Foto: Wilka

Wilka Schließtechnik

Elektronische Zutrittslösung und Zylinder

Schwerpunkte auf dem Wilka-Stand sind die neusten Techniken und Weiterentwicklungen der elektronischen Zutrittslösungen sowie den Fluchttürsystemen, Schlössern und Zylindern.

Mit „Easy“ tritt die Wilka Schließtechnik GmbH mit ihren elektronischen Zutrittskontrollen auf den Markt – und der Name ist Programm. Angefangen mit dem „Easynext“ bietet das Velberter Unternehmen eine Lösung für kleinere Anlagen die ohne Software-programmierung betrieben werden können. Von „Easybasic“ bis hin zu „E-Link“, dem Netzwerk auf der Karte, trägt der Hersteller den Anforderungen des Marktes Rechnung. Formschönes Design der Zylinder und des Zubehörs, einfache Einbindung in bestehende Schließanlagen und leichte Programmierung der komplexen Systeme. Mit „Easyhotel“ rundet das Unternehmen das Programm auch für Objekte mit häufig wechselnden Benutzern, wie Hotels, Jugendherbergen oder Kliniken ab.

Die elektronische Zutrittsberechtigung bietet gegenüber einer konventionellen mechanischen Schließanlage viele Vorteile. Bei Verlust eines Schließmediums kann dieses individuell aus allen sicherheitsrelevanten Zutrittspunkten entfernt werden. Der Zugang der Nutzer kann durch die Vergabe von zeitlichen Berechtigungen auf bestimmte Tageszeiten eingeschränkt werden. Eine Aufzeichnung der Begehungen mit Zeitstempel an jeder Tür ist auch möglich. Die Zutrittslösungen von Wilka bieten eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten.

Die Berechtigung zu den einzelnen Türen kann entweder über elektronische Schließzylinder oder auch in Kombination mit Wandlesern erfolgen. Eine Komposition mit der mechanischen Schließanlage ist durch Verwendung von mechatronischen Medien jederzeit möglich. Durch die unterschiedlichen Softwarepakete und die Vielzahl an Zylindervarianten kann die Schließanlage individuell auf die Belange des Anwenders zugeschnitten werden.

Mit der Neuentwicklung eines Schließzylinders mit integrierter Anti-Amok-Funktion präsentiert Wilka eine Lösung auf aktuelle Anforderungen des Marktes. Bei drohender Gefahr kann die Tür über den Knauf von innen schnell und problemlos verriegelt werden. Durch den passenden Schlüssel kann von der Außenseite dem Knauf die Schließberechtigung entzogen werden, um Missbrauch von der Innenseite zu begegnen.

Die Fluchttürserie 6000 mit 20 Millimeter Riegelausschluss, und einem Gegenkasten mit E-Öffner-Funktion bereits ab 30 Dorn sind die Highlights im Fluchttürbereich. Das kleine Dornmaß lässt großen Spielraum für aktuelle schmale Profile im Rohrahmenbereich. Alle Kriterien der Normen EN 179/1125 und EN 12209 werden selbstverständlich erfüllt.

Weiter sind selbstverriegelnde Einsteckschlösser sowie ein breites Programm an Rohrrahmen- und Holztürschlössern Teil der Exponate. 3 Sterne für Ihre Sicherheit - auch das Thema der neuen VdS-Kennzeichnungen wurden von dem Unternehmen aufgenommen und kann in den 1 bis 3 Sterne-Klassen mit den Produkten Primus VX, HX und VL bedient werden. Abgerundet wird das vielfältige Programm mit Zylindern unter anderem mit den Hausprofilen P1/P3, den Schließanlagen-Systeme TH6 (Grundlänge sechsstiftig), TH7 (Grundlänge siebenstiftig) sowie des Wendeschlüssel-System „3ve“.

Foto: Wilka

Wilka

Zutrittskontrolle der „Easy“-Serie

Mit der „Easy“-Serie tritt die Wilka Schließtechnik GmbH mit Standort in Velbert mit ihren elektronischen Zutrittskontrollen auf den Markt – und der Name ist laut Anbieter Programm.

Foto: Wilka

Wilka

Profil-Doppelzylinder in modularer Bauweise

Wilka hat drei Schließanlagenprofile und vier neue Kundenprofile mit vertikaler und horizontaler Schlüsselführung der Sinus-Familie mit langer Patentlaufzeit entwickelt.

Foto: Wilka Schließtechnik

Wilka Schließtechnik

Schließen und flüchten

Wilka Schließtechnik zeigt zur Messe unter anderem die neue Generation seines elektronischen Zylinders Easy 2.0 sowie die neue Fluchttürserie 7000.

Foto: Wilka

Wilka

Elektronischer Türbeschlag prüft Zutrittsrechte

Wilka Schließtechnik bietet für Türen im Innenbereich von gewerblich genutzten Räumlichkeiten mit dem elektronischen Türbeschlag E820 eine Lösung zur Zutrittsregelung an.