Image
dallmeier_montagesystem_patent.jpeg
Foto: Dallmeier
Das Ein-Mann-Montagesystem für Kameras von Dallmeier erhält Patentschutz.

Videosicherheit

Ein-Mann-Montagesystem von Dallmeier für Kameras

Das Ein-Mann-Montagesystem für Dallmeier-Kameras verringert den Montageaufwand und erhielt kürzlich in Deutschland den Patentschutz.

Das nun mit Patentschutz versehene Mountera Ein-Mann-Montagesystem für Kameras von Dallmeier löst das Problem zeitaufwändiger und teurer Montagen von Kameras durch intelligente Detaillösungen. Diese ermöglichen eine einheitliche Montage verschiedener Kamera- und Haltertypen mit standardisierten und intuitiven Handgriffen und Arbeitsabläufen.

Patentierten Kuppelmechanismus in der Ein-Mann-Montagelösung

Die Kameras der Panomera S-Serie, Panomera W-Serie sowie die PTZ-Modelle des Herstellers können damit bequem von einer Person eingerastet werden, die Hebebelastung und Hebedauer verringert sich signifikant und das axiale Ausbrechen und somit Abstürzen der Kamera nach dem Einrasten wird verhindert. Das komplett durchdachte System vermeidet unnötige Handgriffe und minimiert den Lernaufwand, da alle Teile untereinander austauschbar sind. Ermöglicht wird dies durch den patentierten Kuppelmechanismus, das sogenannte Quick-Lock-System (Patent-Nr. 10 2019 122 373). Die mit der Montage betrauten Mitarbeiter können sich auf das Wesentliche konzentrieren – die Motivation steigt.

Einfache Datenintegration von Drittsystemen in VMS

Dallmeier stellt ein umfangreiches Portfolio verschiedener Schnittstellen für die Datenintegration von Drittsystemen in seine VMS vor.
Artikel lesen

Dallmeier setzt bei der Montage-Lösung für Kameras „integrierten Montageschutz“

Bei Mountera sind die Montageschritte und Handgriffe aller Kameramodelle und Befestigungsoptionen standardisiert und intuitiv. Für die Befestigung und Fixierung ist zudem nur eine Inbusschlüsselgröße erforderlich. Die Kabelführung ist dabei unsichtbar und sabotagesicher, die Zertifizierung gemäß IP66 schützt unter anderem vor Strahl- und Salzwasser. Darüber hinaus ermöglicht das System, Kameras abwechselnd an unterschiedlichen Standorten einzusetzen, wie beispielsweise in der Stadtüberwachung. Die Handhabung der Komponenten auf der Baustelle ist ein weiterer gewichtiger Kostenfaktor. Ein spezieller Einmal-Griff an der Kamera ermöglicht die schnelle Entnahme des Systems. Dabei verbleibt ein Transportschutz aus Schaumstoff unentwegt an der Kamera und schützt diese so beim Umhertragen und Abstellen. Optional erhältlich ist zudem die Mountera Box, die eine dezentrale Aufzeichnung der Kamerabilder ermöglicht.

Foto: Dallmeier

Sicherheitsexpo 2013

Dallmeier mit Multifocal-Sensorsystem

Auf der Sicherheitsexpo, die am 3. und 4. Juli 2013 in München stattfindet, präsentiert Dallmeier das patentierte Multifocal-Sensorsystem Panomera.

Foto: Dallmeier

Sicherheitsexpo 2012

Dallmeier mit Videomanagement-Komplettsystemen

Auf der Sicherheitsexpo präsentiert Dallmeier sein Portfolio an professionellen Videomanagement-Komplettsystemen. Insbesondere die Infrarot-Kamera DF4910HD-DN/IR sowie die Smavia Aufzeichnungstechnologie werden am Stand gezeigt.

Foto: Dallmeier

Ifesec 2012

Videomanagement-Komplettsysteme mit Dallmeier

Dallmeier präsentiert sein Portfolio an professionellen Videomanagement-Komplettsystemen. Highlight dabei ist das bereits mehrfach ausgezeichnete Multifocal-Sensorsystem Panomera.

Die Kameraserie „Panomera W“ unterstützt bei der Überwachung großer Areale in Innen- und Außenräumen.
Foto: Dallmeier

Videosicherheit

Neue Kameraserie von Dallmeier

Die neue Kameraserie „Panomera W“ von Dallmeier verspricht höchste Wirtschaftlichkeit und Funktionalität bei der Erfassung großer Areale.