Image
Auf der Aero 2022 wurde der Einsatz von Drohnen bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten diskutiert.
Foto: Messe Friedrichshafen
Auf der Aero 2022 wurde der Einsatz von Drohnen bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten diskutiert.

Veranstaltungen

Drohnen im BOS-Einsatz: BBK Partner der Aero 2022

Im April hat die Fachtagung „Drohnen im BOS-Einsatz“ auf der europäischen Leitmesse der zivilen Luftfahrt Aero erstmals stattgefunden.

Bei der Fachveranstaltung am 27. und 28. April 2022 in Friedrichshafen wurden Drohnen-Einsatzwissen und reale Flugszenarien europaweit vernetzt: Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst haben sich mit Dienstleistern und der Industrie über ihre Erfahrungen über Drohnen im BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben)-Einsatz ausgetauscht. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist gemeinsam mit der Polizei Baden-Württemberg offizieller Partner der Veranstaltung.

Aero 2022 hat Drohnen im Fokus

Der Vizepräsident des BBK, Dr. Thomas Herzog, hob die Bedeutung von Drohnen für den Bevölkerungsschutz hervor: Drohnen böten erhebliche Vorteile gegenüber anderen Methoden der Lageerkundung. So lasse sich mit ihnen eine Schadenlage aus einer ganz anderen Perspektive betrachten als vom Boden aus. Gerade in großflächigen Lagen sei dies ein enormer Vorteil.

VDI-Publikation für den Umgang mit Drohnen

Der VDI veröffentlicht mit der neuen Publikation „VDI-Handlungsfelder – Betriebssicherheit von UAS“ offene Fragen zum sicheren Betrieb von Drohnen.
Artikel lesen

Ein Highlight der Fachtagung: Die Vorstellung der Ergebnisse einer im Frühjahr 2021 durchgeführten Online-Befragung unter den nicht-polizeilichen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Die Ergebnisse zeigen, dass Drohnen als Einsatzmittel akzeptiert und in realen Einsätzen genutzt werden. Gleichzeitig wünschen sich viele Anwender einen regelmäßigen fachlichen Austausch, eine einheitliche Ausbildung und eine weitergehende Standardisierung. Das BBK arbeitet hier bereits aktiv an der Umsetzung und hat mit einer Handlungsempfehlung für gemeinsame Regelungen zum Einsatz die Basis für einen sicheren Drohnenbetrieb im Bevölkerungsschutz geschaffen.

Image
Foto: Deutsche Messe AG

Cebit 2017

Themenpark zeigt Drohnen im Einsatz

Mit einer Live-Inszenierung werden Intel und die Cebit auf der nächsten Veranstaltung das breite Einsatzspektrum von Drohnen im Business-Umfeld demonstrieren. Gemeinsam werden beide Unternehmen auf dem Messegelände in Hannover den Intel Cebit Drone Park vorstellen.

Image
Foto: Dedrone

Dedrone

Luftraum vor Drohnen schützen

Die Dedrone GmbH zeigt auf der Security 2016 ihren Dronetracker, der zum Schutz des Luftraums vor unerwünschten zivilen Drohnen dient. Das System wurde speziell für den Einsatz in urbanen Gebieten entwickelt.

Image
Foto: Globe UAV

Globe UAV

Drohnentechnik via LTE für Einsatzkräfte

Die ostwestfälische Firma Globe UAV stellt die erste Drohne für den zivilen Einsatz vor, die weite Strecken mit permanenter Live-Bildübertragung zurücklegen kann. Das System wurde auf den Bedarf von Polizei, Feuerwehr und Hilfskräften, sowie zur Überwachung von Straßen, Schienennetz und Energietrassen abgestimmt.

Image
Foto: Fraunhofer

Verbände

ASWN-Seminar zur Gefährdung durch Drohnen

Die Gefährdung durch den Einsatz von Drohnen wächst. Zum Schutz sensibler Bereiche müssen entsprechende Schutzkonzepte erarbeitet werden.