Foto: Telenot

Einbruchschutz Zuhause

Ein Klick schaltet die Alarmanlage scharf

Entspannt das Leben genießen, ohne sich um die eigenen vier Wände zu sorgen – mit der Telenot Alarmanlagen-App ist dies möglich. So können Hausbesitzer zu jeder Zeit sicher sein, dass Zuhause alles in Ordnung ist, und dass sie keinem Einbrecher in die Arme laufen.

Auch außer Haus haben Hausbesitzer die volle Kontrolle über ihre Alarmanlage. Ob Anlage aktivieren oder das Licht an- und ausschalten – die Alarmanlagen-App Comvis MC von Telenot macht es möglich. Dank der Applikation für Smartphones lässt sich die Anlage jederzeit und von jedem Ort aus bedienen.

Außerdem können Telenot-Kunden alle wichtigen Statusinformationen ansehen und überprüfen. Zudem erhalten Hausbesitzer eine Meldung auf das Smartphone, wenn Einbrecher in den eigenen vier Wänden zugange sind. Das App-Menü ist klar strukturiert und folgt einer einfachen Bedienphilosophie.

Sichere Übertragung mit Brief und Siegel

Ein verschlüsselter Übertragungsweg zwischen App und Alarmanlage schützt vor Manipulation. Die App bedient sich bei der Übertragung des sicheren 128-Bit AES-Schlüssels (Advanced Encryption Standard), der eine sichere Datenübertragung mit Brief und Siegel garantiert. Diese Garantie besteht für alle Komponenten der Telenot-Alarmanlage: Vom VdS Schadenverhütung anerkannt, trägt jedes Produkt aus dem Hause Telenot eine Geräteprüfungsnummer, die VdS-G-Nummer. Das optimale Zusammenspiel der einzelnen Alarmanlagenkomponenten ist in Form einer Systemnummer attestiert (VdS-S-Nummer).

„Ob nach einem Einbruch oder zur Vorsorge – eine Alarmanlage minimiert die Gefahr, dass Einbrecher in Haus oder Wohnung eindringen können. Sie erkennt schon Einbruchsversuche und löst Alarm aus“, sagt Thomas Taferner, Sicherheitsexperte der Firma Telenot. Bei einem Alarm kann zudem die nächste ständig besetzte Notrufzentrale informiert werden.

Telenot bietet eine Anlage, die bereits in ihrer einfachsten Variante – mit der Einbruchgrundsicherung – vor Einbruch schützt. Ausgestattet mit Bewegungsmeldern registriert sie Einbrecher und löst optischen und akustischen Alarm aus. Blitzlicht und Sirenen schrecken den Einbrecher ab. Comstar-Bewegungsmelder sind in verschiedenen Farben erhältlich. Telenot ließ sogar Luigi Colani einen Melder designen.

Alarmanlage jederzeit erweiterbar

Je nach Wunsch oder Anforderung können Hausbewohner ihren Einbruchund Diebstahlschutz problemlos erweitern: „Glasbruchmelder und Magnetkontakte an Türen und Fenstern schützen das Gebäude von außen und registrieren bereits Einbruchsversuche“, erklärt Taferner und ergänzt: „Eine gezielte Überwachung von wertvollen Gegenständen, wie Gemälden oder einem Tresor, gewährleisten Elemente wie Erschütterungsmelder oder Infrarot-Lichtvorhänge, die ein unsichtbares, genau definiertes Detektionsfeld aus Licht aufspannen, das bei Berührung Alarm schlägt.“

Verbunden sind alle Elemente mit der Alarmanlage via Kabel oder Funk. Damit lässt sich die Anlage auch in bereits bestehende Gebäude einfach und flexibel einbauen. Aufgrund ihrer modularen Bauweise ist sie jederzeit um Rauch-, Gas- oder Wassermelder erweiterbar.

Foto: Telenot

Gefahrenmeldetechnik von Telenot

Einfamilienhäuser effektiv schützen

Nur 30 Sekunden benötigen Täter, um schlecht gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln und ins Haus zu gelangen. Neben dem materiellen Schaden erleiden die Bewohner meist einen massiven Verlust des Sicherheitsgefühls. Doch soweit muss es nicht kommen: Die eigenen vier Wände lassen sich wirksam und zu vernünftigen Preisen schützen.

Foto: Telenot

Telenot

Wirksamer Schutz vor Einbruch ist möglich

Fast zehn Prozent mehr Einbrüche verzeichnete die Polizei für das Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr für ganz Deutschland. Das ist der höchste Anstieg bei Wohnungseinbrüchen seit 15 Jahren.

Foto: Telenot Electronic GmbH

Telenot

Alarmanlagen-Pakete für individuellen Gebäudeschutz

Wer die eigenen vier Wände vor Einbrechern und Brand sicher machen will, steht nicht selten vor der Frage: Welcher Gebäudeschutz ist bei der Vielzahl an Angeboten der passende? Mit seinen neuen Alarmanlagen-Paketen will Telenot Licht ins Dickicht der Sicherheitstechnik bringen.

Foto: Nicht bei mir

Einbruchschutz

Wie Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern schützen

Am 29. Oktober 2017 findet der bundesweite Tag des Einbruchschutzes statt. Wenige Tricks können helfen, das Eigenheim vor Einbrechern zu sichern.