Der neue Mobilfunk-Rauchmelder bietet eine vollautomatische Fernwartung.
Foto: Lupus Electronics

Smart Home

Das kann der Mobilfunk-Rauchmelder von Lupus

Lupus-Electronics zeigt vom 06. bis 11. September 2019 auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) unter anderem einen neuen Mobilfunk-Rauchmelder.

Neben vielen anderen Produkten, wie den mehrfach ausgezeichneten Zentralen XT1 Plus, XT2 Plus und der XT3, zeigt Lupus auch der neuen Mobilfunk-Rauchmelder sowie den Zigbee Mini Temperatursensor.

Mobilfunk-Rauchmelder mit Fernwartung

Der Zigbee Mini Temperatursensor funktioniert ohne Kabel und Netzteil, Amazon Echo Benutzer können ihn mit Alexa verknüpfen. Das gewährleistet ein angenehm temperiertes Zuhause und darüber hinaus werden Heiz- und Klimatisierungskosten eingespart. Der Mobilfunk-Rauchmelder mit vollautomatischer Fernwartung wird vollkommen autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom arbeiten und ist damit ein echter „Gamechanger“ für den Rauchwarnmeldermarkt.

Zum breiten Sortiment von Lupus gehören über 80 verschiedene Produkte und Zubehörartikel, unter anderem Tür- und Fenstersensoren, Alarmanlagen, IP-Kameras, Bewegungsmelder, Heizkörperthermostate und vieles mehr. Außerdem sind die Systeme mit vielen smarten Produkten anderer Hersteller kompatibel, darunter Amazon Echo, Nuki Türschlössern, Philips Hue und den smarten Produkten von Ikea.