Foto: Prosegur

Prosegur

Einzahlungslösungen und Sicherheitstechnik

Der Schwerpunkt des Messeauftritts von Prosegur liegt auf den Einzahlungslösungen für Kreditinstitute und Handelskunden sowie der Sicherheitstechnik. Zudem plant und implementiert das Unternehmen individuelle Sicherheitskonzepte.

Prosegur bietet seinen Kunden individuell zugeschnittene Technik, die einen geschlossenen Bargeldkreislauf ermöglicht. Händler können beispielsweise in den Einzahlungsgeräten in Banken rund um die Uhr ihr Bargeld abgeben – und profitieren von den automatisierten Prozessen. Dazu benötigen die Bankkunden lediglich ein Konto beim jeweiligen Kreditinstitut sowie eine Berechtigungskarte und einen Safebag. Die Buchungen laufen direkt ins Buchungssystem und sind jederzeit über das Onlineportal einsehbar. Ab dem Zeitpunkt der Einzahlung übernimmt Prosegur die Haftung für die Werte und erfüllt dabei höchste Sicherheitsstandards.

Das Unternehmen führt neben der Abholung und Auszählung der Gelder die Störungsüberwachung der Geräte, das Monitoring der Füllmengen und Versicherungswerte sowie den technischen Service im Störfall durch. Vorteile für die Kreditinstitute: Entlastung der Mitarbeiter, besserer Service für Geschäftskunden, Kostenoptimierung. Zusätzlich profitiert der Kunde bei der Wahl des passenden Gerätes von einer herstellerunabhängigen Beratung durch Prosegur. Denn bei dem Geld- und Wertelogistiker liegt der Fokus auf den Lösungen hinter dem Gerät. Ein Prosegur-Einzahlungstresor direkt beim Händler stellt eine weitere Möglichkeit der sicheren Aufbewahrung dar. In diesem wird das überschüssige Bargeld im Geschäft verwahrt – und gleichzeitig das Überfallrisiko gemindert. Denn sobald das Geld im Gerät ist, ist es versichert. Prosegur holt die Einnahmen schließlich ab und zählt sie unter strengster Überwachung.

Darüber hinaus präsentiert sich Prosegur als Anbieter im Bereich der Sicherheitstechnik: von modernen Alarmsystemen – wie Brandmelde- und Einbruchmeldetechnik – bis hin zur Anbindung an die Notruf- und Serviceleitstelle und der Zutrittskontrolle. Darunter fallen auch die ganzheitlichen, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Konzepte. Denn um dem tatsächlichen Bedarf eines Kunden gerecht zu werden, analysiert Prosegur zuvor die jeweilige Situation. Die daraufhin zum Einsatz kommende Technik ist VdS-zertifiziert.

Foto: Prosegur

Automatisiertes Bargeldmanagement

Mehrwerte generieren

„Nur Bares ist Wahres“ – dieser Spruch gilt in Deutschland nach wie vor. Über 80 Prozent aller Transaktionen werden laut einer Studie der Deutschen Bundesbank in bar abgewickelt. Zwar nahm der Trend zwischenzeitlich leicht ab, aber durch die absolute Zunahme des Gesamtvolumens machen Barzahlungen immer noch einen bemerkenswerten Anteil der Transaktionen aus. Die Rolle der Sicherheitsdienstleister im Bargeldkreislauf ist dabei erheblich.

Foto: Glory Europe GmbH

Intelligenter Bargeldautomat

Praxistauglich

Automatisierte Bargeldprozesse vereinfachen zeitaufwändige Kassenvorgänge und sparen Mitarbeitern eine Menge Zeit. Zudem bieten sie den Beschäftigten mehr Sicherheit bei der täglichen Ein- und Auszahlung der Einnahmen.

Foto: Fotolia/Paulista

Noteneinzahlsysteme

Unberechenbar sein

Kaum ein Einzelhändler kann sich von der Furcht vor einem Überfall freisprechen. Die bisherigen Sicherheitskonzepte stehen dabei immer wieder in unmittelbarem Wettbewerb mit neuen Ideen krimineller Täter, wie der „Laden“ am Ende doch noch ausgeräumt werden kann. Intelligente Bargeldsystemlösungen machen Räubern den Zugriff auf die Werte unmöglich.

Foto: Unicorn

IT-gestützter Bargeldkreislauf

Der Weg des Geldes

Ohne IT geht heute fast nichts mehr, besonders im Zahlungsverkehr. „IT-gestützt“ heißt aber nicht gleich bargeldlos. Im Gegenteil: 80 Prozent der Transaktionen in Deutschland werden bar abgewickelt.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×