Foto: Axis Communications

Videosysteme für den Einzelhandel

Einfach und unauffällig

Nicht nur große Kaufhäuser sind das Ziel von Einbrecherbanden und Vandalismus, immer häufiger trifft es auch kleine Geschäfte, die über keine aufwendige Sicherheitstechnik verfügen. Gerade diese Tatsache zieht Diebe fast magisch an.

Eine Studie des EHI fand außerdem heraus, dass 73 Prozent der Einzelhändler in ein Videoüber-wachungssystem investieren, um den Schutz und die Sicherheit von Angestellten und Kunden zu erhöhen. Doch viele Einzel-händler zögern, wenn es darum geht, ein Videoüber-wachungssystem zu implementieren oder von analogen auf moderne Netzwerkkameras umzurüsten. Gründe hierfür sind vor allem Angst vor der Komplexität, fehlendes technisches Fachwissen und der Kostenfaktor. Doch inzwischen gibt es eine Reihe speziell für den kleineren Handel entwickelter, einfach zu bedienender Systeme, wie das F34 Überwachungssystem von Axis Communications.

Schnell und unkompliziert

Dieses einfach installierbare, unauffällige Überwachungssystem aus vier Kameras, das insbesondere für kleine Geschäfte und Büros geeignet ist. Die Lösung wird mit der gesamten Hard- und Software geliefert, die für ein vollständiges integriertes Fern-Videoüberwachungs- und -verwaltungssystem benötigt wird. Damit lässt sich ein HDTV-Über-wachungssystem unkompliziert und schnell einrichten.

Axis auf der Eurocis Die Integration eines Videoüberwachungssystems mit anderen Bereichen, wie der Zutrittskontrolle, ist eines der Themen, die Axis Communications auf der Messe Eurocis in den Fokus stellen wird. So erkennt ein integriertes System zum Beispiel, wenn sich in einem Sicherheitskorridor unerlaubterweise mehr als eine Person aufhält, entriegelt die Tür nicht und sendet automatisch einen Alarm an die Sicherheitszentrale, die über die Kamera eine visuelle Überprüfung der Situation vornehmen kann. Axis Communications präsentiert in Halle 9, Stand A22 auf der Eurocis vom 23. bis 25. Februar 2016 in Düsseldorf gemeinsam mit den Partner Morphean, Vizualize Limited, Sidma Analytics und Herta Security maßgeschneiderte, kompatible und skalierbare Lösungen für jede Geschäftsgröße, egal ob es sich um einen kleinen Shop oder ein großes Einkaufszentrum handelt.

Die Netzwerkkameras der F-Serie basieren auf einem modularen Netzwerkkamera-Konzept, bei dem die Kamera in eine Sensoreinheit und eine Haupteinheit aufgeteilt ist. Ein Kabel verbindet die Sensoreinheit mit der Haupteinheit und gibt Installateuren die Flexibilität, die kleine Sensoreinheit unauffällig oder an weniger zugänglichen Stellen anzubringen, während die Haupteinheit dort montiert werden kann, wo genügend Platz vorhanden ist. Haupteinheiten wie die Axis F34 können mit vier Sensoreinheiten gleichzeitig verbunden werden.

Video-Surveillance-as-a-Service

Morphean ist der Hosting-Provider von Axis und bietet Infrastructure für Cloud-basierte Videoservices an. Managed-Services, oder auch Video-Surveillance-as-a-Service (VSaaS), ist vor allem für Endkunden interessant, die einen zuverlässigen und kostengünstigen Videoschutz rund um die Uhr benötigen, der sie jedoch keinerlei technische Investitionen oder Wartungsaufwand kostet. Mithilfe dieser Infrastruktur können Unternehmen ganz einfach eine flexible Videoüberwachung abonnieren, die in der Cloud zur Verfügung gestellt wird.

„Generell zeigt sich, dass immer mehr Einzelhändler auf digitale Sicherheitslösungen setzen“, erklärt Ralph Siegfried, Business Development Manager Retail bei Axis Communications. Zu den Gründen erläutert er weiter: „Wie wir in unserer Studie 2015 gemeinsam mit dem EHI Retail Institute herausgefunden haben, überzeugt vor allem die Wirtschaftlichkeit von IP-Systemen. Diese können nämlich einfach und kostengünstig installiert werden, da auf bereits vorhandenen IP-Strukturen zurückgegriffen werden kann. Dies ist auch ein wichtiger Punkt für kleine oder mittelständische Händler, die den Investitionsaufwand scheuen.

Besonders spannend wird es zudem, wenn das IP-Sicherheitssystem mit anderen Systemen integriert wird, beispielsweise mit einem Zutrittskontrollsystem. Einen weiteren Vorteil bieten die intelligenten Funktionen, mit denen der Einzelhändler das Kundenverhalten analysieren, Prozesse optimieren oder den Kundenservice verbessern kann. Vor allem aber kann hierdurch sehr schnell ermittelt werden, welche Vertriebs- und Marketingaktivitäten vom Kunden angenommen werden und welche Konzepte überarbeitet werden müssen.“

Foto: Axis

Eurocis 2016

Axis zeigt Videosysteme für Einzelhändler

Nicht nur große Kaufhäuser sind das Ziel von Einbrecherbanden und Vandalismus, immer häufiger trifft es auch kleine Geschäfte, die über keine aufwändige Sicherheitstechnik verfügen. Axis Communications präsentiert auf der Eurocis 2016 mit seinem Partner Morphean maßgeschneiderte, kompatible und skalierbare Lösungen für jede Geschäftsgröße.

Foto: Axis

Light+Building

Axis zeigt unauffällige HDTV-Kameras

Axis Communications präsentiert vom 13. bis 18. März 2016 auf der Light+Building Sicherheitslösungen für kleine und mittlere Gebäude. Dabei stehen besonders die Gebäudeüberwachung und -sicherheit für das kleine Office bis hin zum mittelgroßen Einzelhandel im Fokus.

Foto: Warensicherung: Axis Communications

Tipps gegen Warendiebstahl

Jingle Bells für Langfinger

Überfüllte Läden, gestresste Verkäufer und volle Regale – die Weihnachtszeit hält viele Verlockungen für potenzielle Diebe bereit. Zwar profitiert der Einzelhandel von der umsatzstärksten Zeit des Jahres, aber genauso auch Langfinger und unehrliche Mitarbeiter.

Foto: Axis

Sicherheit 2015

Axis zeigt Videoschutz für KMU

Axis Communications zeigt auf der diesjährigen Sicherheit Zürich Videosicherheitslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, die Systeme unter 100 Kameras einsetzen. Axis stellt gemeinsam mit den Partnern Morphean und STVS aus.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×