Image
Foto: Africa Studio - stock.adobe.com
Gerade im Krankenhaus müssen Informationen schnell übermittelt werden. Echtzeit-Benachrichtigungen werden über IP-Decoder-Lösungen von Eizo angezeigt.

Video

Echtzeit-Benachrichtigungen im Krankenhaus

Das Pflegepersonal im Krankenhaus muss möglichst rasch Informationen über kritische Situationen erhalten. Echtzeit-Benachrichtigungen übermitteln die Alarme.

Informationen zeitnah zur Verfügung zu stellen, das ist die Aufgabe von Echtzeit-Benachrichtigungen im Krankenhausalltag. Denn der gestiegene Versorgungsbedarf in Gesundheitseinrichtungen ist weltweit zu einer großen Herausforderung für die Gesundheitssysteme geworden. Um die Belastung des medizinischen Personals zu verringern, werden fortschrittliche, integrierte Lösungen benötigt. Eine effizient arbeitende Einrichtung ist in hohem Maße davon abhängig, dass das Pflege- und Sicherheitspersonal zur richtigen Zeit über die richtigen Informationen verfügt, damit es schnell auf kritische Situationen reagieren kann.

Unterstützung des Pflegepersonals im Krankenhaus

Das Pflegepersonal ist eine entscheidende Komponente für die optimale Versorgung der stationären Patienten und übernimmt mehrere Schlüsselfunktionen. Neben der Überwachung der stationären Patienten ist es für die Unterstützung von Besucheranfragen, die Pflegedokumentation, die Vorbereitung der Medikation und andere administrative Aufgaben zuständig. Hohe Belegungsraten und die daraus resultierende Belastung des Personals erhöhen den Bedarf an effektiven Echtzeit-Benachrichtigungen, die den Bedarf an klinischer Aufmerksamkeit qualifizieren und es dem Pflegepersonal ermöglichen, schnell auf kritische Situationen zu reagieren.

Mit ihrer Alert-to-Action-Funktion ermöglichen die Eizo IP-Decoder-Lösungen eine konfigurierbare Integration in Sicherheits-, Alarm- und Zutrittskontrollsysteme. Sie ermöglichen eine Zwei-Wege-Kommunikation und können als Reaktion auf bestimmte kritische Situationen Alarmbenachrichtigungen direkt an das Pflegepersonal übermitteln. So können zum Beispiel Bewegungssensoren oder Wärmebildkameras die Bewegung eines sturzgefährdeten oder bettlägerigen Patienten erkennen und über das Netzwerk einen Alarm an den Monitor senden. Der Monitor kann so programmiert werden, dass er als Reaktion auf den Notfall automatisch seine Bildanzeige vergrößert oder visuelle Alarme wie eine Textnachricht oder einen farbigen Rahmen anzeigt. Diese aktive Warnung ermöglicht eine schnellere Reaktion des Pflegepersonals. Denn selbst bei einem zentral positionierten Stationszimmer ist es nicht immer möglich, jedes Patientenzimmer visuell im Blick zu behalten. Eine Alarmlösung kann dazu beitragen, dass Patienten, die zum Beispiel zum Umherwandern neigen oder engmaschig überwacht werden müssen, weil sie beispielsweise auf der Intensivstation sind, schneller Hilfe erhalten.

Weshalb computerloses IP-Video oftmals ausreichend ist

Eine Kooperation von Dallmeier und Eizo ermöglicht Kunden den computerlosen Anschluss von Dallmeier Single-Sensor Kameras an die Eizo IP-Decoder-Lösungen.
Artikel lesen

Aufrechterhaltung einer sicheren Umgebung 24/7

Angesichts der großen Anzahl von Personen, die täglich medizinische Einrichtungen betreten, werden Echtzeit-Benachrichtigungen benötigt, die unbefugten Zugang zu sensiblen Bereichen verhindern und schnell auf kritische Situationen reagieren.

Durch die Integration in das lokale Zutrittskontrollsystem können die IP-Decoder-Lösungen von Eizo eine aktive Rolle zum Schutz des Krankenhausgeländes übernehmen. Mit der Alert-to-Action-Funktion kann der Monitor visuelle Alarme auslösen, wenn eine unbefugte Person einen sensiblen Bereich wie einen Quarantäne- oder sterilen Bereich betritt, wenn Tür- oder Fensterschlösser unbefugt öffnen oder wenn unbekannte oder verdächtige Personen die Einrichtungen betreten oder ein seltsames Verhalten an den Tag legen. Konkrete Beispiele: Wenn jemand einen Bereich betritt, für den ein Ausweisscan oder ein Zugangscode erforderlich ist, können die Zugangsdaten automatisch auf dem Bildschirm angezeigt werden, oder wenn eine Überwachungskamera ein Tailgaiting erkennt, kann der Monitor automatisch einen Alarm auf dem Bildschirm anzeigen.

Echtzeit-Benachrichtigungen auch beim Brandschutz

Feuermelder und Rauchmelder lösen manchmal Fehlalarme aus, weil sie Aerosolen, Dampf, Staub oder einer versehentlichen Aktivierung ausgesetzt sind. Fehlalarme in einem Krankenhaus verursachen eine schwerwiegende Unterbrechung der Patientenversorgung.

Die Integration von Rauchmeldern oder Feuermeldern in das Sicherheitsnetzwerk ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Überprüfung von Gefahrensituationen. Wenn ein Notfallalarm von einem Detektor ausgelöst wird, kann ein Alarm an die Eizo IP-Decoder-Lösungen gesendet werden. Der Alarm kann so konfiguriert werden, dass er sofort und als Vollbild auf dem Bildschirm erscheint, sodass das Personal schnell den potenziellen Gefahrenort untersuchen kann. Wenn sich herausstellt, dass ein Fehlalarm ausgelöst wurde, müssen die Patienten nicht durch eine Evakuierung gefährdet werden. Zudem kann die normale Patientenversorgung aufrecht erhalten bleiben. Darüber hinaus können anrückende Feuerwehr- und Rettungskräfte umgehend benachrichtigt werden, was wertvolle Zeit und Ressourcen spart.

Alert-to-Action von Eizo

Die Web-API der Eizo IP-Decoder-Lösungen unterstützt die kundenspezifische Integration mit den lokalen Sicherheitssystemen und -geräten, um die Kommunikation mit und die Reaktion auf Alarme über das Netzwerk zu ermöglichen. Wenn ein Notfall eintritt und ein Alarm von IP-Kameras, Zutrittskontrolle, Gefahrenerkennung, VMS oder anderen Systemen gesendet wird, reagiert die Eizo-Lösung, je nach Modell, mit einer vorab zugewiesenen Aktion, wie zum Beispiel Bildanpassung, Alarmanzeige, Audioaktivierung, Kameraanpassung, Maskierung und mehr. Die Implementierung eines intelligenten visuellen Alarmsystems erleichtert den schnelllebigen und informationslastigen Arbeitsalltag für Krankenschwestern, Pflege- und Sicherheitspersonal sowie andere Krankenhausangestellte - deren oberstes Ziel es ist, eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten und die Infrastruktur zu sichern.

Holger Schmitz, Sales Manager Industry der Eizo Europe GmbH

Aufbau der Sicherheitslösung von der Kamera bis zum Monitor.
Mit ihrer Alert-to-Action-Funktion ermöglichen die Eizo IP-Decoder-Lösungen eine konfigurierbare Integration in Sicherheits-, Alarm- und Zutrittskontrollsysteme.
Image
Um die sensiblen Informationen der Patienten zu schützen, setzen Krankenhäuser häufig auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem. 
Foto: Contechnet

IT-Sicherheit

Informationen im Krankenhaus schützen

Zum 01. Januar 2021 trat das Patientendaten-Schutz-Gesetz in Kraft. Ein Informationssicherheitsmanagementsystem kann dieses im Krankenhaus umsetzen.

Image
priorit_krankenhaus_wand.jpeg
Foto: Priorit

Brandschutz

Brandgefahr in Krankenhäusern vorbeugen

Die Brandgefahr in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen stellt ein hohes Risiko dar. Sationäre Patienten sind dabei besonders gefährdet.

Image
Cyberkriminelle haben den Gesundheitssektor im Fokus: Erfolgreiche Attacken gegen Krankenhäusern haben oftmals verheerende Auswirkungen bis hin zu tödlichen Folgen.
Foto: Klinikum Stuttgart

Zutrittskontrolle

Multi-Faktor-Authentifizierung schützt Krankenhäuser

So profitieren Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen vom Einsatz einer Multi-Faktor-Authentifizierung und beugen Cyber-Attacken vor.

Image
vollmer_krankenhaus_aufgaben.jpeg
Foto: spotmatikphoto - stock.adobe.com

Sicherheitsdienstleister

Externe Sicherheitskräfte im Krankenhaus

Krankenhäuser sind „offene Einrichtungen“. Die Einbindung externer Sicherheitskräfte, wie beispielsweise von der Vollmergruppe, kann daher sinnvoll sein.