Image
eneo_facherrichter_flatrate.jpeg
Foto: eneo
Die Dienstleistungs-Flatrate „Eneo Service Plus“ kombiniert Qualitätsprodukte mit Services und bietet Facherrichtern genau dort Unterstützung, wo es im Tagesgeschäft am häufigsten klemmt.

Märkte

Dienstleistungs-Flatrate für Facherrichter

Mit einer speziell ausgerichteten Dienstleistungs-Flatrate erhalten Sicherheitsfacherrichter Dienstleistungen „ab Werk“ und können sich für die Zukunft wappnen.

Mit der Dienstleistungs-Flatrate „Eneo Service Plus“ richtet sich Eneo speziell an kleinere Sicherheitsfacherrichter. Denn vor allem das Handwerk - und damit auch Errichterbetriebe - leiden seit Jahren unter Problemen wie chronischen Personalengpässen in Folge des Fachkräftemangels. Dies ist ein ernsthaftes Problem, denn kluge Köpfe und geschickte Hände sind die Zutaten für eine florierende Wirtschaft. Allerdings bleiben in zahlreichen Unternehmen viele Stellen unbesetzt. Und in naher Zukunft wird sich die Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt weiter verschärfen. Experten warnen seit Jahren, dass sich bei den dringend benötigten Fachkräften die Kluft zwischen Nachfrage und Angebot dramatisch vertiefen wird. Das Beben eines bevorstehenden „grundlegenden Umbruchs“ registriert etwa das Institut der deutschen Wirtschaft in der Studie „Mögliche Entwicklungen des Fachkräfteangebots bis zum Jahr 2040“, die diesen April veröffentlicht wurde und in der verschiedene Entwicklungsszenarien durchgespielt werden.

Das gegenwärtig plausibelste Szenario prognostiziert ein Defizit von rund drei Mio. Fachkräften. Ein Negativtrend, der durch die gleichzeitig stattfindende strukturelle Veränderung des Fachkräfteangebots zugespitzt werde. Während nämlich die Zahl der Akademiker weiter ansteige, erodiere der Sockel der beruflich qualifizierten Erwerbstätigen. Mit der Folge, dass der deutschen Wirtschaft im ungünstigsten Fall bis zu 6,7 Mio. berufspraktisch ausgebildete Menschen fehlen würden. Und in diesen Szenarien sind externe Schocks wie die Pandemie noch nicht einmal berücksichtigt. Dass diese einen einzigartigen Einbruch bei den Ausbildungen verursacht habe meldete, ebenfalls im April, das Statistische Bundesamt. Demnach seien noch nie seit der Wiedervereinigung so wenige Ausbildungsverträge geschlossen worden wie im Corona-Jahr 2020, wobei Metall- und Elektroberufe besonders betroffen seien. Für sie verzeichnet die Ausbildungsbilanz der IG Metall einen Rückgang von rund 16 %. Geschulte Hände, die mit anpacken, werden zunehmend zur Mangelware.

Dienstleistungs-Flatrate entlastet Sicherheitsfacherrichter

Diese Entwicklungen wirken sich bereits heute massiv auf die Sicherheitsbranche aus. Obwohl der Markt für elektronische Sicherheitstechnik in allen Segmenten wächst, profitieren viele Errichterbetriebe nicht in dem Maße von der steigenden Nachfrage, wie es möglich wäre. Denn zum einen können offene Stellen häufig erst nach 12 bis 15 Monaten besetzt werden, zum anderen führt die Auslastung der Betriebe zu mehr Zeit- und Kostendruck. Was wiederum das Risiko von Mängeln und entsprechenden Nachbesserungen und Mehrkosten erhöht. Bei dauerhaft hohem Stresspegel droht ein Teufelskreis aus Stagnation und sinkender Profitabilität. Dringend erforderlich sind daher praktische Lösungen, die kleine Sicherheitsfacherrichter und Integratoren hier und heute entlasten und zugleich in die Lage versetzen, mittel- und langfristig mit dem Markt zu wachsen.

Mit weiteren Drehungen an den Stellschrauben Preis, Produkt oder Technologie ist es freilich nicht getan und tatsächlich haben einzelne Hersteller ihr Angebot bereits punktuell um projektbezogene Services und Fortbildungen erweitert. Doch oft genug ist der Zugang zu diesen Dienstleistungen aufgrund sperriger Prozesse und unklarer Preisstrukturen für den Kunden alles andere als „barrierefrei“. Inspiriert vom As-a-Service-Ansatz hat man sich bei Eneo daher für ein Abo-Modell entschieden. In enger Zusammenarbeit mit den Consultants von Videor, die viele Jahre an Erfahrung im Dienstleistungsgeschäft mitbringen, wurde so die Dienstleistungs-Flatrate „Eneo Service Plus“ entwickelt, die Qualitätsprodukte mit Services kombiniert und Facherrichtern genau dort Unterstützung bietet, wo es im Tagesgeschäft am häufigsten klemmt.

Die Bedeutung des Fachkräftemangels in der Coronakrise

Corona hat uns 2020 zu Krisenmanagern gemacht. Die Pandemie kostet Zeit, Nerven und Geld - und verdrängt andere wichtige Fragen wie den Fachkräftemangel.
Artikel lesen

Services mit einfacher Preisstruktur ohne Kleingedrucktes

Dass die Services zum Kunden passen, ist das eine. Entscheidend für den Erfolg eines Abo-Modells ist aber der Dienstleistungsprozess als solcher, vom ersten Kundenkontakt bis zur Bereitstellung. Eneo kann hierfür auf die etablierten Strukturen, routinierten Abläufe und eingespielten Teams von Videor zurückgreifen. Für den Kunden macht sich das in doppelter Hinsicht bezahlt, denn die hohe Verfügbarkeit von kompetenten Ansprechpartnern führt zu kurzen Reaktionszeiten, während die effizienten Workflows im Hintergrund günstige Preise ermöglichen. Womit zwei weitere zentrale Erfolgsbedingungen eines Service-Abos erfüllt sind. Hinzu kommen klar definierte Leistungen, die zu einem Paket geschnürt und in einer übersichtlichen Preisstruktur abgebildet werden. Und da Eneo Service Plus skalierbar ist, kann der Service-Umfang flexibel an veränderte Kundenbedürfnisse angepasst werden.

Service von Small bis Large

In Kombination mit Eneo-Produkten sind drei verschiedene „Eneo Service Plus“ Dienstleistungspakete (Small, Medium, Large) rund um die Projektierung und Installation erhältlich, die durch Fortbildungsangebote der Videor Academy ergänzt werden. Konkret umfasst die Service-Flatrate Beratung und Planungsunterstützung, IP-Vorkonfigurationen, Festplatteneinbau, Priority Support durch dedizierte Ansprechpartner, Inbetriebnahme-Unterstützung und, im Fall von „Eneo Service Plus Large“, einen elektronischen Datenaustausch-Service. Zudem können „Eneo Service Plus“ Kunden jährlich an bis zu vier Schulungstagen der Videor Academy teilnehmen.

Stärkung der Wertschöpfungskette

Anlässlich der Markteinführung zeigt sich Produktmanager Uwe Höppner zuversichtlich, dass die Dienstleistungs-Flat bei den Kunden ankommen werde: „Wir wissen, dass es einen wachsenden Bedarf im Markt gibt und ich glaube, dass wir mit unseren drei Abo-Paketen ein stimmiges Service-Angebot formuliert haben. Gerade auch für kleine Installationsbetriebe, die dank der Kombi aus errichterfreundlichen Produkten plus Manpower ab Werk ihre Projekte viel einfacher und schneller in Betrieb nehmen können. Durch diese partnerschaftliche Zusammenarbeit kann jeder seine Stärken gezielt einsetzen und wir erreichen gemeinsam die höchste Kundenzufriedenheit.“

Eneo ist eine eingetragene Marke der VIDEOR E. Hartig GmbH

Foto: Eneo

Eneo

Gratis-App unterstützt Facherrichter und -händler

Mit dem Infohub stellt Eneo Videosicherheitsprofis wie Facherrichtern und -händlern ein mobiles Präsentations- und Beratungstool in Form einer Gratis-App für Tablets und Smartphones (iPhone und Android) zur Verfügung.

Herzstück im Foyer des Facherrichters Nutz ist die mittig im Foyer positionierte, ästhetische Zutrittsschleuse Galaxy Gate, flankiert von je einem Sonderzugang Galaxyport.
Foto: Wanzl

Zutrittskontroll-Systeme

Facherrichter setzt auf Zutrittsschleuse von Wanzl

Die Facherrichterfirma Nutz GmbH hat in ihrem neuen Gebäude auf die Zutrittsschleuse von Wanzl Access Solutions installiert.

Thorsten Polachowski berät für Hekatron Facherrichter Brandmelde- und Sprachalarmanlagen.
Foto: Hekatron Brandschutz

Personen

Thorsten Polachowski berät Facherrichter von Hekatron

Thorsten Polachowski betreut seit Anfang 2020 als Gebietsverkaufsleiter von Hekatron Brandschutz Facherrichter für Brandmelde- und Sprachalarmanlagen.

Die Sicherheitsbranche hat eigene Eckpunkte für das neue Sicherheitsdienstleistungsgesetz erarbeitet.
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Verbände

Sicherheitsdienstleistungsgesetz soll kommen

Der BDSW hat Eckpunkte zum von der Großen Koalition geplanten Sicherheitsdienstleistungsgesetz vorgestellt.