Image
Foto: HID Global
Markus Baba, Area Sales Manager DACH.

HID Global

Distribution über Allnet

HID Global hat mit Allnet eine Distributionsvereinbarung getroffen. Der IT-Distributor wird künftig IP-basierende Zutrittskontrollsysteme vermarkten, und zwar mit Lesegeräten und Zutrittskarten von HID Global sowie einem Netzwerk-Tür-Controller von Axis Communications.

Vernetzung ist heute in der Informations- und Kommunikationstechnik ein zentraler Trend. Das betrifft auch Sicherheitslösungen, vor allem IP-basierende Zutrittskontrollsysteme gewinnen hier durch die zunehmende Verschmelzung der Bereiche Zugangskontrolle und Videoüberwachung an Bedeutung.

Der Netzwerkspezialist Allnet will deshalb künftig verstärkt in diesem Marktsegment tätig werden und hat hierzu einen Distributionsvertrag mit HID Global geschlossen. Im Rahmen der neuen Partnerschaft nimmt der deutsche Distributor Lösungen von HID Global wie Lesegeräte und Zutrittskarten in sein Angebotsportfolio auf.

Fachhandelspartnern von Allnet steht mit OSDP-fähigen Controllern wie dem Netzwerk-Tür-Controller Axis A1001 von Axis Communications sowie den voll kompatiblen Lesegeräten der iCLASS SE Plattform und den Multi-Technologiekarten von HID Global eine hochperformante IP-basierende Zutrittskontrolllösung zur Verfügung.

Die neueste Generation der innovativen SE Multitechnologie Lesegeräte von HID Global verfügt über eine standardisierte, hochsichere OSDP-Schnittstelle und ermöglicht damit eine einfache und schnelle Installation. Die Geräte bieten Zukunftssicherheit und einen hohen Investitionsschutz, da sie ohne jeden Hardwareaustausch problemlos nachgerüstet werden können.

Unterstützt werden alle 125-kHz- und 13,56-MHz-Karten. Die SE-Lesegeräte sind derzeit zudem die einzigen auf dem Markt, so die Unternehmensangaben, die sowohl NFC- als auch Bluetooth-fähig sind und damit den Einsatz von Smartphones für den Zugang zu Gebäuden ermöglichen.

Als Kartenproduzent kann HID Global außerdem Multi-Technologie-Ausweise mit allen gängigen Verfahren wie Mifare, Mifare Desfire, HID iCLASS Seos oder Hitag liefern. Bei Bedarf werden diese direkt in der deutschen Produktionsstätte von HID Global kundenspezifisch bedruckt und personalisiert. Sowohl Lesegeräte als auch Karten basieren auf den neuesten Verschlüsselungsalgorithmen für eine sichere kontaktlose Kommunikation.

Im Bereich Sicherheitslösungen dränge sich das Thema Zutrittskontrolle als Ergänzung von Videoüberwachungssystemen geradezu auf. Da es heute möglich sei, Zutrittskontrollsysteme in IP-basierte Installationen zu integrieren, biete sich hier den bereits im Bereich Videoüberwachung tätigen Fachhandelspartnern hervorragende Synergie- und Umsatzpotenziale, betont Michaela Höllering, Head of Video Surveillance bei Allnet. Durch die Kooperation mit den beiden globalen Marktführern in den Bereichen Netzwerk-Video und Zutrittskontrolle könne man seinen Partnern nun innovative und zukunftssichere Lösungen bereitstellen.

Die Distributionsvereinbarung mit einem führenden Distributor wie Allnet, der zukunftsorientierte Netzwerk-, Überwachungs- und Kommunikationslösungen bereitstelle, sei für sie ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Erhöhung ihrer Präsenz und Marktdurchdringung in der DACH-Region, so Markus Baba, Area Sales Manager DACH bei HID Global.

Die Partnerschaft werde es zudem ermöglichen, neue Marktsegmente zu erschließen, da Allnet auch aufgrund seiner Spezialisierung auf individuelle Projektierung und umfassende Logistikdienstleistungen unter Resellern, Systemhäusern, Carriern und ISPs, die in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik tätig seien, eine hohe Reputation genieße.

Die IP-basierenden Zutrittskontrollsysteme mit Lösungen von HID Global und Axis Communications sind ab sofort über Allnet in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Online-Shop verfügbar.