Image
Die Geschäftsführung von Ekey freut sich über das 20-Jahr-Jubiläum (v.l.): Michael Gallner-Holzmann, Raphaela Gallner, Leopold Gallner.
Foto: Ekey
Die Geschäftsführung von Ekey freut sich über das 20-Jahr-Jubiläum (v.l.): Michael Gallner-Holzmann, Raphaela Gallner, Leopold Gallner.

Unternehmen

Ekey feiert 20-jähriges Firmenjubiläum

In 20 Jahren vom Forschungsprojekt zum Familienunternehmen: Der Linzer Technologiebetrieb Ekey Biometric Systems feiert im August 2022 sein Firmenjubiläum.

Seit der Gründung im Jahr 2002 hat sich Ekey zum europäischen Marktführer im Bereich Fingerprint-Zutrittslösungen entwickelt. Die Vision des oberösterreichischen Herstellers von biometrischen Zutrittslösungen ist es, den Finger als Türöffner zu etablieren und Schlüssel, Karten und Codes überflüssig werden zu lassen.  

Die Fingerprint-Zutrittslösungen Ekeys werden heute von Linz aus in mehr als 70 Länder weltweit exportiert. „Unsere Produkte machen das tägliche Leben sicherer und komfortabler. Wir stiften praktischen Nutzen und wollen den Ekey-Fingerprint als Ausgangspunkt zum Smart Home verankern. Dort sehen wir noch viele Möglichkeiten für Innovationen, die wir gemeinsam als Unternehmen angehen“, so Firmengründer Leopold Gallner, der 2020 Sohn Michael und Tochter Raphaela in die Geschäftsführung holte.

Zutritt von morgen schon heute

Für frischen Wind am Markt sorgen neue Produktentwicklungen: Smarte Funktionen ergänzen die altbewährten Vorteile von schlüssellosem Zutritt mit Fingerprint. Damit läutet ekey ein neues Zeitalter des Gebäudezutritts ein. Denn mit der „Ekey Dline“, die 2021 für die Türindustrie auf den Markt kam, beginnt die intelligente Nutzung eines Gebäudes mit vielen smarten Features direkt an der Haustür: von Fernöffnung über Push-Nachrichten bis hin zu individuellen Zeitfenstern, übersichtlichem Zutrittsprotokoll und Smart-Home-Anbindung. Laufende Updates stellen stets die neueste Software sowie zusätzliche Funktionen sicher. Das System kann überdies auch um Benutzer sowie Geräte erweitert werden – denn auch die neuen Produkte für die Elektroindustrie sowie Sprechanlagenhersteller stehen beim Biometrie-Experten in Linz bereits in den Startlöchern!

Ekey verstärkt Geschäftsführung

Der Eigentümer von Ekey, Dr. Leopold Gallner, holt seine beiden Kinder Raphaela Gallner und Michael Gallner-Holzmann in die Geschäftsführung.
Artikel lesen

20 Jahre Ekey: Aus Linz in die weite Welt

Neben der neuen Generation in der Geschäftsführung ebenso wie im Produktsortiment fand im März 2022 eine weitere wichtige Weichenstellung für die Zukunft statt: Die Gründung des zweiten österreichischen Standorts in Wien. Damit verfügt Ekey über insgesamt sechs Standorte: die Firmenzentrale mit Produktion in Linz, den Bürostandort in Wien sowie ausländische Vertriebsniederlassungen in Deutschland, Liechtenstein/Schweiz, Italien sowie Slowenien. Heute zählt das Unternehmen mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat einen Exportanteil von über 80 %. Das Produktportfolio umfasst biometrische Zutrittslösungen für private Haushalte, Unternehmen und Organisationen. Deren Vorteil: Während Schlüssel, Karten und Codes verloren, vergessen oder gestohlen werden können, ist der Finger immer dabei. So entstehen mehr Komfort, Flexibilität und Sicherheit im Alltag.