Hikvision tourte erfolgreich mit einer Cybersecurity Roadshow mit dem Titel „Cybersecurity Myths and Facts“ durch Europa.
Foto: Skórzewiak - stock.adobe.com

Veranstaltungen

Das bot die Hikvision Roadshow

Hikvision tourte mit einer Cybersecurity Roadshow mit dem Titel „Cybersecurity Myths and Facts“ durch Europa. Das steckt hinter der Veranstaltung.

Ziel der Roadshow, die von Chuck Davies, dem Senior Director of Cybersecurity bei Hikvision, geleitet wurde, war es, das Bewusstsein für die wichtigsten Belange der Cybersicherheit zu schärfen und Tipps zu deren Bekämpfung zu geben. Davies besuchte auf der Tour sechs Länder in ganz Europa, erzählte den Kunden die Cybersicherheitsgeschichte von Hikvision und beantwortete ihre Fragen, wie sie ihre Überwachungslösungen am besten schützen können.

Cybersecurity stößt bei der Roadshow auf großes Interesse

An der Tour nahmen mehr als 500 Hikvision-Partner und Kunden in Frankfurt, Helsinki, Kopenhagen, Oslo, Best, Prag, Maarssen und schließlich Hoofddorp teil. Davies über die Veranstaltungsreihe: „Die Roadshow war sehr erfolgreich. Wir hatten einige großartige Diskussionen über aktuelle Themen, mit intelligenten Fragen von einem engagierten Publikum. Bei der Roadshow zur Cybersicherheit dreht sich alles um Bildung und Bewusstsein. Wir sind in der Sicherheitsbranche tätig, die dazu dient, Menschen vor Bedrohungen zu schützen. Die Cybersicherheit ist nicht anders, deshalb müssen wir als Branche lernen, wie man Menschen vor physischen und Cybersicherheitsbedrohungen schützt, da sie sich schnell zusammenschließen.“

Hikvision stellt ein E-Book zur Verfügung

Um mehr Orientierungshilfe zu diesen Themen zu geben, hat Hikvision auch ein neues Cybersicherheits-E-Book mit dem Titel „Being Secure - Guide to maximizing cybersecurity for surveillance“ veröffentlicht.