Foto: Siemens

Siemens

Differenziertes Zutrittsmanagement

Die aktualisierte Version 2.65 des Zutrittskontrollsystems Sipass Integrated von Siemens erlaubt es, mehrere Zutrittsberechtigungen für Karteninhaber und Arbeitsgruppen sowie für Reservierungsobjekte zu konfigurieren.

Jedem Karteninhaber können unbegrenzt viele Zutrittsberechtigungen zugewiesen werden, entweder permanent oder vorübergehend mit festen Anfangs- und Endzeiten. Die Lösung unterstützt aktuelle Betriebssysteme wie Windows 8, Windows Server 2012 und Microsoft SQL Server 2012 und bietet zudem interaktive Reporting-Funktionen.

Reservierungsobjekte wie beispielsweise Besprechungszimmer, Seminarräume oder Tennisplätze lassen sich als Sammlung von Zutrittskomponenten definieren. Die Benutzeroberfläche für das Kartenmanagement ist individuell anpassbar. So können beispielsweise nur die regelmäßig benutzten Funktionen angezeigt werden, was die Effizienz und Benutzerfreundlichkeit deutlich erhöht.

Das Kartenmanagement und die Reservierungsbuchung lassen sich bei Bedarf mit Drittsystemen erledigen – beispielsweise mit einem HR-System –, die über Programmierschnittstellen (API) in Sipass Integrated eingebunden werden. Auch externe Hardware wie Videorecorder sind über ein DVR-API steuerbar. Für den Zugriff mittels Web-Client sind robuste Sicherheitsfunktionen implementiert.

Foto: Siemens

Weltweites Zutrittssystem

Zentral und international

Nach Akquisitionen kamen in den verschiedenen Standorten der Siemens-Division Healthcare Diagnostics unterschiedliche elektronische Sicherheitssysteme zum Einsatz. Da dies die zentrale Verwaltung zeitaufwendig machte, entschied man sich für die weltweite Nutzung des Systems Sipass Integrated.

Foto: Siemens

Siemens

Kompatible Kartenleser für Sipass Integrated

Die neuen Kartenleser AR10S-MF/AR40S-MF für das Zutrittskontrollsystem Sipass Integrated von Siemens sind kompatibel mit Mifare-Classic-, Mifare-Plus- und Mifare-Desfire-EV1-Karten.

Foto: Bosch

Bosch Sicherheitssysteme

Neue Version der Zutrittssoftware

Bosch Sicherheitssysteme präsentiert die Access Professional Edition 3.3 für kleine und mittelgroße Unternehmen. Die neue skalierbare Software-Version erlaubt eine signifikante Steigerung der Anzahl an Zutrittskontrolllesern im Netzwerk.

Foto: Tyco

Tyco

Multifunktional schalten

Die Tyco-Tochter Kantech hat die Version 5.01 seiner Entrapass Security-Software vorgestellt. Diese Lösung erlaubt es Anwendern, mit den sich ändernden Zutrittskontrollanforderungen Schritt zu halten, egal ob sie ein einzelnes Gebäude oder verschiedene vernetzte Standorte betreuen.