Statt wie bisher exklusiv zur Fachmesse Enforce Tac soll die Drohnenfachmesse U.T.SEC künftig auch mit anderen relevanten Veranstaltung vernetzt werden.
Foto: Nuernberg Messe

Messen

Drohnentechnologie soll auf Fachmessen präsenter werden

Die Nürnberg Messe plant, ab 2021 das Thema Drohnentechnologie oder auch „Unmanned Technologies“ auf ihren Sicherheits-Fachmessen stärker zu vernetzen.

Statt wie bisher exklusiv zur Fachmesse Enforce Tac soll die Drohnenfachmesse U.T.SEC künftig auch mit anderen relevanten Veranstaltung vernetzt werden und sich als entsprechende Plattform präsentieren können. Dadurch erlange die hochaktuelle Drohnentechnologie eine größere Reichweite, so die Begründung der Nürnberg Messe.

Drohnentechnologie entwickelt sich zum Zukunftsthema auf Sicherheits-Fachmessen

Seit 2018 findet die U.T.SEC parallel zur Enforce Tac statt. Dabei liegt ihr Fokus vermehrt auf dem Einsatz und der Abwehr von Drohnen durch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.

In den vergangenen Jahren hat sich die Drohnentechnologie über diesen sensiblen Anwenderkreis hinaus auch bei weiteren Zielgruppen zum Zukunftsthema entwickelt. Aus diesem Grund wandelt sich die Veranstaltung von einem Summit zum fest integrierten Produktbestandteil der Enforce Tac und stellt darüber hinaus zukünftig auch auf weiteren Fachmessen der Nürnberg Messe Group die vielfältigen Anwendungen von Drohnentechnologie intensiver dar.

Vernetzung der Sicherheits-Fachmessen vergrößert Bandbreite an Zukunftstechnologien

Ein Beispiel dafür ist die Perimeter Protection, die Messe für die Überwachung und Sicherheit von Freigeländen und Außenanlagen von Industrie und Gewerbe, kritischen Infrastrukturen und Großveranstaltungen. Hier erreichen die Hersteller zukünftig eine noch größere und vielfältigere Bandbreite an Zielgruppen und Präsentationsmöglichkeiten ihrer Technologien. Den potentiellen Anwendern werde zudem ein zielgenauer Einblick in die Einsatzmöglichkeiten von „Unmanned Technologies“ geschaffen, so die Nürnberg Messe.

Foto: Jörg Brinckheger/ Pixelio.de

U.T.Sec-Konferenz 2017

Autonome Technologien und UAV

Wenn am 2. und 3. März 2017 in Halle 12 des Messezentrums Nürnberg erstmals die neue Veranstaltung U.T.Sec – Unmanned Technologies & Security an den Start geht, wird die Fachausstellung durch ein breit gefächertes Konferenzprogramm zu zukünftigen Einsatzgebieten von unbemannten Systemen beziehungsweise „Drohnen“ ergänzt.

Foto: NürnbergMesse

U.T.SEC 2018

Fachmesse zu Drohnen und Sicherheit

Im Messezentrum Nürnberg findet vom 7. bis 8. März 2018 die U.T.SEC statt. Die Fachmesse mit Konferenz widmet sich dem Schwerpunkt Sicherheit durch und vor unbemannten Technologien wie Drohnen.

Foto: ürnbergmesse

U.T.Sec

Premiere für Drohnenmesse

Die Fachmesse U.T.Sec widmet sich dem Themenfeld der unbemannten Technik im Zusammenhang mit Aspekten der Sicherheit. Anfang März ging das gemeinsam mit den Verbänden UAV DACH und VfS initiierte Event erstmals über die Bühne.

Das Fachangebot der Perimeter Protection 2020 reichte von klassischen mechanischen Schutzmaßnahmen wie Zäunen, Toren und Zufahrtssperren bis hin zu modernsten elektronischen Komponenten wie Überwachungskameras.
Foto: NuernbergMesse / Thomas Geiger

Messen

Themenvielfalt der Perimeter Protection 2020 überzeugt

Mit 4.200 Fachbesuchern, einem Zuwachs von 16 % im Vergleich zu 2018, war die sechste Perimeter Protection Mitte Januar 2020 in Nürnberg ein voller Erfolg.