Foto: Abus

Abus

Einbruchskriminalität muss eingedämmt werden

Produkte rund um den Einbruchsschutz von Abus vereinen mechatronische Lösungen mit mobiler Kontrolle. Der Trend geht dabei immer mehr zu vernetzten Lösungen.

In einer durch die Funke Mediengruppe in Auftrag gegebenen Umfrage durch Emnid wurde die „Eindämmung der Einbruchkriminalität“ mit 91 Prozent als zweitwichtigstes Thema für die neue Bundesregierung benannt.

Stößt ein Einbrecher auf Widerstand, bricht er seinen Aufbruchversuch in der Regel ab. Umso wichtiger sind geeignete Sicherungen an Fenster und Türen – den Haupteinstiegspunkten von Einbrechern. Hierzu bietet der Markt ein umfangreiches Sortiment an Sicherheitslösungen. Dabei gilt – auch aufgrund der Empfehlungspraxis der Polizei – zertifizierte mechanische Sicherungen bilden die Basis eines sinnvollen Einbruchschutzes.

Vor allem das Thema Mechatronik, wo massive Schlösser mit intelligenter Elektronik ausgestattet und zu Alarmsystemen vernetzt werden, ist hier zu nennen. Systeme, wie beispielsweise die Funkalarmanlage Secvest vom Sicherheitsexperten Abus, bieten ein Plus an Funktionalität und vereinen die Bereiche Mechanik, Alarm, Video, Brandschutz sowie Notfall in einer Lösung. Diese lässt sich dann beispielsweise auch mittels Smartphone komfortabel von unterwegs bedienen. Welche Lösungen für das persönliche Sicherheitsbedürfnis geeignet sind, ermittelt man am besten im Rahmen eines kostenlosen Sicherheitschecks, der bundesweit durch die Polizei und von zertifizierten Partnern von Abus angeboten wird.

Foto: Abus

Mechatronik ergänzt Funkalarm

Zwei Stärken in einem System

Seit dem 1. März 2015 ist die neue Secvest Funkalarmanlage von Abus im Handel. Mit der Weiterentwicklung seines Verkaufsschlagers kombiniert der Hersteller seine Kompetenzen in mechatronischem Einbruchschutz und Gefahrenmeldetechnik in einem Produkt.

Alarmanlage für aktiven Einbruchschutz

Zuwachs in der Funk-Familie

Im März 2015 hat Abus Security-Center die neue Secvest Funkalarmanlage vorgestellt. PROTECTOR fragte den Geschäftsführer Benjamin Pflaum, welches die neuen Funktionen sind und was Errichter dazu wissen müssen.

Foto: Abus Security-Center

Alarmsysteme

„Aktiver Einbruchschutz verhindert Einbruchversuche“

Alarmtechnik wird modernisiert und vernetzt. Doch wohin geht der Trend bei Alarmsystemen? PROTECTOR sprach mit Gregor Schnitzler, Bereichsleiter Business & Technology Development bei Abus Security-Center GmbH & Co. KG, über aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten.

Foto: Abus/ Verband Wohneigentum NRW

Abus

Sicherheitsumfrage unter Hauseigentümern

Pünktlich zur Präsentation der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015, liegen die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage unter Hauseigentümern zum Thema Sicherheit vor, die Abus und der Verband Wohneigentum NRW zusammen in ihrem Einbruchschutz-Dossier 2016 vorstellen.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×