdachte Systemkomponenten, wie etwa 2D- und 3D-Maps mit sogenannter „Active Elements“ gewährleisten ein effizientes Bearbeiten relevanter Ereignisse und Alarme. So haben Sicherheitsverantwortliche wesentlich mehr Kontrolle über große und auch hochfrequentierte Bereiche.

Image
dallmeier_videosicherheit_hemisphere.jpeg
Foto: Dallmeier
Mit der Softwareplattform Hemisphere können Sicherheitskräfte ihre Aufgaben deutlich schneller und effizienter bewältigen.
Image
Für Frank Pokropp, geschäftsführender Gesellschafter der Freihoff-Gruppe, ist die Partnerschaft mit Dallmeier eine „Win-Win-Win-Situation“.
Foto: Freihoff Gruppe

Unternehmen

Partnerschaft mit Dallmeier bei Videosystemen

Um sicher und DSGVO-konform arbeiten zu können, setzt Freihoff bei Videosystemen auf eine Partnerschaft mit Dallmeier Electronic.

Image
Für maximale Sicherheit an Spieltagen: Mit mehr als 150 erfolgreichen Projekten weltweit zählt Dallmeier zu den Marktführern bei Videotechnik für Stadien.
Foto: Africa Studio - stock.adobe.com

Videosicherheit

Dallmeier zeigt Videosicherheitslösungen für Stadien

Dallmeier ist Sponsor des Essma Safety & Security Workshops und zeigt Ende März in der Allianz Arena München videobasierte Security- und Businesslösungen.

Image
Michael Stix, Geschäftsführer der Onesolution, (links) zusammen mit Christian Linthaler, Sales Director National / International bei Dallmeier.
Foto: Dallmeier

Unternehmen

Dallmeier verlängert Partnerschaft in Österreich

Dallmeier Electronic GmbH und der österreichische Sicherheitsintegrator Onesolution verlängern ihre im Oktober 2021 gestartete Zusammenarbeit.

Image
asw_nord_wirtschaftsschutz_neumann.jpeg
Foto: ASW Norddeutschland

Wirtschaftsschutz

Wirtschaftsschutz in einer globalisierten Gesellschaft

Die Allianz für Sicherheit der Wirtschaft Norddeutschland (ASW Nord) fordert in der globalisierten Welt zum Schutz der Unternehmen ein zeitgemäßes Risikomanagement.