Baugenossenschaften und Wohnungsbaugesellschaften können von digitalen Schließlösungen profitieren.
Foto: Iloq

Schließsysteme

Digitale Schließlösung für den Wohnungsbau

Mit der neuen Iloq 5-Serie sind Nutzer künftig noch flexibler, eine digitale Schließlösung in Wohnkomplexen umzusetzen.

Durch eine einheitliche Plattform und Systemarchitektur können bei einer digitalen Schließlösung sowohl das Smartphone, ein digitaler Schlüssel oder ein Key Fob zum Öffnen der Schließzylinder verwendet werden – was besonders im Wohnungsbau von großem Interesse ist. Bei großen Wohnanlagen mit vielen Mietparteien wird das Zugangsmanagement oft zur Herausforderung. Verlorene Schlüssel oder Schlüsseltausch bei Mieterwechsel gehören zur Tagesordnung. Dies geht für die Betreiber mit einem enormen Zeit-, Kosten- und Verwaltungsaufwand einher, insbesondere wenn jedes Haus in der Wohnanlage eine eigene Schließanlage hat. Gleiches gilt, wenn bestehende Schließanlagen in großen Wohnanlagen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen.

Digitales Schließsystem für Dormagen

In einer Vielzahl der städtischen Gebäude in Dormagen ist das digitale Schließsystem von Iloq integriert worden.
Artikel lesen >

Die neue Generation der digitalen Iloq-Schließlösung S5 schafft hier Abhilfe: Mit einer Kapazität von bis zu einer Million Schließzylinder und zwei Millionen Schlüsseln ist es die ideale Lösung insbesondere für sehr große Wohnanlagen.

Digitale Schließlösung für die unkomplizierte Zutrittsverwaltung

Bei Verlust eines Schlüssels ist das Prozedere denkbar einfach: Innerhalb kurzer Zeit ist ein neuer Schlüssel programmiert, der alte wird im System gesperrt und verliert seine Zugangsrechte. Dank der neuen Gerät-zu-Gerät-Kommunikation kann die Hausverwaltung sogar auf Vorort-Termine mit den Mietern verzichten, um vorhandene Schlüssel neu zu programmieren oder Zugangsrechte neu zu vergeben. Schließzylinder, Schlüssel und Lesegeräte kommunizieren miteinander und sind immer auf dem aktuellen Stand. Auch beim Mieterwechsel gibt das digitale Schließsystem zusätzliche Sicherheit. Neue Bewohner können sicher sein, dass keine weiteren passenden Schlüssel zu ihrer Wohnung im Umlauf sind. Sollten zusätzliche Schlüssel für Verwandte oder Pflegekräfte benötigt werden, sind auch diese schnell und unkompliziert nachbestellt. Unerlaubte Schlüsselkopien sind hingegen ausgeschlossen: Der digitale Iloq-Schlüssel besitzt keine spezifischen Einfräsungen, die kopiert werden können. Er ist vor Kopien nicht durch seine Form oder Gültigkeit eines Patents geschützt, sondern durch eine starke, vielschichtige digitale Verschlüsselung. Die Software verfügt immer über aktuelle Daten von allen programmierten Schlüsseln und Schließzylindern.

Einfache und kostengünstige Wartung

In der tagtäglichen Praxis punktet das Iloq-Schließsystem neben seiner Sicherheit und Flexibilität durch den minimalen Wartungsaufwand. Schließlich bietet Iloq das erste elektronische Schließsystem, das ohne Batterien und Kabel funktioniert. Die benötigte Energie wird allein durch den Schlüsseleinschub generiert – bei der smartphonebasierten Schließlösung dient das Handy als Energiequelle. Somit entfällt das lästige Wechseln der Batterien, und Schließzylinder und Schlüssel sind immer funktionsfähig.

Foto: Iloq

Schließsysteme

Digitales Schließsystem für Dormagen

In einer Vielzahl der städtischen Gebäude in Dormagen ist das digitale Schließsystem von Iloq integriert worden.

Die energieautarke S5-Serie ist eine ganzheitliche Schließsystem-Lösung, die das Zugangsmanagement noch schneller und einfacher macht.
Foto: Iloq

Schließsysteme

Die nächste Generation energieautarker Schließsysteme

Mit der neuen S5-Serie präsentiert Iloq die nächste Generation seiner digitalen und energieautarken Schließsysteme.

Flexibles Schließen nach Bedarf: Die Zugangsrechte für alle Schließzylinder der Versorgungsbetriebe können bei Bedarf per Funk in die Iloq S50-App übertragen werden.
Foto: Matti Immonen

Zutrittskontrolle

Wie digitale Schließsysteme die Wartungstechnik erleichtern

Access on demand statt Schlüsselchaos: Digitale Schließsysteme gestalten den Alltag eines kommunalen Wartungstechnikers effizienter und flexibler.

Foto: Iloq

Iloq

NFC-Lösung gewinnt internationalen Sicherheitspreis

Der auf der neuesten Technologie der Iloq Oy basierende Iloq NFC wurde als Sieger des „Detektor International Award“ 2016 in der Kategorie Best Access Control Product gewählt. Dieser Sieg war bereits der zweite für das Unternehmen, 2008 gewann bereits die Iloq S10 Schließanlage.