Auf der Premiere der Digitalbau drehte sich alles ums digitale bauen, beispielsweise mit Unterstützung durch virtuelle Realität.
Foto: Messe München GmbH

Messen

Erfolgreiche Premiere der Digitalbau in Köln

Mit Ihrer erfolgreichen Premiere hat die Digitalbau in Köln der Digitalisierung in der Baubranche einen kräftigen Schub verliehen.

Vom 11. bis 13. Februar erzeugten auf der Premiere der Digitalbau in Köln mehr als 270 Aussteller und rund 10.000 Besucher auf dem Kölner Messegelände eine regelrechte Aufbruchstimmung.

Die Erwartungen aller Beteiligten wurden laut offiziellem Schlussbericht der Messe München bei weitem übertroffen. Schon kurz nach Öffnung der Veranstaltung sei die 17.000 m² große Halle 7 der Koelnmesse sehr gut gefüllt gewesen.

Entscheidung für Standort Köln für die Premiere der Digitalbau geht voll auf

Die Entscheidung, mit dem neuen Messeformat in die Domstadt zu gehen und damit einen zweiten zentralen Standort neben der BAU in München zu etablieren, habe sich als richtiger Schritt erwiesen, sagte Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Folgerichtig findet die nächste Digitalbau vom 15. bis 17. Februar 2022 wieder in Köln statt.