Image
Foto: Deutsche Messe
Rund 500 Unternehmen stellen auf der Cebit 2014 ihre Sicherheitslösungen vor.

Cebit 2014

Digitale Sicherheitslösungen

Vom 10. bis 14. März 2014 lädt die Cebit nach Hannover ein, um die Welt der IT-Sicherheit kennenzulernen. Neben der zentralen Anlaufstelle in Halle 12 sind Lösungen zur IT-Sicherheit auch in Halle 2 und 5 zu sehen.

Die jüngsten Enthüllungen über umfassende staatliche Kontrollen des Datenverkehrs haben die Themen Daten- und Systemsicherheit in den Mittelpunkt gerückt. Auch im Konferenzprogramm werden aktuelle Sicherheitsfragen diskutiert. „Das Thema ist so präsent wie noch nie auf der Cebit. Wir gehen davon aus, dass mehr als 500 Unternehmen Lösungen rund um IT-Sicherheit zeigen werden“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG.

Internationale Security-Software-Anbieter wie Symantec, McAfee, IBM, EMC, Trend Micro, Kaspersky, Sophos und Microsoft werden ihre Lösungen in Hannover vorstellen. Der Abhörschutz-Experte Secusmart präsentiert nach dem hochsicheren „Merkel-Handy“ die komplett abhörsichere „Merkel-Infrastruktur“. Darüber hinaus ist der Geschäftsführer Dr. Hans-Christoph Quelle Teilnehmer der Diskussionsrunde „Mobile Services & Security“ am 14. März 2014 bei den Cebit Global Conferences.

Neu im Security-Bereich ist die „Special Conference Security”, auf der Themen wie IT-Sicherheit und Recht sowie IT-Infrastrukturen und Data-Center erörtert werden. Bereits zur Cebit 2013 war IT-Sicherheit einer der stärksten Anziehungspunkte: Für rund 50.000 Fachbesucher stand die Security World ganz oben auf dem Besuchsprogramm.