Foto: Securiton

Securiton

Der Herkules für den Perimeterschutz

Der ruhestromüberwachte Detektionszaun Securifence AL von Securiton ist extrem robust und wurde für Bereiche mit höchster Gefährdungslage entwickelt. Er kommt an den Grenzen Kritischer Infrastrukturen, betrieblicher Liegenschaften oder Einrichtungen der öffentlichen Hand zum Einsatz.

Mit seiner stabilen Bauweise widersteht er auch schweren Attacken und detektiert alle Versuche, ihn zu durchdringen oder zu überwinden. Verknüpft man den Detektionszaun mit der intelligenten Videoüberwachung von Securiton, entsteht ein lückenloser Perimeterschutz mit punktgenauer Detektionsmöglichkeit.

Ein Zentimeter dicke, ineinander verflochtene Aluminiumröhren bilden die massive Zaunmatte des neuen Detektionszauns Securifence AL. Unsichtbar im Inneren verlaufen mittels Ruhestrom detektierende Drähte, die beispielsweise beim Durchtrennen, Aufhebeln oder Sabotieren Alarm auslösen. Das Sicherheitspersonal wird per Gefahrenmeldeanlage oder Gefahrenmanagementsystem auf den Plan gerufen. Der Detektionszaun ist zuverlässig, systemungebunden, steht rund um die Uhr zur Verfügung und das zu höchst wirtschaftlichen Konditionen.

Der Hochsicherheitszaun ist nahezu wartungsfrei, vergleichsweise leicht, hitzebeständig und unabhängig von natürlichen Einflüssen wie Pflanzenbewuchs, Regen oder Nebel. Denn er besteht aus reinem Aluminium, das nicht korrodiert. So kann er diskret in Hecken verborgen und mit Pflanzen begrünt werden – ein klarer Vorteil für den Einsatz im repräsentativen Umfeld. Die Farblackierung ist frei wählbar.

Foto: Securiton

Securiton

Unbemerkt der Detektion ins Netz gegangen

Mit der Systemfamilie Securifence bringt Securiton neue Lösungen für den Objekt- und Perimeterschutz heraus. Securifence ST ist ein mit Ruhestrom detektierendes Stahlnetz im edlen und dezenten Design.

Foto: Haverkamp

Perimeter Protection 2014

Digitale Zaunüberwachung mit Haverkamp

Haverkamp hat mit dem Microgard Pro ein neues digitales Zaundetektionssystem auf den Markt gebracht. Das Unternehmen präsentiert das Nachfolgemodell des bekannten Microgard-Systems auch auf der Perimeter Protection in Nürnberg.

Wirksamen Perimeterschutz ganzheitlich planen: Intelligente IPS Videobildanalyse verfolgt Objekte unmittelbar und automatisiert.
Foto: Securiton Deutschland

Freilandsicherung

Perimeterschutz ganzheitlich planen

Durch die Verbindung von Videosicherheit mit Drohnen- und Zaundetektion lassen sich umfassende Perimeterschutzkonzepte ganzheitlich entwickeln.

Foto: Betafence

Absicherung von Energieanlagen

Abgestuftes Konzept

Nicht jedes Windkraftrad ist eine kritische Infrastruktur. Dennoch sind energietechnische Anlagen anfällig für Diebstahl, Vandalismus und Sabotage. Meist gerät das Thema Sicherheit erst nach Schadensfällen in den Blickpunkt. Umso wichtiger ist ein umfassender Perimeterschutz.