Foto: Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann

A+A 2015 in Düsseldorf

Der Mensch im Mittelpunkt

Zu ihrer 30. Ausgabe in Düsseldorf verzeichnet die A+A erneut eine starke Buchungsnachfrage. So wird die A+A Fachmesse und Kongress für sicheres und gesundes Arbeiten vom 27. bis 30. Oktober 2015 mit gut 65.000 Quadratmetern von Ausstellern gebuchter Fläche weiter wachsen.

Wir rechnen für dieses Jahr mit einer Beteiligung von fast 1.800 Ausstellern“, sieht Joachim Schäfer, Geschäfts-führer der Messe Düsseldorf, die A+A auf gutem Kurs. Veranstaltungs-schwerpunkte sind in diesem Jahr: Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit (Produkte, Geräte und Services für den betrieblichen Brand- und Katastrophen-schutz) und Gesundheit bei der Arbeit/Corporate Health.

„Diese drei großen Bereiche bilden einerseits traditionell die Schwer-punkte bei der A+A. Aber sie wandeln sich mit den Veränderungen und Anforderungen der Arbeitswelt und berücksichtigen stets aktuelle Trends, orientiert an den Bedürfnissen der Kernzielgruppen des betrieblichen Sicherheits- und Gesundheitsmanagements“, betont Birgit Horn, Director A+A 2015/Messe Düsseldorf. „Der Mensch ist der wichtigste und zugleich verletzlichste Teil eines Unternehmens. Deshalb sind Arbeitsschutz und alle Maßnahmen mit dem Ziel des Erhalts der Arbeitskraft wichtige Themen und vor dem Hintergrund des Wandels der Arbeitswelt auch aktueller denn je“, so Schäfer.

A+A 2015

Termin: 27.-30.10.2015
Ort: Messegelände Düsseldorf
Eintrittspreis: Tageskarte
31 Euro, mit Kongress 130 Euro
Veranstalter:
Messe Düsseldorf GmbH
Internet: www.aplusa.de

Brandschutz und Alarmierung

Themen der betrieblichen Sicherheit, inklusive spezieller Ausrüstungen für den Brand- und Katastrophenschutz, werden den Fachbesuchern konzentriert in den Hallen 6 und 7a geboten. Dort wird auch der Themenpark Betrieblicher Brand- und Katastrophenschutz, der zusammen mit dem Werkfeuerwehrverband Deutschland WFV organisiert wird, zu finden sein. Hier stehen informative Präsentationen und Live-Demonstrationen im Vordergrund, die den Besuchern zeigen, welche Maßnahmen Unfälle, Großschadensereignisse und Rettungsaktionen verhindern helfen und wie sich Unternehmen schützen können.

Dazu gehört unter die richtige Alarmierung im Betrieb oder für Einsatzkräfte, die Vorbereitung auf Brände in Produktion und Büro, auf eine starke Rauchentwicklung sowie Gefahrstoff-Freisetzung und beim Umgang mit Chemikalienschutzanzügen. Spezialisten des Werkfeuerwehrverbandes stehen nicht nur als Ansprechpartner zur Verfügung, sondern zeigen auch praktische Übungen im betrieblichen Umfeld.

Die A+A startete im Jahr 1954 als Veranstaltung für „Arbeitsschutz + Arbeitsmedizin“ und hat sich zu dem international führenden Treffpunkt für sicheres und gesundes Arbeiten entwickelt. Sie findet im Zwei-Jahres-Turnus statt. Mit mehr als 1.600 Ausstellern und über 63.000 Fachbesuchern (aus 69 Nationen) erzielte die A+A im Jahr 2013 neue Spitzenwerte in ihrer Veranstaltungshistorie. Zur A+A 2015 werden neun Hallen des Düsseldorfer Messegeländes belegt sein. Fester Bestandteil der A+A ist neben der Fachmesse und den integrierten Themenparks der internationale A+A Kongress mit zuletzt gut 5.500 Teilnehmern.

Foto: Messe Duesseldorf

A+A 2013

Messe mit Buchungsrekord

Die A+A 2013 wird vom 5. bis 8. November mit einem neuen Buchungsrekord an den Start gehen und ihren Wachstumskurs weiter fortsetzen. Zur international führenden Veranstaltung für sicheres und gesundes Arbeiten haben die rund 1.600 Aussteller mit 60.655 Quadratmetern so viel Fläche gebucht wie nie zuvor.

Foto: Messe Düsseldorf

A+A 2015 in Düsseldorf

Gesundes Arbeiten – mehr Leistung

Ergonomie am Arbeitsplatz ist ein Schwerpunktthema der A+A 2015, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Die Messe ist mit fast 1.800 Ausstellern die weltweit führende Markt- und Kommunikationsplattform für sicheres und gesundes Arbeiten.

Foto: Messe Düsseldorf

A+A 2015

Fachmesse vermittelt Aspekte sicherer Arbeit

Die A+A 2015, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf mit mehr als 1.800 Ausstellern stattfindet, belegt erstmals neun Messehallen. Die von Ausstellern gebuchte Fläche ist dabei um mehr als zehn Prozent angewachsen.

Foto: Messe Duesseldorf/ctillmann

A+A 2013

Messe weiter im Aufwind

Nach vier Tagen Laufzeit endete die A+A mit einem neuerlichen Besucherzuwachs sowie einem weiter gesteigerten internationalen Zuspruch. Sie hat damit ihre weltweit führende Stellung als Markt- und Kommunikationsplattform für sicheres und gesundes Arbeiten unterstrichen.